Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
31.01.2018 10:17 Uhr in Gesundheit und Medizin
Unternehmensmeldung

„Mobilität durch Fortschritt“ – heute und morgen

„Mobilität durch Fortschritt“ – heute und morgen Gelenkersatz auf Industrieausstellung

66. Jahrestagung der Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen e.V.

Auf der 66. Jahrestagung der Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen e.V. vom 26. bis 28. April 2018 im Kongresshaus in Baden-Baden stehen traditionsgemäß die Arbeits- und Forschungsschwerpunkte der Kongresspräsidenten im Fokus. Die beiden Kongresspräsidenten, Univ.-Prof. Dr. Steffen Ruchholtz (Marburg) und Univ.-Prof. Dr. Maximilian Rudert (Würzburg), haben unter dem Motto „Mobilität durch Fortschritt“ ein interessantes Programm zusammengestellt. Selbstverständlich finden auch weitere Themen des Alltags von O&U ihren Platz.

Alterstraumatologie – eine der großen medizinischen Herausforderungen dieses Jahr-hunderts
Die Lebenserwartung steigt und die sich ändernden Lebensverhältnisse führen dazu, dass Menschen bis ins hohe Alter aktiv und selbständig bleiben. Dadurch nimmt aber auch die Anzahl von unfallbedingten Verletzungen zu. Außerdem steigt mit höherem Alter die Häufigkeit von weiteren (chronischen) Erkrankungen, die zu Gangunsicherheit und erhöhter Fallneigung führen können. Die Behandlung der Verletzungen im Alter muss somit auf den Gesamtzustand des Patienten angepasst werden. Sie stellt eine große Herausforderung dar und wird unweigerlich zu einem der Schwerpunkte der medizinischen Versorgung der Zukunft. Mit diesen Erkenntnissen werden auf der 66. Jahrestagung in verschiedenen Sitzungen folgende spannende Themen behandelt:
• Die „alte“ Wirbelsäule – Donnerstag, 26.04.2018, 8.00 – 9.30 Uhr
• Sprunggelenk-Frakturen im Alter – Was macht den Unterschied?
Donnerstag, 26.04.2018, 15.15 – 16.45 Uhr
• Das „alte“ Becken – Freitag, 27.04.2018, 8.00 – 9.30 Uhr
• Periprothetische Frakturen – von der Platte zum total femur,
Freitag, 27.04.2018, 15.15 – 16.45 Uhr
• Osteosynthese vs. Prothese bei Gelenkverletzungen im Alter,
Samstag, 28.04.2018, 13.30 – 15.00 Uhr

Endoprothetik
Die Zahl der Gelenksersatzoperationen steigt seit Jahren konstant. Hauptgrund ist auch hier die älter werdende Bevölkerung und der zunehmende Anspruch, auch im höheren Lebensalter funktionstüchtig zu sein. Obwohl sich die Haltbarkeit von Gelenkprothesen in den letzten Jahren deutlich verbessert hat, ist bei manchen Patienten nach langer Aktivitätsdauer ein Austausch erforderlich. Bringt die Individualisierung in der Endoprothetik Vorteile? Eine der häufigsten Komplikationen des künstlichen Gelenkersatzes ist die Infektion. Daher ist es von besonderer Bedeutung, die Risikofaktoren zu minimieren und Diagnostik- und Behandlungsstrategien zu optimieren. Auf der VSOU-Frühjahrstagung werden hierzu folgende interessante Themen näher beleuchtet:
• Hüft-TEP primär, Donnerstag, 26.04.2018, 10.15 – 11.45 Uhr
• Periprothetische Infektionen, Donnerstag, 26.04.2018, 13.00 – 14.30 Uhr
• Revision Knie-Endoprothetik, Donnerstag, 26.04.2018, 15.15 – 16.45 Uhr
• Individualisierung in der Endoprothetik, Freitag, 27.04.2018, 8.00 – 9.30 Uhr
• Revision Hüft-Endoprothetik, Samstag, 28.04.2018, 8.30 – 10.00 Uhr
• Primäre Knie-TEP nach Voroperation in Zusammenarbeit mit der DKG
Samstag 28.04.2018, 11.00 – 12.30 Uhr

E-health – welche Technologien erwarten den Arzt von morgen?
Medizinische Diagnosen und Therapien werden immer präziser – und das ist zum Großteil neuen Technologien zu verdanken. Doch sie sollen und können den Arzt nicht ersetzen, ihm aber ein wichtiges Werkzeug sein. Passend zum Kongressmotto „Mobilität durch Fortschritt“ wird in verschiedenen Sitzungen näher beleuchtet, welche Technologien den Arzt in Zukunft unterstützen können. Komplettiert wird diese Thematik durch die Wissensvermittlung in der Ausbildung von morgen:
• Quo vadis? – Das Krankenhaus von übermorgen,
Donnerstag, 26.04.2018, 13.00 – 14.30 Uhr
• Wissensvermittlung und Ausbildung in der Medizin von morgen,
Freitag, 27.04.2018, 13.00 – 14.30 Uhr
• Connected Health – Patientenführung in der Zukunft,
Freitag, 27.04.2018, 15.15 – 16.45 Uhr
• Der Operationssaal der Zukunft – Robotik und Navigation,
Samstag, 28.04.2018, 15.30 – 17.00 Uhr

Neu: Kongress-App
Ein Novum bei der 66. Jahrestagung ist die VSOU-Kongress-App. Die vom Kongressteam initiierte App steht voraussichtlich ab Mitte Februar auf der VSOU-Homepage zum Download bereit. Sie bietet die Möglichkeit, einen individuellen Programmplan zu erstellen. Außerdem können die Kongressteilnehmer untereinander über die App in Kontakt treten und in ausgewählten Sitzungen Live-Fragen an die Moderatoren/Referenten senden. Eine Referentenübersicht, Ausstellerlisten sowie Lagepläne stehen ebenfalls zur Verfügung.

Weitere Informationen, Seminare, Workshops unter: jahrestagung2018.vsou.de


Über die VSOU e.V.

Die Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen ist ein Verband von derzeit 2.230 Mitgliedern aus dem Inland und zumeist europäischen Ausland - hauptsächlich Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie, in der Praxis und der Klinik tätig.

Unserem Ziel, die Fort- und Weiterbildung, den wissenschaftlichen und praktischen Erfahrungsaustausch in den Fachgebieten Orthopädie und Unfallchirurgie und seiner Grenzgebiete zu fördern, kommen wir durch die Ausrichtung einer jährlich stattfindenden mehrtägigen Jahrestagung nach. Ein großes Anliegen ist uns die Förderung des Nachwuchses in o. g. Fachgebieten, für die wir während den Jahrestagungen spezielle Nachwuchsförderprogramme anbieten.

Gemeinsam mit der Deutschen Ärzte-Verlag GmbH gibt die VSOU e.V. eine monatlich erscheinende Fachzeitschrift -OUP Fachzeitschrift für die orthopädische und unfallchirurgische Praxis- heraus.

Die Frühjahrstagung

Die Frühjahrstagung ist inzwischen zwar der zweitgrößte orthopädisch-unfallchirurgische Kongress im deutschsprachigen Raum, zeichnet sich aber dennoch durch eine persönliche Atmosphäre und durch das besondere Flair von Baden-Baden aus.

Jedes Jahr treffen sich mittlerweile ca. 3.000 Fachbesucher zur Fort- und Weiterbildung bzw. zum wissenschaftlichen und praktischen Erfahrungsaustausch in Baden-Baden. Hat die Veranstaltung ursprünglich insbesondere niedergelassene Orthopäden angesprochen, hat sich das Teilnehmerspektrum erheblich ausgeweitet. Die Jahrestagung der VSOU möchte heute neben den niedergelassenen Orthopäden und Unfallchirurgen ebenso die in den Kliniken tätigen Ärzte sowohl in der Weiterbildung als auch im Facharztstatus ansprechen. Natürlich sind auf dem Kongress auch die Nachbar-Disziplinen wie Ärzte für physikalische und rehabilitative Medizin, Rheumatologen, Schmerztherapeuten, Rehabilitationswissenschaftler, Physiotherapeuten sowie Vertreter der Pflege herzlich willkommen. Entsprechend breitgefächert ist das wissenschaftliche Programm, welches mit über 400 Programmpunkten, Vorträgen, Workshops, Postern, Seminaren und Podiumsdiskussionen dem Teilnehmer ein hohes Maß an Wissenszuwachs in Theorie und Praxis garantiert. Begleitet wird die Jahrestagung von einer großen Fachausstellung der Industrie, die seit langem fester Bestandteil des Kongresses ist.