12:45:49

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
20.10.2017 14:40 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

MYM expandiert mit seinen Marihuanabetrieben weltweit, aber nicht in die USA

Vancouver, B.C., 20. Oktober 2017 - Wie bereits am 18. Oktober 2017 angekündigt, freut sich MYM Nutraceuticals Inc. (CSE: MYM) (OTC: MYMMF) (das -Unternehmen- oder -MYM-) sehr darüber, nun eine Marktgröße in der aufstrebenden Marihuanabranche Australiens zu sein. Gleichzeitig fühlt sich das Unternehmen veranlasst, seine Haltung in Bezug auf Marihuanabetriebsstätten in den Vereinigten Staaten klarzustellen.

Die Führungskräfte, Berater und Rechtsanwälte von MYM sind konsequent der Meinung, dass Marihuanaprojekte in den Vereinigten Staaten -äußerst riskant- seien, weil Marihuana dort in die Kategorie der -Schedule I--Narkotika, gleich neben Heroin und Kokain, gereiht wird und somit auf US-Bundesebene illegal ist. Die US-Bundesgesetze zu Marihuana könnten jederzeit umgesetzt werden und dies würde kanadische Unternehmen, die in den USA im Marihuanageschäft tätig sind, in Gefahr bringen; man könnte sie strafrechtlich verfolgen und ihre Aktiva beschlagnahmen. Die Anklage könnte auf Drogenhandel, Besitz von Narkotika, Geldwäsche, Beteiligung an Aktivitäten des organisierten Verbrechens etc. lauten. Aus besagten Gründen hat MYM viele Geschäftsangebote in den USA, die an das Unternehmen herangetragen wurden, abgelehnt.

Unsere Haltung wird zusätzlich dadurch untermauert, dass von der kanadischen Wertpapieraufsicht (Canadian Securities Administrators/-CSA-) am 16. Oktober 2017 eine Personalmitteilung an alle börsennotierten Unternehmen mit Betriebsstandorten in den Vereinigten Staaten übermittelt wurde. -Wir erwarten, dass Emittenten, die in den USA im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit mit Marihuana zu tun haben, in ihren Offenlegungen auf das aktuelle rechtliche und regulatorische Umfeld hinweisen, auch auf Risiken, die aus Änderungen in der Umsetzung der US-Bundesgesetze resultieren-, erklärt Louis Morisset, Chair und President von CSA und CEO von Autorité des marchés financiers.

Die Offenlegungskriterien der CSA gelten für alle Emittenten, die in den USA im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit mit Marihuana zu tun haben. Dazu zählen auch jene, die direkt und indirekt in die Aufzucht und den Vetrieb von Marihuana involviert sind, sowie Emittenten, die ihre Güter und Dienstleitungen Dritten anbieten, die im US-Marihuanageschäft aktiv sind. Von den Emittenten wird erwartet, dass sie diese Informationen in Prospekteinreichungen und anderen erforderlichen Dokumenten, wie z.B. im Jahresbericht und in den Erläuterungen und Analysen des Managements (MD&A), offenlegen. Die Börsenaufsicht der Toronto Stock Exchange (TSX) erklärte, dass sie -die Unternehmen bis Ende des Jahres prüfen und jene, welche die Auflagen nicht erfüllen, von der Börse nehmen wird.-

Seit Donald Trump und die Republikaner ins Weiße Haus eingezogen sind, machen sie die von Präsident Obama in der Marihuanabranche erzielten Fortschritte sukzessive zunichte. In jüngster Zeit hört man immer rauere und lautere Töne über Marihuana. Das Justizministerium unter Generalstaatsanwalt Jeff Sessions hat sämtliche Forschungsaktivitäten in Zusammenhang mit Marihuana zum Erliegen gebracht. Von Sessions werden auch Aussagen zitiert wie -Gute Menschen rauchen kein Marihuana- und -Marihuana ist annähernd so abscheulich wie Heroin-. Der medizinische Nutzen wird von ihm völlig negiert. Chuck Rosenberg, der amtierende Chef der US-Antidrogenbehörde DEA, erklärte am Donnerstag, dass -Marihuana kein Medikament- sei. Damit kommen auf Marihuana in den kommenden Jahren düstere Aussichten zu, denn viele Fortschritte, die unter Obama erreicht wurden, könnten rückgängig gemacht werden.

MYM bereitet allerdings den Markteinstieg seiner CBD-Produktlinie -Joshua Tree- in den Vereinigten Staaten vor; denn CBD ist keine psychoaktive Substanz und in den USA daher legal. Die Marke Joshua Tree wird voraussichtlich Anfang 2018 auf den Markt kommen.

Auch wenn die Marihuanabranche in den USA in den kommenden drei Jahren möglicherweise größere Rückschläge erleiden könnte, sind dies großartige Neuigkeiten für kanadische Cannabisfirmen wie MYM. Das Unternehmen kann hier in Kanada und in Australien in einem Umfeld, in dem Cannabis komplett legal ist, unbehindert wachsen. In den USA gibt es eine Menge an nicht investiertem Kapital, weil die US-Bundesgesetze keine Investitionen in illegale Unternehmen zulassen. Dadurch blicken immer mehr Anleger in Richtung Norden. Große Organisationen, Fonds und Investmentbanken wollen in das legale Cannabisgeschäft investieren. Es gibt weltweit nur zwei Länder, in denen Cannabis legalisiert wurde: Kanada und Australien. MYM steht mit zahlreichen amerikanischen Konzernen in Gesprächen, die daran interessiert sind, MYM-Projekte zu finanzieren.

Über MYM

MYM Nutraceuticals Inc. ist ein innovatives Unternehmen, das auf den Erwerb von Health Canada-Lizenzen für die Herstellung und den Vertrieb von hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln und Produkten für die lokale Anwendung auf Basis von medizinischem Cannabis in Bio-Qualität spezialisiert ist. Um sich innerhalb der Branche eine starke Präsenz und entsprechendes Wachstumspotenzial zu sichern, sucht MYM aktiv nach komplementären Übernahmemöglichkeiten und Aktiva in den Bereichen Technologie, Nutrazeutika und CBD. Die Aktien von MYM werden in Kanada, Deutschland und den Vereinigten Staaten unter den nachfolgenden Börsensymbolen gehandelt: (CSE:MYM) (OTC:MYMMF) (FRA:0MY) (DEU:0MY) (MUN:0MY) (STU:0MY).

FÜR DAS BOARD:

Rob Gietl, CEO
MYM Nutraceuticals Inc.
in neuem Fenster öffnenwww.mymarijuana.ca
1-604-839-4111

Investor Relations
Terry Brown
1-855-696-2216

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Beurteilungen der Geschäftsführung in Bezug auf zukünftige Ereignisse oder Ergebnisse basieren. Solche Aussagen unterliegen einer Vielzahl an Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche Aussagen zu korrigieren oder zu aktualisieren. Leser finden eine Beschreibung der Risiken und Unsicherheiten, mit denen das Unternehmen in Ausübung seiner Geschäftstätigkeit konfrontiert ist, in den Besprechungen und Analysen der Unternehmensführung (Management-s Discussion and Analysis) sowie in anderen bei den kanadischen Wertpapierbehörden eingereichten Unterlagen, die auf in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com veröffentlicht wurden.

Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf der hier beschriebenen Wertpapiere dar, weshalb die entsprechenden Informationen auch nicht als verlässlich angesehen werden sollten. Die Canadian Securities Exchange (CSE oder CNSX-Markt) und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als -Regulation Services Provider- bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf der hier beschriebenen Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Die hier beschriebenen Wertpapiere wurden weder nach dem United States Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung noch nach den Wertpapiergesetzen einzelner US-Bundesstaaten registriert und dürfen in den -Vereinigten Staaten-(laut Definition dieses Begriffes in der im U.S. Securities Act veröffentlichten Vorschrift S) nicht verkauft werden, außer es erfolgt eine Registrierung nach dem U.S. Securities Act und den geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen oder es besteht eine Ausnahmegenehmigung von deiner solchen Registrierungsverpflichtung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com, in neuem Fenster öffnenwww.sec.gov, in neuem Fenster öffnenwww.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=41189
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=41189&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.com/alert_subscription.php-lang=de&isin=CA55406A1012

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach IRW-PRESS: