22:52:32

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
31.08.2012 18:09 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

Nach 43 jähriger Dienstzeit - Verabschiedung Angelika Janz und Klaus Keller

Gleich zwei Verabschiedungen an einem Tag sind auch für die Rüsselsheimer Volksbank etwas Besonderes. Am 31. August 1969 begannen Angelika Janz und Klaus Keller als Auszubildende ihre Tätigkeit bei der Rüsselsheimer Volksbank. ...

Gleich zwei Verabschiedungen an einem Tag sind auch für die Rüsselsheimer Volksbank etwas Besonderes. Am 31. August 1969 begannen Angelika Janz und Klaus Keller als Auszubildende ihre Tätigkeit bei der Rüsselsheimer Volksbank. Heute - nach 43-jähriger Dienstzeit - werden beide vom Vorstand im Rahmen einer Feierstunde verabschiedet.

Mit der Marktservice-Mitarbeiterin Angelika Janz und dem Kreditspezialisten Klaus Keller gehen zwei junggebliebene, mit großer Erfahrung und Sachkenntnis versehene Mitarbeiter in den Ruhestand, die sich im Kunden- und Kollegenkreis großer Wertschätzung erfreuten. Beide verlassen das Haus mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Man werde die Kollegen und die Volksbank schon vermissen, freue sich aber auch auf die neugewonnene Zeit für Familie, Haus und Garten.

Der Vorstand der Rüsselsheimer Volksbank (http://www.r-volksbank.de) bedankt sich bei den Mitarbeitern ausdrücklich für ihren engagierten Einsatz, ihre ausgezeichneten Leistungen und ihre Zuverlässigkeit.



Die Volksbank Rüsselsheim ist der Partner für Finanzangelegenheiten in der Region. Im Vordergrund steht der persönliche Kontakt zum Kunden, um die Bedürfnisse und Wünsche der Menschen optimal zu bedienen. Zum angebotenen Produktportfolio gehören Produkte für Privat- und Firmenkunden ebenso wie Existenzgründer. Das genossenschaftliche Credo garantiert dabei verlässliche und sichere Kundenbeziehungen.


Kontakt
Ansprechpartner: Timo Schmuck
Anschrift: Rüsselsheimer Volksbank eG
Bahnhofstrasse 15-17
65428 Rüsselsheim
Telefon: 06142/857-218
Internet: http://www.r-volksbank.de
Kontakt:
Nachricht senden
Informationen zu dieser Pressemitteilung