10:08:26

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
08.12.2013 15:32 Uhr in Wissenschaft und Forschung
Webnews

Natürliche Abwehr mit Chitosan und Thiocyanat bei bester Verträglichkeit

Natürliche Abwehr mit Chitosan und Thiocyanat bei bester Verträglichkeit Helmuth Focken Biotechnik natürliche Abwehrsysteme Produkte und Ingenieurdienstleistungen

Chitin (als Derivat Chitosan), wie das Thiocyanat sind Bausteine für naturgegebene, natürliche Abwehrsysteme in der belebten Natur.

Helmuth Focken Biotechnik beschäftigt sich mit Substanzen, Molekülen, die in der lebenden Natur für Individuen und deren natürliche Abwehr wichtig sind, um daraus hochwertige, besonders verträgliche Halbfertig- oder Endprodukte ohne Irritationspotential für Mensch, Tier, Pflanze und Umwelt herzustellen. Produkte mit Chitosan und das Potential von Thiocyanat.

Chitosan und Chitin
In der lebenden Natur bewährt sich das Chitin als natürliche Abwehrschutzsubstanz. Pilzen, Gliederfüßern, Insekten, Schalentieren und einigen Wirbellosen dient Chitin als Baustoff des schützenden Aussenskelettes.

Chemisch gesehen sind Cellulose, Chitin und sein Derivat Chitosan strukturell sehr ähnlich aufgebaute Polysaccharide, bestehend aus unzähligen, stickstoffverketteten Zuckerbauteilen.
Cellulose ist das am weitesten verbreitete Polysaccharid in der Biosphäre, gefolgt vom Chitin.
Aus Chitin wird chemisch oder enzymatisch Chitosan hergestellt.

Als natürliches Polymer ist Chitosan kaum toxisch, biokompatibel und biologisch abbaubar.
Chitosan stärkt die natürliche Abwehr der Pflanzen
Im Produkt Link zu einer externen QuelleChtoPlant® wirkt es als exogener Elicitor und löst natürliche Abwehrmechanismen gegen Krankheitserreger aus, erhöht die Resistenz der Pflanze.
Beim Beizen, Coating von Saatgut, entfaltete Chitosan fungistatische Wirkung und wirkt wachstumshemmend für Bakterien. Es verstärkt die natürliche Abwehrfähigkeit des Saatgutes.

Chitosan wirkt bei Mensch und Tier bei bester Verträglichkeit haemostatisch (blutstillend), bakteriostatisch, fungistatisch.
Wegen dieser Eigenschaften findet Chitosan Anwendung in der
Chitosanzahnpasta Chitodent®, Link zu einer externen Quelledie weltweit einzige, homöopathieverträgliche Chitosanzahnpasta ohne Fluor, zertifiziert als biologisches Naturkosmetikum
wie in
Link zu einer externen Quelle Chitosanhautpflege


Thiocyanat (veraltet Rhodanide)
Link zu einer externen Quelle Thiocyanat ist eine für die natürliche Abwehr bei Mensch und Tier unabdingbare physiologisch, aktive Substanz.. Ein SCN (Schwefel- Kohlenstoff –Stickstoffmolekül), das in der Natur überall anzutreffen ist und zu den ältesten Molekülen der Erde zählt. Es wird auch vom Menschen im Stoffwechsel gebildet und von diesem zusätzlich durch gesunde Nahrung aufgenommen.
Unter Prof. Dr. Wolfgang Weuffen wurde an der Universität Greifswald maßgeblich die biologische und medizinische Bedeutung von Thiocyanat erforscht.
Keine natürliche Abwehr bei Mensch und Tier ohne Thiocyanat (Rhodanide). Es tritt mit Sauerstoff und anderen körpereigenen, biologischen Substanzen in Verbindung und sorgt für Resistenz gegen Krankheitserreger. Es setzt die Entzündungsgefahr herab, ist wegen seiner antioxidativen Eigenschaft ein Radikalenfänger und stimuliert die Bildung von Antikörpern. Es stärkt die Immunabwehr und beschleunigt damit die Zellregeneration, ein wichtiger Aspekt bei Heilungsprozessen.
Im Mund des Menschen steht das Thiocyanat mit anderen körpereigenen, biologischen Substanzen für die effiziente natürliche Abwehr. Es sorgt für die Entgiftung gefährlicher Stoffe, besserer Resistenz gegen Krankheitserreger, schützt vor Entzündungen im Mund.
Thiocyanat wurde in Lebensmitteln und Futter nachgewiesen, wo es ernährungspysiologische Bedeutungauch für die natürliche Abwehrfähigkeit des Individuums hat, weiters in Pflanze, Boden, Gewässern und Luft.
Für Mikroorganismen wurde die biologische Bedeutung des Thiocyanat erkannt.



Helmuth Focken Biotechnik bietet Endprodukte, Eigenlabel wie Ingenieursdienstleistungen gem. dem Fokus der wissenschaftlichen Partner an.
Chitosan wurde erfolgreich eingesetzt:
  • Ionentauscher auf Chitosanbasis. Es werden selektiv Schwermetall-Ionen aus Flüssigkeiten adsorbiert
  • Chitosan in der Gewässerreinigung. Chitosan dient zur Adsorption biologisch nicht abbaubarer Schadstoffe
  • Link zu einer externen Quelle Der Einsatz von Chitosan zur Unterstützung der biologischen Abwasserreinigung
  • Chitosangeruchsfilter Link zu einer externen QuelleDie Adsorption von Gerüchen (NH3 und H2S) aus Kläranlagen

    Kontakt
    Ansprechpartner: Dorothea Janke (e.K )
    Anschrift: Helmuth Focken Biotechnik e.K
    Arthur Gruberstrasse 15
    71065 Sindelfingen
    Telefon: 0043-6646356300
    Internet: http://www.helmuth-focken-biotechnik.de
    Kontakt:
    Nachricht senden
    Keywords
    Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach Helmuth Focken Biotechnik e.K:
  •