Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
09.02.2018 16:08 Uhr in Sport
Unternehmensmeldung

NBA Sundays: Boston Celtics vs. Cleveland Cavaliers

NBA Sundays: Boston Celtics vs. Cleveland Cavaliers NBA Sundays Stats

Deutscher Basketballstar Daniel Theis zu NBA Spitzenspiel am Sonntag

An diesem Wochenende gibt es ein NBA Spitzenspiel zur besten deutschen Sendezeit. Am kommenden Sonntag (11.02.18) wird das Spiel Boston Celtics vs. Cleveland Cavaliers um 21:30 Uhr im Rahmen der NBA Sundays übertragen.

NBA Sundays sind auch in dieser Saison wieder Spiele zur Primetime, jeden Sonntag kostenlos auf spox.com.

Nicht nur der deutsche NBA Spieler bei den Boston Celtics, Daniel Theis, macht dieses Sundays Spiel sehenswert. Auch die Cleveland Cavaliers sorgten mit einigen Trade-Überraschungen für eine Menge Gesprächsstoff.

Im Vorfeld der Partie haben Daniel Theis und Al Horford Interviews gegeben.

Daniel Theis

Welcher Wettbewerb am All-Star-Wochenende ist dein Favorit?
Ich würde sagen, dass der Dunk-Contest am lustigsten ist. Und natürlich muss ich den Skills Contest mit Al [Horford] verfolgen.

Welches ist das härteste Power Forward-Match-up, das du spielen musstest?
Anthony Davis war bisher der härteste Gegner. Er ist so geschickt, er ist groß, kann werfen. Er hat 45 Punkte gegen uns gemacht. Er hatte ein großartiges Spiel.

Wie ist es, gegen die Mavericks, Dirk oder Maxi zu spielen?
Es macht Spaß. Ich habe jahrelang in München gegen Maxi gespielt. Es hat immer Spaß gemacht. Ich habe noch nie gegen Dirk oder zusammen mit ihm gespielt, also war es cool, ihn erstmalig zu treffen.

Wie war deine Erfahrung beim NBA London Game?
Es hat Spaß gemacht. Es war auch wichtig für die Fans in Europa, ein NBA-Spiel zu sehen.
Es gab auch mal eins in Berlin, an das ich mich erinnere. Zudem war es auch schön für uns als NBA-Teams, aus den Staaten zu kommen, nach Europa zu reisen, eine andere Stadt zu sehen, eine andere Kultur der Fans. Es war eine große Sache für das Team, die NBA und auch für Fans in Europa.

Wie fühlt es sich an, zu wissen, dass deine Freunde dich am Sonntag zur Primetime in Europa sehen können?
Ich weiß, dass meine Familie versucht, viele Spiele zu sehen. Aber wenn wir zu Hause spielen, ist es dort 1 Uhr morgens. Es macht es für sie einfacher, wenn wir zur Primetime in Deutschland spielen. Ich weiß, dass sie alle zusammen zusehen können. Es macht Spaß. Es hilft mir, wenn ich weiß, dass sie es sehen können.

Was hältst du von den Cavaliers?
Ich denke, sie haben eine schlechte Strecke. Es ist eine schwierige Situation für sie. Sie müssen auf Kevin Love aufgrund einer Verletzung verzichten. Aber wir hatten auch unsere schlechte Strecke. Wir haben vier Spiele in Folge verloren [vor ein paar Wochen]. Wir haben letztens gegen Toronto verloren. Bei diesem Spiel [gegen Cleveland] sind die Statistiken außen vor. Es ist ein großes Spiel. Es ist generell eine große Nacht für Boston, da das Paul Pierce Trikot-mit einer Zeremonie "in den Ruhestand" geschickt wird. Es ist ein großes Spiel für uns. Es ist eine große Rivalität, besonders nach den letztjährigen Eastern Conference Finals.

Was machst du während der All-Star-Pause?
In der All-Star-Pause können wir uns ein bisschen Zeit für uns nehmen, vielleicht ein bisschen weg vom Basketball. Und dann kommen wir zurück zum letzten Teil der Saison, bevor die Playoffs beginnen. Hoffentlich können wir den ersten Platz in der Eastern Conference für die Playoffs erreichen.
Ich werde mit der Familie nach Orlando fahren und Disney World besuchen. Ich war noch nie da und freue mich drauf.

Al Horford

Was denkst du über die bisherige Saison der Cavaliers?
Ich denke, dass sie eine gute Saison hatten, es ist nur schwer, wenn man ein paar neue Leute hat, die sich eingewöhnen und herausfinden müssen, wie man zusammen spielt. Sie sind eine Truppe mit vielen Veteranen und ich bin mir sicher, dass sie Wege finden werden, besser zu spielen.

Wie habt ihr in letzter Zeit als Team gespielt?
Ich hatte das Gefühl, dass wir das ganze Jahr über gute Arbeit geleistet haben. Wir waren sehr konstant. Im Moment konzentrieren wir uns darauf, dass wir in einer guten Position sind, in die [All-Star-Pause] zu gehen. Wir spielen weiter auf hohem Niveau, und das ist das Ziel.

Gefällt es dir, dass die Leute in Europa dich in der Primetime spielen sehen können?
Ich denke, es ist eine großartige Gelegenheit für unsere Liga, sich zur besten Sendezeit in Europa zu präsentieren. Wir wissen, dass es in Europa eine starke Anhängerschaft gibt. Ich denke, dass es für unsere europäischen Fans schön ist, uns zu einer anständigen Stunde zu sehen.

Zeig der Fakt, dass vier eurer Spieler am All-Star Weekend teilnehmen, wie stark dieses Celtics-Team ist?
Ja. Ich denke, wir werden auf diese Art und Weise für den Erfolg unseres Teams belohnt. Ich denke, es ist ziemlich cool, dass wir vier Jungs haben, die unsere Franchise vertreten.

Was sind deine Erinnerungen an deine Reise nach London und das NBA London Game, würdest du das Erlebnis in Zukunft gerne wiederholen?
Es hat sehr viel Spaß gemacht. Für ein NBA Spiel nach Europa zu reisen, viel Zeit mit den Jungs zu verbringen und eine andere Stadt zu erkunden. Es war ein tolles Gefühl. Wir konnten mal rauskommen, es war ein kleiner Urlaub, aber auch Arbeit - also hat es viel Spaß gemacht. Und ja, ich wäre offen dafür, wieder dort zu spielen.

Könntest du dir jemals eine Franchise in Europa vorstellen oder, dass das All-Star Game dort stattfindet?
Ich denke ein All-Star Spiel in Europa wäre in meinen Augen realistischer. Es würde bestimmt viel Spaß machen. Ich denke, die Jungs würden es sehr genießen. Aber, eine Franchise, da bin ich mir nicht sicher. Die Reisen für dieses Team wären hart. Das wäre die einzige Sache. Wer weiß? Vielleicht wird die NBA eines Tages eine Division in Europa eröffnen. Man weiß nie. Ein Team in Paris, ein Team in London, einige der größeren Städte. Dann könnte es überschaubarer sein.

Informationen zum NBA Sundays Game:

Über die Celtics:
Die Boston Celtics waren während der bisherigen Saison an der Spitze der Eastern Conference, dank des hervorragenden Spiels von Kyrie Irving, der bestbewertesten Verteidigung der NBA und der schnellen Entwicklung ihrer jungen Spieler. Irving wollte die Möglichkeit haben, abseits von LeBron James zu glänzen. Das hat geklappt - der fünffache All-Star hat die Saison seiner Karriere abgeliefert. Er ist ein Spitzen-Korbjäger, der keine Angst vor großen Momenten hat. Al Horford ist der Anführer eines hervorragenden, ausgeglichenen Kaders. Der 2,08-Meter große Forward/Center führt das Team in Bezug auf Assists und wurde zum fünften Mal zum NBA All-Star ernannt. Aber auch die Teamkollegen überzeugen: Jaylen Brown und der Rookie Jayson Tatum (dritter Pick im NBA Draft 2017) standen die gesamte Saison in der Starting-Five. Brown ist ein talentierter Athlet und erfahrener Verteidiger für sein Alter und wirft in dieser Saison noch sicherer von der Dreierlinie. Tatum ist einer von mehreren glänzenden Offensiv-Rookies, die seit Langem in die NBA gekommen sind. Marcus Morris und Marcus Smart führen eine produktive Einheit auf der Bank, zu der auch Aron Baynes und Terry Rozier gehören. Die Celtics haben kürzlich Greg Monroe (vormals bei den Phoenix Suns) unter Vertrag genommen, um dem Team in der Offensive eine neue Dimension zu geben.

Über die Cavaliers:
Die Cavaliers sind im letzten Monat in schwere Zeiten geraten und haben 12 ihrer letzten 18 Spiele verloren (Stand 5. Februar). Die Mannschaft wirkte extrem lethargisch, besonders in der Defensive. Zudem hatte Cleveland Schwierigkeiten, den zweimaligen All-Star Isaiah Thomas in die Aufstellung zu integrieren, nachdem dieser seit Anfang Januar wieder einsatzbereit war. Die Situation noch schlimmer macht, dass All-Star-Forward Kevin Love aufgrund einer gebrochenen Hand mindestens für die nächsten sechs Wochen ausfällt. Gerüchte über Unzufriedenheit in der Umkleidekabine haben die Situation für ein Team, das die Saison mit dem Ziel, Champion zu werden begann, weiter getrübt. Nach einer MVP-würdigen ersten Saisonhälfte ist LeBron James' Effektivität zurückgegangen. Cheftrainer Tyronn Lue bastelt an seinen Aufstellungen und Kombinationen in der Hoffnung, einen neuen Funken zu finden.

o Celtics Team Leaders: Kyrie Irving (24.9 ppg); Al Horford (7.9 rpg); Al Horford (5.3 apg)

o Cavaliers Team Leaders: LeBron James (26.3 ppg); Kevin Love (9.4 rpg); LeBron James (8.7 apg)

o Season Series: The season series is tied 1-1. Cleveland won the 2016-17 season series 3-1.

Schlüssel zum Spiel:
Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams am 3. Januar in Boston hielten die Celtics die Cavaliers bei 35 Prozent Feldwurfquote und 25 Prozent (8 von 32 Würfen) aus der Dreier-Distanz. Bostons Kombination aus Leistung, System und Länge in der Defensive hat sich für die meisten Teams in dieser Saison als schwierig erwiesen. Die Celtics sind jünger und bringen auch von der Bank mehr Jugendlichkeit ins Spiel, während die Cavaliers auf Veteranen setzen. Cleveland hat mit LeBron James immer noch den besten Spieler, aber die Würfe, die er für seine Teamkollegen kreiert, fallen nicht so wie in den letzten Jahren. Kevin Loves Stärke als Distanzschütze hilft den Cavaliers, Freiräume unter dem Korb zu schaffen - aufgrund seiner Verletzung wird er in diesem Spiel schmerzlich vermisst werden.

Schon gewusst??
Der Cheftrainer der Cavaliers,Tyronn Lue, begann seine Trainerkarriere in Boston und war dort von 2009 bis 2013 Co-Trainer ... Im letzten Sommer haben die Celtics die Spieler Isaiah Thomas, Jae Crowder und Ante Zizic gegen Kyrie Irving getauscht. Irving hat insgesamt sechs Saisons (2011-17) mit den Cavaliers gespielt - und wurde 2016 mit ihnen Meister ... Die Celtics Guards Shane Larkin (Cincinnati) und Terry Rozier (Youngstown) wurden beide im Bundesstaat Ohio geboren. ... Cavaliers Forward Jeff Green spielte für mehr als zwei Saisons (2012-15) in Boston.

NBA Medienoffice
+49 30 349964-23
johanna.k@schroederschoembs.com