06:19:30

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
17.08.2012 12:38 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

Neues Gewerbegebiet in der Metropolregion Hamburg: Erfolg der Wirtschaftsregion Buxtehude hält an

Neues Gewerbegebiet in der Metropolregion Hamburg: Erfolg der Wirtschaftsregion Buxtehude hält an Abbildung

Freie Gewerbeflächen in Buxtehude, bestens gelegen, mit Anschluss an die prosperierende Metropolregion Hamburg

Dringend Erschließung neuer Gewerbeflächen notwendig. / Wirtschaftsförderung Buxtehude stellt neues Gewerbegebiet Ovelgönne auf 16 Hektar (ha) vor. / Stadt Buxtehude plant Fertigstellung bis 2015. / Ab sofort stehen die freien Gewerbeflächen zum Verkauf. / Weitere Informationen unter www.buxtehude.de. /

Buxtehude. Der Bedarf an Industrie- und Gewerbeflächen im Landkreis Stade sowie in der Metropolregion Hamburg wird bis 2020 so stark anwachsen, dass die vorhandenen Flächen nicht ausreichen. Besonders Buxtehude, die Stadt mit dem höchsten Einwohnerwachstum der letzten Jahre im Landkreis, wird ein weiterhin florierendes Wirtschaftswachstum vorausgesagt. Die Stadt Buxtehude hat sowohl kurz- als auch langfristig reagiert: mit der Erschließung eines weiteren, bereits vermarktungsreifen Gewerbegebiets, das im Besitz der Stadt ist. Die Arbeiten am 16 ha großen Gewerbegebiet Ovelgönne beginnen im Herbst 2012 und sollen bis 2015 abgeschlossen sein. „Das Erschließen von neuen Gewerbeflächen in Buxtehude ist ein strategisch wichtiger Schritt“, berichtet Kerstin Maack von der Wirtschaftsförderung der Stadt Buxtehude, „auf diese Weise können wir weiterhin am Markt mit einem differenzierten Flächenangebot agieren.“ Die flexibel gestaltbaren Grundstückszuschnitte sind ab Anfang 2013 verfügbar, können aber ab sofort erworben werden. Die Fläche ist geeignet für produzierende und produktionsnahe Betriebe sowie für die Dienstleistungsbranche. Es soll ein gemischtes Gewerbegebiet entstehen. Unter www.buxtehude.de gibt es alle Informationen rund um die Wirtschaftsförderung der Stadt Buxtehude und das neue Gewerbegebiet Ovelgönne.

Die geografische Lage Buxtehudes im Elbe-Weser-Dreieck ist Garant für optimale Anbindungen. Das neue Gewerbegebiet Ovelgönne liegt direkt an der B 73, in unmittelbarer Nähe zur B 3 neu sowie zur A1 und A7. Der Hafen Hamburg ist in nur 30 Autominuten zu erreichen. „Der Vorteil der direkten Anbindung an die Metropolregion Hamburg ist offensichtlich, aber auch Buxtehude selbst ist ein eigenständiger Standort von regionalem Gewicht“, betont Maack. Buxtehudes starke, heterogene Wirtschaftsstruktur zeigt sich in seinem breit gefächerten Spektrum: Neben Verfahrens- und Fertigungstechniken sowie Kommunikationstechnik, Anlagenbau, Automatisierung und Engineering weist Buxtehude besondere Stärken in den Leitbranchen Maritime Wirtschaft und Luftfahrt auf. Neben Branchenriesen wie Airbus, Unilever, Pioneer, Bacardi oder Implantcast sind am Standort Buxtehude auch weitere mittelständische Unternehmen vertreten, von denen nicht wenige Weltmarktführer sind. Weitere Informationen zur Wirtschaftsregion Buxtehude finden Sie unter www.buxtehude.de.

Buxtehude sichert die Innovations- und Zukunftsfähigkeit der Region. Das zeigt neben der Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft durch die Hochschule 21 und dem Transferzentrum Elbe-Weser (TZEW) vor allem die langfristige Planungssicherheit für Investoren durch die Wirtschaftsförderung Buxtehude. Das 2011 verabschiedete Strategiepapier „Wirtschaftsstandort Buxtehude 2020“ soll die bestehenden Wirtschaftsstrukturen sichern und ausbauen – „vor allem aber zeigt es, dass Wirtschaftsentwicklung in Buxtehude groß geschrieben wird“, so Maack.

Bei Fragen und für weitere Informationen rund um das Gewerbegebiet Ovelgönne sowie bei Standortfragen allgemein wenden sich alle Interessierten an die Wirtschaftsförderung Buxtehude unter fg35@ stadt.buxtehude.de.






Die Wirtschaftsförderung der Stadt Buxtehude ist für alle Unternehmer und Existenzgründer Anlauf- und Umsetzungsstelle für sämtliche behördenrelevanten Anfragen eines Unternehmens oder ansiedlungswillige Betriebe und sorgt für ein wirtschaftsfreundliches Klima. Der Standort Buxtehude, Drehscheibe zwischen Hamburg und Bremen, zählt heute zu den dynamischen Entwicklungszentren in der Metropolregion Hamburg.


Kontakt
Ansprechpartner: Maack Kerstin (Wirtschaftsförderung)
Anschrift: Stadt Buxtehude Fachgruppe Wirtschaftsförderung
Bahnhofstraße 7
21614 Buxtehude
Telefon: 0 41 61 / 501 35 10
Fax: 0 41 61 / 50 15 35 99
Internet: http://www.buxtehude.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords