13:50:32

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
12.03.2014 16:38 Uhr in Tourismus und Reise
Unternehmensmeldung

Norwegian Cruise Line präsentiert Schiffsbemalung der Norwegian Escape sowie Miami als ganzjährigen Heimathafen des Neubaus

Winterrouten 2015/16 mit Norwegian Epic ganzjährig in Europa, Rückkehr nach Südamerika und Norwegian Jewel an der mexikanischen Riviera

Wiesbaden/Frankfurt am Main, im März 2014. Eine maritime Unterwasser-Szene des Meerestierkünstlers und Naturschützers Guy Harvey wird den Rumpf der Norwegian Escape, dem für Oktober 2015 geplanten Neubau der US-amerikanischen Reederei Norwegian Cruise Line, zieren. Für Harvey, der sein künstlerisches Talent mit seinem Hintergrund als Meeresbiologe, Fotograf und Angler verbindet, wird das 325 Meter lange Motiv das größte Kunstwerk seiner Karriere. Zudem gab die Reederei bekannt, dass die Norwegian Escape als neuestes und größtes Schiff der Flotte ab Herbst 2015 ganzjährig ab Miami, der Kreuzfahrt-Hauptstadt der Welt, in die östliche Karibik kreuzen wird.
„Guy Harvey ist durch seine Leidenschaft für das Meer und seine maritime, nahezu lebensechte Kunst die perfekte Wahl, um die Schiffsbemalung der Norwegian Escape zu kreieren“, sagte Kevin Sheehan, President und Chief Executive Officer bei Norwegian Cruise Line. „Zudem schätzen wir seinen Fokus auf den Meeresschutz, weshalb wir seine Guy Harvey Ocean Foundation unterstützen werden, denn diese geht Hand in Hand mit unserem eigenen starken Engagement für die Umwelt.“
Zusätzlich präsentiert Norwegian Cruise Line ihre Winterrouten für die Saison 2015/16, die neben den bereits verkündeten ganzjährigen Kreuzfahrten der Norwegian Epic ab/bis Barcelona auch eine Rückkehr zu Fahrten in Südamerika, ein erstmaliges Engagement der Jewel-Klasse-Schiffe an der Mexikanischen Riviera sowie die Ergänzung von Port Canaveral in Florida als saisonalen Heimathafen beinhalten.
„Die Ankunft der Norwegian Escape in Miami und der ganzjährige Einsatz der Norwegian Epic in Europa fallen ganz bewusst zusammen und demonstrieren den ausgewogenen Ansatz, den wir bei der Erstellung unserer Winterrouten 2015/16 gewählt haben. So stellen wir sicher, dass wir unseren Gästen ein abwechslungsreiches Angebot in unseren beliebtesten Destinationen bieten können”, so Kevin Sheehan. „Unsere Winterrouten wurden auf Basis von Feedback unserer Gäste und Partner zusammengestellt und wir sind uns sicher, dass sie mit den Veränderungen und Optimierungen zufrieden sein werden.”

Norwegian Escape
Die Norwegian Escape wird im Oktober 2015 mit 163.000 BRZ und Platz für 4.200 Passagiere als neuestes und größtes Schiff der Reederei zur Flotte stoßen. Ab dem 14. November 2015 kreuzt das Freestyle Cruising© Resort ganzjährig ab/bis Miami auf einer 7-Nächte-Route durch die östliche Karibik. Anlaufhäfen sind Tortola, Britische Jungferninseln; St. Thomas, Amerikanische Jungferninseln sowie Nassau, Bahamas. Der Neubau wird alle spannenden und innovativen Einrichtungen der Norwegian Breakaway und Norwegian Getaway vereinen, sowie eine Reihe von neuen öffentlichen Räumen und interaktiven Erlebnissen präsentieren. Diese werden in den nächsten Monaten bekanntgegeben.
„Der Hafen von Miami freut sich sehr darauf, 2015 die Norwegian Escape begrüßen zu dürfen – das Schiff wird eine hervorragende Ergänzung zu unserem Angebot sein“, sagte Bill Johnson, PortMiami Director. „Es ist toll, dass die beeindruckende Norwegian Escape ihre Premiere in der Kreuzfahrthauptstadt der Welt feiern wird und gleichzeitig das dritte Norwegian-Schiff sein wird, das hier ganzjährig zu Hause ist.“

Europa
Die 4.000 Passagieren Platz bietende Norwegian Epic kreuzt ganzjährig ab der katalanischen Metropole Barcelona und bietet zwischen dem 29. November 2015 und 7. April 2016 eine 9- oder 10-Nächte-Route zu den Kanarischen Inseln und Marokko sowie 6-, 10-, 11- oder 12-Nächte-Touren ins westliche Mittelmeer.

Karibik
Die Norwegian Getaway führt ab dem 15. November 2015 ihre ganzjährigen Kreuzfahrten ab/bis Miami mit einer neuen 7-Nächte-Route in die westliche Karibik fort. Jeden Sonntag startet das ultimative Miami-Schiff in Richtung Great Stirrup Cay, der Norwegian Privatinsel auf den Bahamas; Ochos Rios, Jamaica; George Town, Grand Cayman sowie Cozumel, Mexiko.
Gäste, die ab/bis New York in die Karibik aufbrechen möchten, haben die Wahl zwischen der Norwegian Breakaway und der Norwegian Gem. Die Norwegian Breakaway, das Schiff, das das Beste New Yorks auf See bringt, kehrt mit vier 12-Nächte-Touren (29. November 2015 sowie 3., 17. und 31. Januar 2016) in die südliche Karibik zurück. Die sonnenverwöhnten Anlaufhäfen sind San Juan, Puerto Rico; St. Thomas, Amerikanische Jungferninseln; Tortola, Britische Jungferninseln; Castries, St. Lucia; Bridgetown, Barbados sowie Basseterre, St. Kitts.
Zwischen dem 10. Oktober 2015 und 11. April 2016 geht es mit der Norwegian Gem ab/bis New York auf 10-Nächte-Kreuzfahrten in die östliche Karibik. Dabei entdecken Kreuzfahrer San Juan, Puerto Rico; St. Thomas, Amerikanische Jungferninseln; Philipsburg, St. Maarten sowie Tortola, Britische Jungferninseln. Diese neue Route bietet einen vollen Tag in San Juan in Puerto Rico und gibt Gästen so die Möglichkeit, die vielfältige Insel oder den weltberühmten El Yunque Regenwald zu entdecken.
Ab/bis Tampa bietet die Norwegian Star am 19. Oktober 2015 eine 6-Nächte-Kreuzfahrt in die westliche Karibik gefolgt von 7-Nächte-Touren bis zum 10. April 2016 auf gleicher Route. Die Norwegian Star wird das erste Schiff der Flotte sein, das Harvest Caye, die neue Kreuzfahrt-Destination der Reederei in Belize, anlaufen wird. Weitere Stopps erfolgen in Roatán, Honduras; Costa Maya, Mexiko sowie Cozumel, Mexiko.
Gäste, die ab/bis New Orleans kreuzen möchten, entscheiden sich für eine 7-Nächte-Route durch die westliche Karibik mit der Norwegian Dawn. Zwischen dem 15. November 2015 und 24. April 2016 besucht das Freestyle Cruising Resort tropische Häfen wie Cozumel, Mexiko; Roatán, Honduras; Costa Maya, Mexiko und Norwegians neue Destination in Belize, Harvest Cay.
Die Norwegian Jade wird von Europa nach Texas verlegt und startet ab/bis Houston zu 7-Nächte-Kreuzfahrten in die westliche Karibik. Zwischen dem 14. November 2015 und 9. April 2016 besuchen Gäste Cozumel, Mexiko; Roatán, Honduras sowie Harvest Caye, Belize.
Ebenfalls aus Europa kehrt die Norwegian Spirit in die Karibik zurück und bietet zwischen dem 21. November 2015 und 16. April 2016 abwechselnde Kreuzfahrten ab/bis Port Canaveral in die östliche und westliche Karibik. Auf ihrer Route durch die östliche Karibik läuft die Norwegian Spirit Nassau, Bahamas; St. Thomas, Amerikanische Jungferninseln sowie Tortola, Britische Jungferninseln an. Auf der westlichen Route stehen Cozumel, Mexiko; George Town, Grand Cayman; Ochos Rios, Jamaica sowie die Norwegian Privatinsel Great Stirrup Cay, Bahamas auf dem Programm.

Südamerika
Die Norwegian Sun kehrt zwischen November 2015 und April 2016 erstmals seit 2010 wieder nach Südamerika zurück. Auf ihren 14-Nächte-Routen zwischen Santiago (Valparaiso), Chile und Buenos Aires, Argentinien läuft sie die Häfen Puerto Montt, Chile; Puerto Chacabuco, Chile; Punta Arenas, Chile; Ushuaia, Argentinien; Stanley, Falklandinseln sowie Puerto Madryn, Argentinien und Montevideo, Uruguay an. Gäste an Bord erleben eine Panoramatour durch die chilenischen Fjorde, die Magellanstraße sowie Kap Horn.

Panamakanal
Gäste, die den Panamakanal mit Ein- und Ausschiffung im selben Hafen erleben möchten, gehen ab/bis Miami an Bord der Norwegian Pearl. 10- und 11-Nächte-Routen stehen zwischen dem 9. November 2015 und 1. Januar 2016 sowie 18. März und 8. April 2016 zur Auswahl. Angelaufen werden Oranjestad, Aruba; Cartagena, Kolumbien; Colón, Panama und Puerto Limón, Costa Rica. Zudem bietet die Norwegian Pearl eine 17-Nächte-Kreuzfahrt am 1. Oktober 2015 von San Francisco nach Miami mit Stopps in Los Angeles, Kalifornien; Cabo San Luca, Mexiko; Puerto Vallarta, Mexiko; Huatulco, Mexiko; Puerto Chiapas, Mexico, Puerto Quetzal, Guatemala; Puntarenas, Costa Rico und Cartagena, Kolumbien. Am 3. und 31. Januar 2016 kreuzt die Norwegian Jewel auf zwei 15-Nächte-Kreuzfahrten zwischen Los Angeles und Miami sowie am 18. Januar und 16. Februar 2016 auf zwei 13-Nächte-Kreuzfahrten zwischen Miami und Los Angeles durch den Panamakanal. Die 15-Nächte-Routen beinhalten Stopps in den Häfen Cabo San Lucas, Mexiko; Puerto Vallarta, Mexiko; Huatulco, Mexiko; Puerto Chiapas, Mexiko; Puntarenas, Costa Rica; einen Transfer durch den Panamakanal bei Tageslicht sowie die Häfen Cartagena, Kolumbien und Ocho Rios, Jamaika. Gäste auf den 13-Nächte-Routen erleben Cartagena, Kolumbien; Puntarenas, Costa Rica; einen Transfer durch den Panamakanal bei Tageslicht sowie Huatulco, Mexiko; Puerto Vallarta, Mexiko und Cabo San Lucas, Mexiko.

Mexikanische Riviera
Erstmal stationiert Norwegian Cruise Line mit der Norwegian Jewel ein Schiff der Jewel-Klasse in der Wintersaison in Los Angeles. Das Freestyle Cruising Resort startet zwischen dem 4. Oktober 2015 und 24. April 2016 zu 22 7-Nächte-Kreuzfahrten an die mexikanische Riviera und läuft dabei die Häfen Cabo San Lucas, Mazatlán und Puerto Vallarta, Mexiko an.

Bahamas und Florida
An Bord der Norwegian Breakaway erleben Kreuzfahrer zwischen dem 25. Oktober und 22. November 2015, dem 13. und 27. Dezember 2015 sowie 14. Februar und 17. April 2016 ab/bis New York 7-Nächte-Kreuzfahrten zu den Bahamas und Florida. Anlaufhäfen sind Port Canaveral, Florida; Norwegians Privatinsel Great Stirrup Cay sowie Nassau, Bahamas.

Repositionierungsfahrten
Am 29. Oktober 2015 lockt eine 10-Nächte-Transatlantik-Kreuzfahrt des Neubaus Norwegian Escape von London (Southamton) nach Miami und bietet Gästen die Möglichkeit, die Highlights des neuesten Flottenmitglieds ausführlich kennenzulernen. Über den Atlantik kreuzt auch die Norwegian Spirit von Barcelona nach Orlando am 5. November 2015 in 16 Nächten. Dabei läuft sie die Häfen Funchal, Madeira; St. John’s, Antigua; Basseterre, St. Kitts; Philipsburg, St. Maarten und St. Thomas, Amerikanische Jungferninseln an. Von Dover (London) nach Tampa, Florida fährt die Norwegian Star am 6. Oktober 2015 auf einer 13-Nächte-Transatlantik-Route mit den Anlaufhäfen Ponta Delgada, Azoren und Miami, Florida. In 16 Nächten läuft die Norwegian Jade am 29. Oktober 2015 auf ihrer Transatlantik-Route von Barcelona nach Houston, Texas die Häfen Funchal, Madeira; St. Thomas, Amerikanische Jungferninseln und Miami, Florida an.
Die Norwegian Dawn bricht am 30. Oktober 2015 zu einem 14-Nächte-Karibik-Abenteuer von Boston, Massachusetts nach New Orleans auf. Stopps sind San Juan, Puerto Rico; Kralendijk, Bonaire; Willemstad, Curacao; Oranjestad, Aruba; Ocho Rios, Jamaika; George Town, Grand Cayman und Cozumel, Mexiko.
Eine kürzere Repositionierungsfahrt bietet die Norwegian Jewel am 29. September 2015 auf ihrer 5-Nächte-Route von Vancouver, British Columbia nach Los Angeles, Kalifornien entlang der Pazifikküste mit Halt in Astoria, Oregon und San Francisco, Kalifornien. Ebenfalls entlang der Pazifikküste zeiht sich die 3-Nächte-Kreuzfahrt der Norwegian Pearl am 28. September 2016 von Vancouver, British Columbia nach San Francisco, Kalifornien mit Stopp in Astoria, Oregon.

Buchungsstart
Die Routen der Norwegian Escape sind ab dem 19. März 2014 für Gruppenbuchungen und ab dem 26. März 2014 für FIT-Buchungen geöffnet. Die verbleibenden Winterrouten sind ab dem 8. April 2014 buchbar. Kreuzfahrten von Norwegian Cruise Line sind in jedem Reisebüro buchbar sowie über www.ncl.de, www.ncl.at, www.ncl.ch, die Hotline +49 (0)611 36 07 0 oder per E-Mail an reservierung@ncl.com.


Über Norwegian Cruise Line
Norwegian Cruise Line ist eine international operierende Kreuzfahrtreederei mit Hauptsitz in Miami, Florida und zwei Niederlassungen für die europäischen Märkte in London und Wiesbaden. Seit nunmehr 47 Jahren hat sich Norwegian Cruise Line als Innovationsführer in der Kreuzfahrtindustrie etabliert. Die Reederei führte im Jahr 2000 Freestyle Cruising ein – eine zukunftsweisende Innovation auf dem Kreuzfahrtmarkt, die Passagieren ein Maximum an Individualität, Freiheit und Flexibilität an Bord ermöglicht. Unter dem Motto „Cruise like a Norwegian“ verbringen die Gäste einen entspannten Urlaub an Bord der derzeit dreizehn explizit auf Freestyle Cruising ausgerichteten Kreuzfahrt-Resorts der Reederei, die zu den modernsten Schiffen auf den Weltmeeren gehören. Im August 2013 wurde Norwegian Cruise Line zum sechsten Mal in Folge mit dem begehrten World Travel Award als „Europe’s Leading Cruise Line” ausgezeichnet und erhielt im September zudem die Ehrung als „Caribbean‘s Leading Cruise Line“ sowie den Deutschen Kreuzfahrtpreis 2014 in der Kategorie „Bestes Unterhaltungsprogramm“. Außerdem freute sich die Reederei im November 2013 das zweite Jahr in Folge über den World Travel Award als „World’s Leading Large Ship Cruise Line“.
Die Norwegian Epic, das größte Schiff der Reederei, feierte im Juni 2010 Premiere. Norwegian Cruise Line ist die offizielle Kreuzfahrtreederei der Blue Man Group, die an Bord der Norwegian Epic erstmals auf See zu sehen ist, sowie der Imitatorenshow Legends in Concert®, den Pianoduellen von Howl at the Moon und von Nickelodeon™, der Nummer-Eins Entertainment-Marke für Kinder. Zusätzlich präsentiert die Reederei Cirque Dreams® & Dinner an Bord der Norwegian Epic, die erste Dinnershow ihrer Art auf See in einem Zirkuszelt. Für dieses Unterhaltungsangebot wurde die Norwegian Epic im November 2012 mit dem Kreuzfahrt Guide Award 2012 als Schiff des Jahres in der Kategorie „Info- & Entertainment“ ausgezeichnet.
Im April 2013 wurde die Norwegian Breakaway an Norwegian Cruise Line übergeben. Das Freestyle Cruising Resort kreuzt seit Mai 2013 als bis dato größtes Schiff ganzjährig vom Kreuzfahrtterminal in Manhattan und bietet im Sommer Kreuzfahrten in Richtung Bermuda und im Winter in Richtung Florida und Bahamas sowie die südliche Karibik. Den Schiffsrumpf der Norwegian Breakaway schmückt ein Werk des in Berlin geborenen Pop-Art Künstlers Peter Max. Highlights an Bord sind ein Seafood-Restaurant, entwickelt vom New Yorker Starkoch Geoffrey Zakarian, Broadway-Entertainment mit dem Rock-Musical Rock of Ages, der Tanzshow Burn the Floor und dem Varieté Dinner Cirque Dreams® & Dinner Jungle Fantasy sowie weiteres spannendes Entertainment. Für ihr bahnbrechendes Unterhaltungsangebot erhielt die Norwegian Breakaway ebenfalls den renommierten Kreuzfahrt Guide Award als Schiff des Jahres 2013 in der Kategorie „Info- & Entertainment“.
Das Schwesterschiff der Norwegian Breakaway, die Norwegian Getaway, ist seit Februar 2014 als größtes, ganzjährig ab Miami kreuzendes Schiff auf 7-Nächte-Kreuzfahrten in die östliche Karibik unterwegs. Darüber hinaus hat Norwegian Cruise Line die Meyer Werft mit dem Bau von zwei größeren „Breakaway Plus“-Schiffen beauftragt: Die Norwegian Escape soll im Herbst 2015 ausgeliefert werden und die Norwegian Bliss stößt im Frühjahr 2017 zur Flotte. Sowohl in der Saison 2014/15 als auch in 2015/16 kreuzen vier der modernen Schiffe der Reederei in europäischen Gewässern.
_____________________________________
Die Freestyle Cruising Kataloge für die Saison 2013/14 und 2014/15 können über das Internet bestellt werden. Eine Übersicht aller Kreuzfahrten sowie digitale Versionen der Kataloge finden Interessierte außerdem online auf ncl.de l ncl.at l ncl.ch.
Auf unserem Pressebereich unter www.ncl.de/news finden Sie alle aktuellen Pressemitteilungen, Hintergrundinformationen sowie umfangreiches Bildmaterial zum kostenfreien Download.
Weitere Informationen und Buchungen in Reisebüros oder bei: NCL (Bahamas) Ltd., Niederlassung Wiesbaden, Zentrale für Kontinentaleuropa, Kreuzberger Ring 68, D-65205 Wiesbaden.
Kontaktdaten für Deutschland, Schweiz und Österreich: Tel.: +49 (0)611 3607 0; Fax: +49 (0)611 3607 099; E-Mail: reservierung@ncl.com; Internet: ncl.de I ncl.at I ncl.ch
Norwegian Cruise Line im Social Web: Folgen Sie uns auf www.facebook.com/NorwegianCruiseLineDeutschland und twitter.com/ncl_de. So verpassen Sie keine News rund um unser Unternehmen.


Kontakt
Ansprechpartner: Steffi von Landenberg
Anschrift: Global Communication Experts GmbH
Hanauer Landstraße 184
60314 Frankfurt
Telefon: +49 69 17 53 71-024
Internet: http://www.gce-agency.com
Kontakt:
Nachricht senden