Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
07.02.2018 14:02 Uhr in Kultur und Gesellschaft
Unternehmensmeldung

Pixelwelten

Pixelwelten FEZ-Berlin

Für kleine Gamer, Maker und ihre Eltern am 17. und 18. Februar im FEZ-Berlin

Einmal im Leben selbst der Held eines Computerspiels sein? Wer träumt nicht davon? Am 17. und 18. Februar lädt das FEZ-Berlin kleine Gamer, Maker und ihre Eltern ein, Kultspiele und neue Games zu erobern.

Bei Pac Man schlüpfen große und kleine Spieler in die Rolle des gelben Helden. Bei „Let‘s Jump and Run“ testen sie als Super-Mario Ausdauer und Muskelkraft. Alle spielen mit: Bei den Streetgame Sessions werden Klein und Groß zu Ninjas, Schildkröten balancierenden Mönchen, wilden Taxifahrenden oder schleichenden Schattenwesen.

Pixelwelten zeigt, was sich mit neuen Medien alles erleben und realisieren lässt: von Computerspielen über Robotik bis hin zu digitaler Kunst. Gemeinsam werden Kinder und Eltern einen Tag lang zu Makern. Sie entwickeln selbst Spiele, erschaffen Lego- und Minecraft-Welten, belegen einen Workshop in Lego-Robotik, bauen aus Pappe, Kleister, zwei Linsen und mithilfe ihrer Smartphones eigene Virtual-Reality-Brillen oder kreieren mit dem Programm „Makey Makey“ aus einfachen Materialien Controller.

An sieben Stationen zu digitaler Kunst entsteht aus Elektroschrott Schmuck. Mit Hilfe von Greenbox und Verkleidung schlüpft man in die Rolle seines Avatares. Durch Papercraft werden aus beliebten Computerspielcharakteren 3-D-Figuren. Wer keinen Lieblingsheld hat, designt sich mit Pixelgraphik selbst einen, wer seine alten Lieblingshelden vermisst, trifft sie im Kultautomat des

Computerspielemuseums wieder: Da warten Klassiker darauf, neu entdeckt zu werden.

Aber welche Vorteile hat es eigentlich, wenn Kinder Medien nutzen? Und kann ein Kind seine Spielzeit selbst einschätzen? Antworten auf diese und weitere Fragen und Tipps zum Medienumgang liefern Informationsstände und Vorträge von Medienexperten. Dazu bietet die Bundeszentrale für Politische Bildung am Samstag, den 17. Februar von 14.30 bis 19 Uhr eine „Eltern LAN“ zum Thema Minecraft an: Der Workshop räumt mit Vorurteilen auf und gibt einen besseren Einblick in kindliche und jugendliche Medienwelten.

In Kooperation mit:
Initiative Creative Gaming, Technologie Stiftung Berlin, WETEK Berlin, Open Knowledge Foundation, die Familienlabore des BMFSFJ,
Computerspielemuseum, Stiftung digitale Spielekultur, Calliope mini, Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikation, BadaboomBerlin, TeachToday der Telekom Stiftung, Stiftung Digitale Chancen u.v.m.Termine
Sa/So 17. und 18. Februar jeweils 12 – 18 Uhr

Preise:
Tagesticket: € 5,-* |Familie ab 3 Personen: € 4,- p. P.*
* inkl. Material, Kindermuseum, Indoor-Spielplatz und Kino (nach Angebot)

Das volle Programm
in neuem Fenster öffnenwww.fez-berlin.de
Infos: in neuem Fenster öffnenwww.fez-berlin.de
Facebook.com/fezberlin
Online-Tickets: in neuem Fenster öffnenhttps://tickets.fez-berlin.de/


Kontakt
Ansprechpartner: Marion Gusella (Öffentlichkeitsarbeit)
Anschrift: FEZ-Berlin
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
Telefon: 030-53 071-593
Fax: 030-53 071-218
Internet: http://www.fez-berlin.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords
Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach FEZ-Berlin:
22.01. 10:26 | 18. Kindertheaterfest