16:10:36

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
11.08.2017 09:10 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

PreveCeutical- Medical Inc. meldet vorläufige Ergebnisse aus der ersten Phase seines Projekts zur verfahrenstechnischen Aufbereitung von Skorpiongift

11. August 2017

ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG - Vancouver, British Columbia: PreveCeutical- Medical Inc. (das -Unternehmen- oder -PreveCeutical-) (CSE: PREV) (FSE: 18H) meldet vielversprechende Ergebnisse aus seinem Forschungs- und Entwicklungsprojekt (-F&E-), bei dem Peptide und Proteine aus dem Gift des blauen Skorpions isoliert und identifiziert werden.

Das F&E-Programm besteht aus drei unterschiedlichen Phasen. Derzeit ist die erste Phase in Umsetzung, in der eine eindimensionale Gelelektrophorese (-1DE-) durchgeführt wird, um zunächst die Peptide/Proteine aus dem Skorpiongift anhand ihrer Größe zu identifizieren (KDa). Die Ergebnisse aus den 1DE-Studien bestätigen die Existenz von Peptid-/Proteinbändern im Bereich von 55 KDa und 45 KDa; ein besonders auffälliges Band ist bei = 10 KDa zu beobachten.

Als nächstes ist eine weitere Auftrennung der einzelnen Peptide/Proteine im Bandbereich von = 10 KDa geplant. Sobald die Trennungsparameter optimiert wurden, wird eine zweidimensionale Gelelektrophorese (-2DE-) durchgeführt und es folgt eine Auftrennung nach Größe (kDa) und isoelektrischem Punkt (pH). 2DE ist eine universell anerkannte Methode, die eine wirksame Trennung von wahrscheinlich Tausenden von Peptiden/Proteinen aus komplexen Proben ermöglicht, die anschließend quantifiziert und sequenziert werden können.

Mit Hilfe der Informationen zur Peptidsequenz werden die Forschungsexperten von PreveCeutical eine geschützte chemische Methode zur Generierung von Nature Identical--Peptiden anwenden, aus denen eine Bibliothek von modifizierten Peptidanaloga entstehen soll. Diese werden anschließend im Modell zur Behandlung von Erkrankungen getestet. Die identifizierten aktiven Peptide durchlaufen anschließend ein präklinisches Screening, das in weiterer Folge ein Verfahren zur Zulassung eines neuen Prüfpräparats (-IND-) über erprobte pharmazeutische Regulierungsprozesse ermöglichen soll.

Über PreveCeutical Medical Inc.

PreveCeutical Medical Inc. (CSE: PREV) ist ein biomedizinisches Unternehmen, das die Plattform für präventive Gesundheitswissenschaften geprägt hat. PreveCeuticals innovative Forschungs- und Entwicklungsabteilung beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung biologischer und naturidenter Produkte für den präventiven und therapeutischen Einsatz.

Das Unternehmen hat bisher ein Produkt auf den Markt gebracht: den Immunsystem-Booster CELLB9®. CELLB9® ist eine orale Lösung, die polarisierte und potenzierte essentielle Mineralstoffe enthält, die aus einem neuartigen Peptid extrahiert wurden. Dieses Peptid wird aus dem Gift des blauen Skorpions gewonnen. Die aktiven potenzierten Inhaltsstoffe im Gift des blauen Skorpions scheinen die Gesundheit auf tiefer zellulärer Ebene zu stärken und werden bereits seit vielen Jahren in mehr als 40 Ländern verwendet. Die Lösung ist farblos und geruchlos und kann oral eingenommen werden.

Nähere Informationen zu PreveCeutical erhalten Sie auf in neuem Fenster öffnenwww.PreveCeutical.com. Folgen Sie uns auch auf Twitter (http://twitter.com/PreveCeuticals) und Facebook ( in neuem Fenster öffnenwww.facebook.com/PreveCeutical).

Für das Board of Directors:

-Stephen Van Deventer-
Chairman & CEO

PREVECEUTICAL MEDICAL INC.
Suite 2200, 1177 West Hastings Street
Vancouver, British Columbia V6E 2K3

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Deanna Kress
Director of Corporate Communications & Investor Relations
+1-778-999-6063
in neuem Fenster öffnendeanna@PreveCeutical.com

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Diese Pressemeldung enthält bestimmte Aussagen, die -zukunftsgerichtete Informationen- im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze beinhalten. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Ereignisse darstellen und es wird daher empfohlen, solche Aussagen aufgrund der darin enthaltenen Unsicherheiten nicht überzubewerten. Alle in dieser Pressemeldung enthaltenen Aussagen, die nicht ausschließlich auf historischen Fakten beruhen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Dazu zählen auch Aussagen hinsichtlich der Annahmen, Pläne, Erwartungen und Absichten für die Zukunft. Nicht immer, aber häufig, sind zukunftsgerichtete Aussagen anhand der Verwendung von Begriffen zu erkennen wie -pro forma-, -plant-, -erwartet-, -kann-, -sollte-, -Budget-, -Pläne-, -Schätzungen-, -Prognosen-, -beabsichtigt-, -geht davon aus-, -glaubt-, -Potenzial- oder Abwandlungen einschließlich verneinter Formen solcher Begriffe sowie Phrasen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten -können-, -könnten-, -würden- oder -werden-. Zu solchen zukunftsgerichteten Aussagen zählen u.a. auch Aussagen zur geplanten ersten Phase des vom Unternehmen durchgeführten Projekts zur verfahrenstechnischen Aufbereitung des Skorpiongifts, zu den Geschäftsplänen des Unternehmens hinsichtlich des Vorhergesagten, zum Zeitplan künftiger Aktivitäten des Unternehmens und deren Erfolgsaussichten, sowie zur erfolgreichen Umsetzung der Geschäftspläne des Unternehmens einschließlich eines positiven Abschlusses des IND-Verfahrens (Zulassung eines neuen Medikaments) Die tatsächlichen Ergebnisse könnten sich aufgrund von zahlreichen Faktoren von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Dazu zählen auch Risiken und Unsicherheiten in Zusammenhang mit der Unfähigkeit des Unternehmens, u.a. das geplante Forschungsprojekt in der geplanten Weise abzuschließen bzw. der Unfähigkeit des Unternehmens, die erforderlichen Regierungsgenehmigungen, Lizenzen, Autorisierungen etc. - wie z.B. die Zustimmung der Canadian Securities Exchange zu den in Zukunft geplanten Aktivitäten - oder die für die Umsetzung der in Zukunft geplanten Aktivitäten erforderlichen Finanzmittel zu beschaffen. Andere Faktoren, wie z.B. die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage oder Änderungen bei den Gesetzen, Vorschriften und Richtlinien, die den Biotechnologie- oder Pharmasektor betreffen, können sich negativ auf die künftigen Ergebnisse und die Performance des Unternehmens - auch auf den Abschluss der geplanten Forschungsprogramme - auswirken. Es besteht keine Garantie, dass die Forschungsprogramme erfolgreich verlaufen oder ihre Ergebnisse vom Unternehmen kommerziell genutzt werden können. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, die zukunftsgerichteten Aussagen bzw. die Gründe für die Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den geltenden Gesetzen gefordert. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Aussagen, Annahmen, Pläne, Erwartungen und Absichten, die in dieser Pressemitteilung zum Ausdruck gebracht werden, angemessen sind, kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen, Annahmen, Pläne, Erwartungen oder Absichten als richtig herausstellen werden. Die Leser sollten sämtliche hier zum Ausdruck gebrachten Informationen beachten und auch andere regelmäßig erscheinende Berichte, die vom Unternehmen von Zeit zu Zeit veröffentlicht werden, konsultieren. Diese Berichte und die vom Unternehmen eingereichten Unterlagen wurden auf in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com veröffentlicht.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com, in neuem Fenster öffnenwww.sec.gov, in neuem Fenster öffnenwww.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=40605
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=40605&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.com/alert_subscription.php-lang=de&isin=CA74141E1043

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach IRW-PRESS: