04:18:43

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
21.09.2012 15:35 Uhr in Vermischtes
Unternehmensmeldung

Privaten Krankenkassen unter Druck

Kunden müssen mit Tariferhöhungen rechnen

Privatversicherte müssen künftig mit enormen Beitragserhöhungen rechnen. Dabei zahlen insbesondere Neukunden Aufschläge von bis zu zehn Prozent und auch bisherige Vertragskunden sind von den Erhöhung der Versicherungstarife betroffen. Preisvergleich-Versicherungen.de ( www.preisvergleich-versicherungen.de ) zeigt die Hintergründe und Auswirkungen der Tariferhöhungen auf.

Die aktuelle Lage am Finanzmarkt lässt die Versicherungen mit einem äußerst niedrigen Zinsniveau zurück und setzt die Unternehmen damit unter Handlungszwang. Demnach wird der garantierte Rechnungszins, der derzeit noch 3,5 Prozent beträgt, auf 2,75 Prozent gesenkt, was unweigerlich zu erheblichen Beitragserhöhungen führt. Geld, das die Versicherer für ihre Kunden zurückstellen, rentiert sich nicht mehr in dem Umfang, der anfangs zugesichert wurde. Und auch in Anbetracht der zukünftig anfallenden Krankheitskosten müssten bereits deutlich mehr Beitragsmittel zurückgelegt sein. Nach Angaben der Financial Times Deutschland würden nun insbesondere für Neukunden privater Versicherungsanbieter drastische Beitragserhöhungen anfallen. Man habe mit einem einem Tarifanstieg von vier bis zehn Prozent zu rechnen. Pflegeversicherungen werden dabei sogar um bis zu 20 Prozent des bisherigen Beitrags erhöht. Privatversicherer müssen nun umso mehr um die Gewinnung neuer Kunden ringen.
Dabei steht die Branche bereits im Visier der Kritiker. Neben den zu hohen Beiträgen bei einer durchaus kleinlichen Schadensregulierung wird auch die Selektion deren Kunden angesichts deren sozialen Status, negativ bewertet. Grundsätzlich steht es den Versicherungen frei, Tariferhöhungen durch eine Senkung des Rechnungszinses auf 2,75 Prozent vorzunehmen, sogar die branchenweit anerkannte und erfolgreiche Deutsche Aktuarvereinigung rät angesichts der Lage des Kapitalmarktes ausdrücklich dazu. Die Beitragserhöhungen werden zusammen mit den neutralen Uni-Sex-Versicherungstarifen ab Dezember eingeführt.



Über preisvergleich-versicherungen.de:
Die Berichterstattung des Blogs Preisvergleich-versicherungen.de der Unister GmbH bereitet aktuelle Nachrichten und Ratgeberinformationen der Versicherungsbranche verbraucherfreundlich auf. In diesem Zusammenhang möchte die Redaktion ihren Lesern einen umfassenden Einblick in die Welt der Versicherungen geben und Orientierungshilfe auf dem Versicherungsmarkt bieten.


Weitere Informationen: http://www.preisvergleich-versicherungen.de/beitragserhoehungen-bei-den-privaten-krankenkassen/

Kontakt
Ansprechpartner: Lydia Baumann
Anschrift: Preisvergleich-Versicherungen
Barfußgässchen 11
04109 Leipzig
Telefon: +49 (0)341 492884632
Internet: http://www.preisvergleich-versicherungen.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords