Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
08.02.2018 14:20 Uhr in Tourismus und Reise
Unternehmensmeldung

Pulverschnee und Pistengaudi

Pulverschnee und Pistengaudi Skiparadies Sudelfeld-©Chiemsee-Alpenland Tourismus

Skifahren in den Faschingsferien: Die Skigebiete im Chiemsee-Alpenland haben viel zu bieten

Bernau am Chiemsee (Chiemsee-Alpenland Tourismus, Februar 2018) – Die Wintersportgebiete in den Bayerischen Alpen rüsten sich für die Faschingsferien und trumpfen dieses Jahr mit einigen Neuerungen!

Skifahrer und Wintersportler können sich in den Faschingsferien auf herrliche Pistenverhältnisse, sportliche Herausforderungen und moderne Liftanlagen in den Skigebieten des Chiemsee-Alpenlandes freuen. Weitläufige Abfahrten auf breiten Wiesenhängen und traumhafte Panoramabli-cke über die Bayerischen Alpen sind in den Skigebieten der Region auf der Tagesordnung.

Tag und Nacht nur Wintersport im Sinn
Spektakuläres Flutlichtskifahren auf Deutschlands längster und prämierter Flutlichtpiste ist am Er-lebnis-Berg Oberaudorf-Hocheck möglich. Die schneesicheren Pisten sowie die Winterrodelbahn sind vier Mal die Woche hell erleuchtet und begeistern die Gäste auch im Dunkeln. Im lawinensiche-ren Gebiet ist der Winterspaß für die ganze Familie garantiert. Das vielseitige Ski- und Rodelgebiet beherbergt die einzige Rodelbahn Deutschlands mit TÜV-Abnahme und garantiert einen hohen Si-cherheitsstandard. Mehr Infos sind unter in neuem Fenster öffnenwww.hocheck.com erhältlich.

Das familienfreundliche Skiparadies
Seit mehr als 110 Jahren lockt das Skiparadies Sudelfeld leidenschaftliche Skifahrer auf seine Pis-ten. Heute trumpft das Sudelfeld mit rund 31 Kilometern Abfahrten der unterschiedlichen Schwierig-keitsgrade und zählt zu den größten zusammenhängenden Skigebieten Deutschlands. In dieser Sai-son erwarten die Besucher neue beheizbare Skidepots und Deutschlands modernste Hochge-schwindigkeits-Achersesselbahn, die die Besucher von Grafenherberg direkt auf den 1.436 Meter hohen Gipfel am Sudelfeldkopf befördert. Adrenalinjunkies können sich in der Actionwelt mit Freeri-decross und Snowpark verausgaben. Mehr Infos unter: in neuem Fenster öffnenwww.sudelfeld.de

Naturschnee und Chiemseeblick
Inmitten der Bayerischen Alpen bietet das in 1.500 Metern Höhe gelegene Wintersportareal Kam-penwand insgesamt zwölf Pistenkilometer Fahrspaß für Groß und Klein. Die Besonderheit des Ski-gebiets: Es zählt zu den wenigen Skigebieten mit reinem und perfekt präpariertem Naturschnee. Die fünf Kilometer lange Talabfahrt hat einen Höhenunterschied von 840 Metern. Mit der Snowtubing-bahn für die Kleinen und den eigens präparierten Winterwanderwegen mit tollem Chiemseeblick ist es ein einmaliges Erlebnis für die ganze Familie. Mehr unter in neuem Fenster öffnenwww.kampenwand.de.

Schneegestöber auf dem Wendelstein
Eine hochalpine Landschaft, eine einzigartige Aussicht vom Wilden Kaiser bis zur Zugspitze und rei-ner Naturschnee locken in das kleine, aber feine Traditions-Skigebiet. Neu in diesem Jahr ist das Spielareal mit „trojanischer Gams“ und Rutsche für die ganz Kleinen. Auch ohne „Bretter“ lohnt sich der Ausflug zur Bergstation auf 1.724 Metern Höhe und die ist sogar barrierefrei. Ein Besuch der höchstgelegenen Kirche Deutschlands ist auf dem Wendelstein möglich. Infos unter: in neuem Fenster öffnenwww.wendelsteinbahn.de

Die aktuellen Witterungsverhältnisse und Schneeberichte der Skigebiete im Chiemsee-Alpenland sind unter in neuem Fenster öffnenwww.chiemsee-alpenland.de (Stichwort: Schneebericht) ständig abrufbar.

Allgemeine Informationen zu Freizeitangeboten und Übernachtungsmöglichkeiten gibt es im Chiem-see-Alpenland-Infocenter unter Telefon +49 (0)8051 96555-0 und per Mail unter in neuem Fenster öffneninfo@chiemsee-alpenland.de.

Das Chiemsee-Alpenland
Das Chiemsee-Alpenland zählt mit dem Chiemsee, den Städten Rosenheim und Wasserburg, dem Inn, den Chiemgauer Alpen, dem Mangfallgebirge sowie den Thermen in Bad Aibling und Bad Endorf zu Deutschlands beliebtesten Feriendestinationen. Hier kommen sowohl Erholungs- und Aktivurlauber, Familien, Gesundheits- und Wellnessreisende als auch Kulturbegeisterte das ganze Jahr voll auf ihre Kosten. Rund 50 Berggipfel und 60 Almen locken ambitionierte Gipfelstürmer genauso wie Naturgenießer in die einzigartige Bergwelt des Chiemsee-Alpenlandes. So lernen Interessierte auf den Themenwegen Wissenswertes über Bier und Sagen, besuchen bei den Wanderungen mit besonderen Extras einen Jodelkurs in luftiger Höhe oder verausgaben sich die wagemutigen Kletterer auf einer der 1.000 Routen. Unterwegs mit SUP, Ruderboot & Co. genießen Urlauber auf dem Wasser den Blick in die Chiemgauer Voralpen. Auf dem Festland finden Radler rund 2.000 Kilometer Radwege und umrunden beispielsweise auf dem Chiemsee Radweg einmal den See oder erleben die Vielseitigkeit der Natur entlang des Innufers. In den Städten und Gemeinden der Region finden Kultur- und Genussliebhaber echte alpenländische Tradition und Lebensart, bayerische Feste und Trachten, zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen sowie typisch regionale Küche in den Berggasthöfen und Wirtshäusern. So folgen Besucher etwa via Schiff den Spuren König Ludwigs II. zum weltberühmten Schloss Herrenchiemsee oder verbringen auf der Fraueninsel ihren Inselurlaub mitten im „Bayerischen Meer“. Erholsame Berg- und Seeluft in den Erholungs- und Luftkurorten, dem einzigen Kneipp-Kurort Oberbayerns Prien am Chiemsee und natürliche Heilmittel wie Moor, Schwefelthermalwasser oder Jodthermalsole in den drei Heilbädern Bad Aibling, Bad Endorf und Bad Feilnbach und die höchste Klinikbettendichte Europas zeichnen die Gesundheitsregion Chiemsee-Alpenland aus. Darüber hinaus erleben Kongress- und Tagungsgäste außergewöhnliches Tagen inmitten von einzigartiger Landschaft und beeindruckender Natur. Mit modernen Veranstaltungszentren wie etwa in Rosenheim oder Bad Aibling bietet das Chiemsee-Alpenland beste Voraussetzungen für Kongresse und Tagungen jeder Kragenweite. Als offizielle Tourismusorganisation der Region ist die Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG für die Vermarktung und Förderung der touristischen Wirtschaft in der Region zuständig. Mit Sitz in Bernau am Chiemsee betreibt sie dort am Chiemseeufer ein Informations- und Buchungscenter für Individual- und Gruppenreisende für das gesamte Chiemsee-Alpenland. Weitere Informationen unter in neuem Fenster öffnenwww.chiemsee-alpenland.de.

Kontakt
Ansprechpartner: Sandra Grundl (Pressestelle)
Anschrift: Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH&Co.KG
Felden 10
83233 Bernau am Chiemsee
Telefon: 0049 (0)8051 96555 26
Fax: 0049 (0)8051 96555 45
Internet: http://www.chiemsee-alpenland.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords