Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
20.04.2018 09:10 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

Quantum beginnt mit zweiphasigem Arbeitsprogramm 2018 für Kobaltportfolio

Vancouver (British Columbia). Quantum Cobalt Corp. (CSE: QBOT, OTC: BRVVF, FRA: 23B) (-Quantum- oder das -Unternehmen-) meldet ein Sommer-Arbeitsprogramm, das die Kobaltkonzessionsgebiete Kahuna und Rabbit (zusammen die -Konzessionsgebiete-), 14 Kilometer nordöstlich bzw. 16 Kilometer südöstlich von Temagami (Ontario) gelegen, anpeilen wird. Die Konzessionsgebiete befinden sich in der berühmten -Kobaltprovinz- und liegen etwa 29 bzw. 48 Kilometer südlich der Stadt Cobalt (Ontario).

Die geplanten Sommerprogramme werden in zwei Phasen durchgeführt werden. Phase 1 wird auf bereits zuvor gemeldeten Explorationen aufbauen, die im Vorjahr durchgeführt wurden und Kobaltergebnisse lieferten, die bis zu 79 Mal höher waren als die geochemischen Hintergrundwerte im Boden. Das Phase-1-Programm wird darauf abzielen, bereits zuvor identifizierte geochemische Bodenanomalien mittels Grabungen, geochemischer Ergänzungsprobennahmen und geophysikalischer Bodenuntersuchungen zu verbessern. Außerdem wird in allen Projektgebieten ein umfassenderes geologisches Kartierungsprogramm durchgeführt werden, um an den Erfolg des Vorjahres anzuknüpfen.

In Abhängigkeit der Ergebnisse der Phase-1-Explorationen, die zusätzliche bodenbasierte Explorationen und/oder Bohrungen umfassten könnten, werden ein Phase-2-Budget und -Programm bestätigt werden.

Das Phase-1-Programm soll im Frühsommer beginnen, sobald die Genehmigung erteilt wurde. Die Feldcrew wird voraussichtlich Anfang Juni die Arbeit aufnehmen, könnte in Abhängigkeit der Schneeschmelze jedoch schon früher mit den Arbeitsprogrammen beginnen.

Quantum hatte bereits am 18. Januar 2018 einen Plan veröffentlicht, um die historische Gesteinshalde bei seiner historischen Mine Nipissing Lorrain Testbohrungen zu unterziehen. Anhand weiterer Konsultationen und Bewertungen wird das Unternehmen nach kosteneffizienteren Alternativen suchen, wie etwa Großprobennahmen und/oder Schürfungen zur Bewertung der Halde, und sich hinsichtlich potenzieller Rückgewinnungspassiva beraten lassen, die dabei entstehen könnten.

Über das Kobaltkonzessionsgebiet Kahuna:

Standort
Das Konzessionsgebiet Kahuna befindet sich 14 Kilometer nordöstlich der Stadt Temagami und 37 Kilometer südlich der Stadt Cobalt, in der Nähe der Ostgrenze von Ontario. Die Region ist bergbaufreundlich und weist eine reichhaltige Geschichte einer Kobalt- und Silberproduktion auf. Cobalt ist das Zentrum vormals produzierender Kobaltminen in Ontario.

Status und Beschaffenheit des Konzessionsgebiets
Das Kobaltkonzessionsgebiet Kahuna umfasst 77 Schürfrechteeinheiten auf etwa 1.200 Hektar.

Zugang und Infrastruktur
Das Konzessionsgebiet ist über den Wasserweg vom Lorrain Lake aus zugänglich, der zwölf Straßenkilometer von der nahe gelegenen Stadt Temagami entfernt ist. Das Konzessionsgebiet ist zwölf Kilometer von der Eisenbahn und Stromleitungen entfernt.

Mineralisierung
Eine Kobalt- und Silbermineralisierung kommt in Kalziterzgängen des Nipissing-Diabases als Erythrin und natives Silber vor. Der Gehalt von fünf Tonnen Material, das im Rahmen der letzten Produktion entnommen worden war, belief sich Berichten zufolge auf 22 Prozent Kobalt und von einem Erzgang im Konzessionsgebiet wurde eine Probe mit 20 Unzen Silber pro Tonne gemeldet.

Geschichte
Friday Mines Limited hat das Konzessionsgebiet in den 1920er Jahren betrieben und dabei einen Schacht abgesenkt und einen Streckenvortrieb bei einem zehn Zoll mächtigen Kalziterzgang mit einer Kobaltmineralisierung durchgeführt. In den 1960er Jahren hat Gibson Mines Limited das Konzessionsgebiet erkundet und eine Kobalt- und Silbermineralisierung vorgefunden. In dieser Zeit wurde auch eine Probe mit 20 Unzen Silber pro Tonne von einem Erzgang gemeldet. Kürzlich, im Jahr 1998, wurde ein Teil des Konzessionsgebiets abgesteckt und eine kleine Bodenuntersuchung ergab Kobalt-in-Boden-Werte von bis zu 440 Teilen pro Millionen sowie Gold-in-Boden-Anomalien.

Die historischen Informationen für das Kobaltkonzessionsgebiet Kahuna stammen vom Mineral Deposit Inventory Report MDI31M04SE00035. Details davon werden angegeben, um eine Prognose des Mineralpotenzials und historische Arbeiten bereitzustellen. Etwaige Probennahmen oder Analyse- und Testdaten, die diesen Informationen oder Meinungen zugrunde liegen, wurden nicht von einer qualifizierten Person (Qualified Person) verifiziert. Das Unternehmen beabsichtigt, Check-Proben in die aktuelle Explorationsphase zu integrieren.

Über das Kobaltkonzessionsgebiet Rabbit Lake

Standort
Das Konzessionsgebiet Rabbit Lake befindet sich 14 Kilometer südöstlich der Stadt Temagami und 48 Kilometer südlich der Stadt Cobalt in der Nähe der Ostgrenze von Ontario.

Status und Beschaffenheit des Konzessionsgebiets
Das etwa 1.040 Hektar große Konzessionsgebiet Rabbit Lake besteht aus 65 Schürfrechteeinheiten.

Zugang und Infrastruktur
Das Konzessionsgebiet ist über Rabbit Lake über eine sieben Kilometer lange befestigte Schotterstraße zugänglich, die vom Highway 11 3,5 Kilometer südlich der Stadt Temagami verläuft. Das Konzessionsgebiet ist zehn Kilometer von der Eisenbahn und fünf Kilometer von Stromleitungen entfernt.

Mineralisierung
Die Kobalt-, Gold- und Nickelmineralisierung befindet sich in einer etwa 18 Zoll mächtigen Bruchzone in Diabas. Der Bruch wird als Kontakt zwischen den mafischen Intrusionen und der Formation Gowganda beschrieben. Eine von A.G. Burrows entnommene Schürfprobe ergab 8,76 Prozent Kobalt und 6,56 Prozent Nickel. Bei den Schürfproben handelt es sich um ausgewählte Proben, die nicht zwangsläufig repräsentativ für die Mineralisierung im Konzessionsgebiet sind. Diese Informationen stammen vom Mineral Deposit Inventory for Ontario (MDI31L13NE00004). Keine qualifizierte Person (Qualified Person) hat die in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Daten verifiziert.

Geschichte
Die Stadt Cobalt (Ontario) befindet sich an der Grenze zu Quebec, in der Nähe von Temiskaming Shores im Norden von Ontario. Die Stadt entwickelte sich während des Kobalt-Silber-Rausches zu einem Knotenpunkt. Mindestens seit 1955 wurden im Konzessionsgebiet sporadische Explorationen durchgeführt, wobei der Kobaltmineralisierung in den letzten Jahren nur wenig Aufmerksamkeit zuteilwurde. Im Jahr 2002 führte JML Resources geophysikalische Flugvermessungen in mehreren Konzessionsgebieten durch und suchte dabei nach diamanthaltigen Kimberliten, wobei es einen Teil des Konzessionsgebiets abdeckte. Im Jahr 2005 suchte Tres-Or Resources in diesem Gebiet ebenfalls nach diamanthaltigen Kimberliten. Diese Informationen stammen vom Mineral Deposit Inventory for Ontario (MDI31L13NE00004).

Qualifizierter Sachverständiger

Graham Davidson, P.Geol, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 den Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und freigegeben.

QUANTUM COBALT CORP.

-Greg Burns-
_______________________
Greg Burns, Director

Kontaktdaten:
800 - 1199 West Hastings Street
Vancouver, British Columbia
V6E 3T5
Tel.: 604.283.1722 / Fax: 1.888.241.5996

Zukunftsgerichtete Informationen Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als -zukunftsgerichtete Aussagen- gelten. Alle Aussagen in dieser Meldung - mit Ausnahme von Aussagen zu historischen Fakten -, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, welche von Quantum Cobalt Corp. das -Unternehmen-) erwartet werden, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie -erwartet-, -plant-, -antizipiert-, -glaubt-, -schätzt-, -prognostiziert-, -potentiell- und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten -werden-, -würden-, -könnten- oder -sollten-. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem Marktpreise, erfolgreiche Förderung und Exploration, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com , in neuem Fenster öffnenwww.sec.gov , in neuem Fenster öffnenwww.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=43146
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=43146&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.com/alert_subscription.php-lang=de&isin=CA74766R1091

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach IRW-PRESS: