18:01:56

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
08.07.2015 12:53 Uhr in IT und Software
Unternehmensmeldung

SAP Simple Finance auf dem Prüfstand der FIS GmbH

Durch den Test konnte der SAP-Goldpartner wertvolle Erkenntnisse über die Praxistauglichkeit und Optimierungsmöglichkeit einzelner SFIN-Szenarien erhalten

In Zusammenarbeit mit SAP hat FIS in den letzten Wochen verschiedene SAP Simple Finance (SFIN)-Prozesse auf Herz und Nieren geprüft. Als langjähriger SAP Gold Partner trägt die FIS GmbH damit ihren Teil zur Weiterentwicklung von SFIN bei. Das Testszenario wurde komplett auf der HANA-Installation der FIS in einem ihrer eigenen Rechenzentren in Grafenrheinfeld absolviert. FIS konnte auf diese Weise wertvolle Erkenntnisse über die Praxistauglichkeit und Optimierungsmöglichkeit einzelner SFIN-Szenarien erhalten.

Mit SFIN werden zentrale Funktionen im Bereich des Finanz und Rechnungswesens erheblich vereinfacht. Gleichzeitig schafft SAP damit neue Auswertungsmöglichkeiten, die aufgrund der zugrunde liegenden Echtzeitdatenbasis erhebliche Wettbewerbsvorteile generieren. Zentrales Merkmal von SFIN ist die Virtualisierung der Summen-, Index- und Belegtabellen aus den bisherigen FI- und CO-Modulen zu einem einheitlichen Belegjournal („Universal Journal“). Diese Tabelle des umfassenden Buchungsbeleges ermöglicht eine einheitliche Sicht auf alle Vorgänge des Finanz- und Rechnungswesens. Differenzen zwischen FI und CO gehören der Vergangenheit an, Abstimmungen sind nicht mehr erforderlich.

Viele Monats- und Jahresabschlussaktivitäten waren aus Laufzeitgründen bisher nur am Periodenende möglich. Mit SFIN lassen sich diese Tätigkeiten deutlich beschleunigen und damit auch während des Tagesgeschäfts bewerkstelligen bzw. etappenweise abarbeiten. So häufen sich keine Berge unerledigter Arbeit mehr auf, ein agiles Reporting wird möglich. So Durch das Universal Journal werden mit SFIN die Prozesse im internen und externen Rechnungswesen weiter harmonisiert, das Abschluss- und Berichtswesen vereinfacht und beschleunigt sich. Dadurch, sowie durch mehr Produktivitätsgewinne und Agilität im Reporting, können SAP-Kunden ihre Cost of Finance deutlich senken.

In Zusammenarbeit mit SAP hat FIS in den letzten Wochen verschiedene SAP Simple Finance (SFIN)-Prozesse auf Herz und Nieren geprüft. Als langjähriger SAP Gold Partner trägt die FIS GmbH damit ihren Teil zur Weiterentwicklung von SFIN bei. Das Testszenario wurde komplett auf der HANA-Installation der FIS in einem ihrer eigenen Rechenzentren in Grafenrheinfeld absolviert. FIS konnte auf diese Weise wertvolle Erkenntnisse über die Praxistauglichkeit und Optimierungsmöglichkeit einzelner SFIN-Szenarien erhalten.


Die FIS Informationssysteme und Consulting GmbH ist ein unabhängiges Unternehmen mit rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, das seinen Schwerpunkt in SAP-Projekten hat. In der Tochtergesellschaft FIS-ASP GmbH betreiben und administrieren über 80 Spezialisten die SAP-Systeme von Kunden in FIS-ASP-Rechenzentren, die nach den modernsten Standards ausgestattet sind.

Die FIS ist als SAP Systemhaus mit Gold-Status der Partner für die Planung der Systeme, deren Infrastruktur und Implementierung der Systeme bis hin zum Support nach dem Go-Live. Die FIS GmbH arbeitet auf allen von der SAP freigegebenen Hardware-Plattformen und pflegt langjährige, gute Partnerbeziehungen zur SAP AG, Walldorf und Wincor Nixdorf, Paderborn. Die FIS GmbH ist selbstverständlich ISO 9001-zertifiziert.


Kontakt
Ansprechpartner: Frank Zscheile
Anschrift: agentur auftakt
Bergmannstr. 26
80339 München
Telefon: 089-54035114
Fax: 03212-5403 511
Internet: http://www.agentur-auftakt.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords
Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach FIS Informationssysteme und Consulting GmbH:
24.03. 09:42 | FIS Forum Süd