01:59:16

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
01.11.2017 11:26 Uhr in Musik, TV und Kino
Unternehmensmeldung

Schlagerboom 2017 – Das internationale Schlagerfest mit Florian Silbereisen

Schlagerboom  2017 – Das internationale Schlagerfest mit Florian Silbereisen Foto. MCS Sachsen-Anhalt

MCS Sachsen-Anhalt in Dortmunder Westfalenhalle

Der Schlagerboom 2016 war die Mega-Schlager-Show im vergangenen Jahr.
Die erfolgreiche Fortsetzung gab’s im Oktober 2017.
Über 5 Millionen ARD-Zuschauer an den Bildschirmen und 10.000 in der Dortmunder Westfalenhalle verfolgten „Schlagerboom – Das internationale Schlagerfest“ mit Florian Silbereisen.
Bei dieser Unterhaltungsshow der Superlative werden die besten Schlager aus Deutschland und dem Ausland von namhaften Künstlern präsentiert.
So waren diesmal mit dabei: Andreas Gabalier, die Kelly Family, Roland Kaiser, Beatrice Egli & Die Höhner und KLUBBB3. Aber auch die Oldtimer unter den Schlager-Größen wie David Hasselhoff, Jürgen Drews, Marianne Rosenberg und Bonnie Tyler rissen die Zuschauer in der Westfalenhalle immer wieder zu Begeisterungsstürmen hin.
Aber nicht nur die Stimmung war rekordverdächtig. Auch in technischer Hinsicht war „Schlagerboom“ wieder spektakulär. So kam das 2016 extra für die Florian Silbereisens Show entwickelte „Centerstage-Bühnensystem“ wieder zum Einsatz, bei dem die über 10.000 Fans in der Westfalenhalle rund um die Bühne mitsingen und mit feiern konnten.

Mit von der Partie bei dieser Großveranstaltung waren auch die Veranstaltungstechniker der MCS GmbH Sachsen-Anhalt, die die anspruchsvolle Aufgabe hatten, an jeden der über 10.000 Plätze in der Halle den optimalen Sound zu bringen. Dazu wurden verschiedene Varianten am Computer simuliert.
Als hilfreich erwies sich hierbei das „Array Calc Line-Array-Processing“ von d&b.
Dieses Programm bietet die Möglichkeit, den Schall gezielt auf die Zonen zu richten, wo sich die Zuhörer befinden.
Die Techniker der MCS Sachsen-Anhalt bauten über 150 Lautsprecher-Boxen der Q-, J- und Y-Serie von d&b in die Dortmunder Westfalenhalle ein und nutzten das digitale Verfahren des Array-Processing, bei dem der Raumklang permanent elektronisch korrigiert werden kann. Das sicherte auch hier bei ausgedehnten Zuhörerflächen und größeren Distanzen zwischen Lautsprecher und Zuhörern auf allen Plätzen ein hervorragendes Klangerlebnis.
Digital gesteuert wurde alles über die beiden Mischpulte CL 5 von Yamaha.

Auch bei dieser über drei stündigen Veranstaltung nahm ein sachkundiger Techniker der MCS Sachsen-Anhalt die Schallpegelmessung nach DIN 15905-5 vor. Diese DIN besagt, dass alle Veranstaltungen mit elektro-akustischer Verstärkung und einer Lautstärke von über 85 dB(A) durch eine Lautstärkemessung überwacht werden müssen. Neben der Prävention von Gehörschäden des Publikums dienen die Messung und das abschließende Messprotokoll dem Schutz des Veranstalters und geben ihm Rechtssicherheit.

„Schlagerboom 2017“ in der Dortmunder Westfalenhalle war für Produzenten und Konsumenten ein voller Erfolg.


Kontakt
Ansprechpartner: Manfred Reitz (Produktion)
Anschrift: Media & Communication Systems (MCS) GmbH Sachsen-Anhalt
Stadtparkstraße 8
39114 Magdeburg
Telefon: 0391 - 539 2437
Fax: 0391 - 539 2409
Internet: http://www.MCS-Sachsen-Anhalt.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords