05:25:16

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
20.10.2017 12:30 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

Sharc International Technology informiert über Veränderungsschritte des Unternehmens

VANCOUVER, B.C., 19. Oktober 2017 - Sharc International Systems Inc., (-SHARC- oder das -Unternehmen-) (CSE: SHRC) (FWB: IWIA) (OTCQB: INTWD) freut sich, über die aktuelle Lage des Unternehmens zu berichten und skizziert seine Strategie für die nächste Zukunft.

SHARC hat im Zuge seiner Forschungsarbeiten der letzten sechs Jahre eine preisgekrönte Technologie entwickelt, mit der Abwärme aus Abwasser rückgewonnen werden kann. Die Methode ist nicht nur mit geringen CO2-Emissionen verbunden, sondern bietet auch wirtschaftliche Vorteile. Das heurige Jahr markiert für das Unternehmen einen Wendepunkt, an dem der Übergang vom Forschungs- und Entwicklungsstadium hin zur Vermarktung der innovativen Wärmerückgewinnungstechnologie vollzogen wird.

Im Zuge dieser Übergangsphase hat das Unternehmen vor einigen Monaten auch seinen Firmennamen von International Wastewater Systems Inc. in Sharc International Systems Inc. geändert. Der neue Name trägt der Strategie des Unternehmens besser Rechnung, nachdem das Unternehmen kurz vor der Vermarktung steht und ein Verkaufs- und Implementierungsprogramms einleiten wird, das SHARC seinen Erstanbietervorteil in allen Ländern der Welt sichern soll.

In diesem Zeitraum hat das Unternehmen rund 14 Systeme installiert und in mehreren Kontinenten Heiz- und Kühlsysteme auf mehr als 5 Millionen Quadratfuß Grundfläche geschaffen, neue internationale Märkte sondiert, die Systeme SHARC- und PIRANHA- im Zuge von Pilotprojekten und strengen Testverfahren weiterentwickelt und verfeinert sowie erfolgreich die effizienteste Implementierungsmethode für unsere Technologie und unser Leistungsangebot entwickelt.

Mit seinem Fokus auf den Verkauf technischer Anlagen und den Abschluss von Wärmekaufverträgen (-HPAs-) hat das Unternehmen ein bevorzugtes Leistungserbringungssystem entwickelt. Das effiziente Leistungserbringungssystem des Unternehmens ermöglicht SHARC eine dauerhafte Zusammenarbeit mit den Endverbrauchern, um deren Energieeffizienz zu verbessern und CO2-Emissionen zu senken.

Schottland und Kalifornien haben ein Umfeld der Akzeptanz geschaffen, da die Notwendigkeit der Erfüllung gesetzlicher Auflagen zu einer verstärkten Nachfrage nach Umweltenergietechnologien geführt hat. In beiden Rechtssystemen wurden ambitionierte Emissionsziele erlassen und hohe Investitionen in eine saubere Wirtschaft getätigt, um so die gesteckten Ziele zur Bekämpfung des Klimawandels zu erreichen.

Schottland

Die schottische Regierung hat sich zum Ziel gesetzt, ihre CO2-Emissionen durch die Implementierung von Umwelttechnologien drastisch zu senken. Die politischen Maßnahmen und Anreizsysteme für erneuerbare Energien des Landes schaffen einen florierenden Absatzmarkt für die Technologie von SHARC. Die strategische Allianz des Unternehmens mit Scottish Water, dem öffentlichen Wasserversorgungsunternehmen der schottischen Regierung, hat den Weg für fünf erste Projekte geebnet. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen und werden voraussichtlich im 3. Quartal 2018 abgeschlossen. Mit seiner internationalen Führungsrolle bei der Bekämpfung des Klimawandels hat Schottland auch den perfekten Standort für SHARCs neu errichtete Firmenzentrale in Europa zur Verfügung gestellt. Von hier aus will das Unternehmen in ganz Schottland und auch in die übrigen Länder der Europäischen Union expandieren.

Kalifornien

In Kalifornien hat die kalifornische Energiebehörde (California Energy Commission) maßgeblich zur aktuellen Energiepolitik des Bundesstaates und zum Ausstieg aus den fossilen Brennstoffen beigetragen. Dadurch werden ideale Marktbedingungen für die Abwasserwärmerückgewinnungstechnologie des Unternehmens geschaffen. Um sein Wachstum zu stärken, hat SHARC mit regionalen Partnern wie Prospect Silicon Valley und RENEW Energy Partners LLC strategische Allianzen gebildet. Das Unternehmen wird in Kürze über den aktuellen Stand im Zusammenhang mit den Title 24- und UL-Zertifizierungen informieren, die in Kalifornien Grundvoraussetzung für Verkaufsabschlüsse sind.

Die Durchführung der erforderlichen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten durch Pilotprojekte, Tests und Zertifizierungen haben zwar zu Verzögerungen bei der Umsetzung der Projekte des Unternehmens in Schottland und Kalifornien geführt; diese Prozessen haben aber auch die notwendige Grundlage für SHARC geschaffen, um eine Vermarktung und Expansion auf globaler Ebene zu ermöglichen.

CEO Lynn Mueller erklärt: -Sechs Jahre Planungs- und Entwicklungsarbeit an den SHARC-Systemen mit einem engagierten Team aus Technikern und Designern haben uns ermöglicht, dieses neue Kapitel aufzuschlagen. Wir freuen uns darauf, allen die von unserem Team entwickelte erstklassige Umweltenergietechnologie zu präsentieren. Gemeinsam wird es uns gelingen, verstärkt gegen den Klimawandel vorzugehen.-

Über Sharc International Systems Inc.

Sharc International Systems Inc. ist ein global führendes Unternehmen im Bereich der Wärmerückgewinnung. Systeme von SHARC recyceln die Wärmeenergie aus Abwässern und erzeugen hochgradig energieeffiziente und wirtschaftliche Anlagen für das Heizen, Kühlen und die Warmwassererzeugung in gewerblichen, privaten und industriellen Gebäuden. SHARC notiert an den Börsen in Kanada (CSE: SHARC), in den Vereinigten Staaten (OTC: INTWD) und in Deutschland (Frankfurt: IWIA).

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie auf unserer Webseite unter in neuem Fenster öffnenwww.sharcenergy.com oder unter unserem Firmenprofil auf der SEDAR-Website (www.sedar.com).

FÜR DAS BOARD:
-Lynn Mueller-
Lynn Mueller
Chairman & Chief Executive Officer

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Zach Hillhouse
Telefon: (604) 788-1091
E-Mail: in neuem Fenster öffnenzach.hillhouse@iws-sharc.com

Die CSE übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als -zukunftsgerichtete Aussagen- gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen - mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die vom Unternehmen erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie -erwartet-, -plant-, -antizipiert-, -glaubt-, -schätzt-, -prognostiziert-, -potentiell- und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten -werden-, -würden-, -könnten- oder -sollten-. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem regulatorische Maßnahmen, die Marktpreise, die erfolgreiche Förderung und Exploration, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf in neuem Fenster öffnenwww.sedar.com, in neuem Fenster öffnenwww.sec.gov, in neuem Fenster öffnenwww.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=41188
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=41188&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.com/alert_subscription.php-lang=de&isin=CA81948A1021

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.


Sharc International Systems Inc. ist ein global führendes Unternehmen im Bereich der Wärmerückgewinnung. Systeme von SHARC recyceln die Wärmeenergie aus Abwässern und erzeugen hochgradig energieeffiziente und wirtschaftliche Anlagen für das Heizen, Kühlen und die Warmwassererzeugung in gewerblichen, privaten und industriellen Gebäuden.

Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach IRW-PRESS: