Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
31.01.2018 13:30 Uhr in Immobilien
Unternehmensmeldung

Spatenstich beim Bonner „Haus der Höfe“

Spatenstich beim Bonner „Haus der Höfe“ Foto:Nickel
Wachsende Beschäftigungszahlen im Dienstleistungssektor, aber zu wenige Büroflächen, um die Arbeitsplätze unterzubringen: So lässt sich die derzeitige Situation auf dem Bonner Büroimmobilienmarkt skizzieren. Umzugs- oder expansionswilligen Unternehmen fällt es entsprechend schwer, adäquate Büroräume zu finden.
Einen Beitrag zur Linderung des Flächenengpasses wird das „Haus der Höfe“ liefern, ein Gewerbeneubau mit rund 7.540 m² oberirdischer Mietfläche an der Joseph-Beuys-Allee, Ecke Genscherallee, für den jetzt offiziell Spatenstich war.
Rainer M. Schäfer, Geschäftsführer der STRABAG Real Estate GmbH (SRE), Nadja Naumann, Projektentwicklerin der STRABAG Real Estate GmbH und Thomas Köppinger, Prokurist der PARETO GmbH, packten gemeinsam an und schaufelten dort, wo in den nächsten Wochen Bagger und Laster bei Erstellung der Baugrube rund 15.000 Kubikmeter Erdreich bewegen werden.


Fertigstellung bis Mitte 2019
Den Spatenstich am 29. Januar 2018 nutzten STRABAG und PARETO, die das Haus der Höfe in einer gemeinsamen Projektgesellschaft realisieren, um noch einmal kurz die Rahmendaten des Projektes vorzustellen: Auf einer Grundstücksfläche von 4.440 m² wächst das 4-stöckige Büroensemble inklusive Tiefgarage nach Plänen des Bonner Architektenbüros OEZEN-REIMER+PARTNER mit rund 11.500 m² Bruttogrundfläche empor. Die Bauausführung hat als Generalunternehmen eine Arbeitsgemeinschaft (Arge) aus Zechbau GmbH und Ed. Züblin AG übernommen. Die Fertigstellung ist für Mitte 2019 geplant.


Mieter bislang aus der Bonner Region
Ein Drittel der künftigen Fläche ist bereits vermietet, und zwar ausschließlich an Unternehmen aus der Bonner Region. Mit den Mietflächen im Haus der Höfe können diese Unternehmen länger geplante Expansionen nunmehr realisieren.



Die STRABAG Real Estate GmbH (SRE) zählt zu den führenden Projektentwicklungsgesellschaften in Deutschland sowie Europa und gehört zum Unternehmensverbund der STRABAG SE, ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen und führend in Innovation sowie Kapitalstärke. Mit Standorten in den wesentlichen deutschen Wirtschaftszentren, in Polen, in Österreich, in Rumänien, in der Slowakei und in Ungarn bietet die SRE alle Leistungen von der Initiierung über die Planung bis zur Realisation und dem Betrieb eines Projekts an. Das Kerngeschäft umfasst die gewerbliche Projektentwicklung und den großflächigen Einzelhandel. Bislang hat das Unternehmen insgesamt Immobilien mit einem Volumen von mehr als 7 Mrd. Euro realisiert. Neben der MesseCity in Köln sind das FLARE in Frankfurt/Main sowie WATERMARK, SHIPYARD und FREEPORT in Hamburg die größten aktuellen Projektentwicklungen der SRE in Deutschland.

Die PARETO GmbH ist der Projektentwickler der Kreissparkasse Köln. PARETO entwickelt in der Köln/Bonner Region Immobilienobjekte im Premiumsegment und ist dabei in der Baulandentwicklung ebenso aktiv wie im Hochbau und der Revitalisierung von Flächen. Das Unternehmen engagiert sich in Top-Lagen und hat in den vergangenen Jahren zahlreiche hochwertige Immobilienprojekte verwirklicht. in neuem Fenster öffnenwww.pareto-koeln.de