23:19:22

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
20.08.2012 16:10 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

Spenden war gestern - Social Business ist heute

München, 20. August 2012. Mit dem Kauf von Genussrechten Menschen in Afrika dabei unterstützen, sich eine funktionierende und rentable Existenz aufzubauen - das ist das Business-Modell der Bonergie GmbH & Co. KG.

Seit Juli dieses Jahres können Anleger in Genussrechte des Social Business Bonergie investieren und damit indirekt einen Beitrag zur Schaffung von Arbeitsplätzen für Menschen, die in Armut leben, schaffen. Die Genussrechte für insgesamt 100.000 Euro werden bei einer Mindestbeteiligung in Höhe von 1.000 Euro vom 01.07.2012 bis zum 30.06.2013 angeboten. Mit dem Kapital werden Solarprodukte, die Häuser mit Licht und Strom versorgen, in bezahlbaren monatlichen Raten angeboten. Die Verfügbarkeit von Strom für elektrische Geräte wie Telefone, Computer und Kühlschränke ermöglicht den Aufbau von Unternehmen.

,,Wir haben die Armut erschaffen, wir können sie auch beenden". Angetrieben von dieser Idee gründete die Unternehmerin Gabriele Schwarz zusammen mit Mark Liebke 2010 die Bonergie GmbH & Co. KG. Das Social Business funktioniert wie ein Unternehmen, mit dem Unterschied, dass der Profit in den afrikanischen Markt investiert wird, um den Menschen dort Möglichkeiten zu schaffen, Einkommen zu generieren. ,,Sparen und Wachstum - dieselbe Diskussion führen wir auch in Europa - das ist der Weg aus der Armut", sagt Gabriele Schwarz.

Bisher wurden in die Idee und die Projekte von Bonergie 180.000 Euro investiert. Mit diesem Geld konnten bislang 5.600 Menschen im Senegal mit Licht und Strom versorgt werden, im Benin wurden bereits 80 Solarlampen und 30 Solar Home Systeme ausgeliefert. Solare Wasserpumpen und Wasserfiltersysteme versorgen Gemeinden mit sauberem Wasser. Intelligente Bewässerungssysteme unterstützen den Anbau von Nahrungsmitteln. Neben Licht und Energie ermöglichen sauberes Wasser, eine flächendeckende medizinische Versorgung, Bildung und Zugang zu Information eine nachhaltige Entwicklung, begründet auf umweltfreundlicher Solarenergie.

Ziel der Bonergie in 2012 ist ein Gesamtumsatz von 100.000 Euro im Senegal und im Benin. Im Senegal sollte dieses Jahr der Break-even erreicht werden. In den nächsten fünf Jahren will die Bonergie ihre Aktivitäten auf weitere Länder in Westafrika ausdehnen und mindestens einer Million Menschen Zugang zu Licht, Strom und Wasser verschaffen. Sie bietet Anlegern eine aktive Beteiligung in Form von Genussrechten an, die bei einer Mindestlaufzeit von fünf Jahren mit 3% auf den eingezahlten Nennbetrag bei einer Anlage ab 1.000 Euro und mit 4% bei einer Anlage ab 5.000 Euro verzinst werden.
Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter in neuem Fenster öffnenhttp://www.prseiten.de/pressefach/bonergie-gmbh/news/676 sowie in neuem Fenster öffnenhttp://www.stiller-jacob.de.



Über Bonergie:
Die Bonergie GmbH & Co. KG mit Sitz in München arbeitet mit zwei Tochter-GmbHs, jeweils im Senegal und im Benin. Die deutsche Kommanditgesellschaft und die senegalesische GmbH werden ausschließlich von den beiden Gründern Gabriele Schwarz und Mark Liebke gehalten. Die GmbH hält Gabriele Schwarz mehrheitlich. Der Fokus des Social Business liegt auf Westafrika, wo Bonergie mit bereits bestehenden Kooperativen und Non-Profit-Organisationen zusammenarbeitet.



Kontakt
Ansprechpartner: Christina Jacob
Anschrift: Bonergie GmbH & Co. KG
Im Neubruch 11
82211 Herrsching
Telefon: 01626090155
Internet: http://www.stiller-jacob.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords