21:56:36

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
21.09.2017 15:06 Uhr in Kultur und Gesellschaft
Unternehmensmeldung

Sternenküche für „Irmas“ Opfer

Sternenküche für „Irmas“ Opfer Hotel Okura Amsterdam

Amsterdam: Größter „Michelin Chef’s Table“ zugunsten von Sint Maarten im Hotel Okura Amsterdam

Dank, wenn er am nötigsten ist – den demonstrieren die Spitzenköche der Niederlande. Und sie kommen selbstverständlich nicht mit leeren Händen, denn es gilt, der vom Hurrikan „Irma“ größtenteils zerstörten niederländischen Karibikinsel St. Maarten zu helfen.

Die 30 allesamt mit Michelin-Sternen geadelten Küchenmeister laden zum 1. Oktober ein in den Ballsaal des Amsterdamer Luxushotel Okura zu einem einmaligen Mittagessen: Beim größten „Michelin Chef’s Table“ wird an 30 Tischen jeweils ein fünfgängiges Sonntagsmahl mit Aperitif, begleitenden Weinen serviert – jeder Gang wird von einem andern Sternekoch zubereitet.

Beteiligte Restaurants sind unter anderem De Librije mit 3-Michelin-Sternen; Bord’Eau, Ciel Bleu, De Lindenhof und ’t Nonnetje mit jeweils 2-Michelin-Sternen. Unter den weiteren 25 von Michelin mit einem Stern ausgezeichneten Restaurants ist auch das traditionell japanische Yamazato Restaurant, das sich, wie auch das Ciel Bleu Restaurant, im Hotel Okura befindet.

Sinn des kulinarischen Benefiz-Ereignisses ist es, gemeinsam mit dem Roten Kreuz Geld für die notleidenden Insulaner zu sammeln. Deshalb kostet jeder Tisch mit zehn Plätzen 3000 Euro, Einzelgäste zahlen 300 Euro (jeweils plus Mehrwertsteuer). Eine Tombola und Spenden werden für zusätzliche Einnahmen zugunsten der Bewohner von St. Maarten sorgen.

Der Dank der Magier am Herd erinnert viele von ihnen an ihre Einladungen, bei der jährlichen „Fête de la Cuisine St. Maarten“ mitzumachen –seit zehn Jahren ein Höhepunkt der Festivitäten unter der karibischen Sonne.

Eine erste Bilanz der Schäden auf St. Maarten summiert sich auf drei Milliarden Euro, Experten schätzen, der Wiederaufbau wird Jahre benötigen. Wichtig ist es, die touristische Infrastruktur mit Restaurants, Hotels, Flughafen und Hafen wieder herzustellen, denn die Wirtschaft ist zu 80 Prozent vom Tourismus abhängig.

Die Insel St. Martin gehört zu den Antillen und ist in zwei Staatsgebiete getrennt: Der kleinere südliche Teil gehört als autonomes Gebiet zum Königreich der Niederlande, der – ebenfalls weithin zerstörte – Norden, ist ein französisches Überseegebiet Saint-Martin.

Reservierungen für den Sint Maarten Chef’s Table via www.sintmaartenchefstable.nl Tel: +31 88 0048199

Für Übernachtungsgästen stehen im Hotel Okura Amsterdam am 1. Oktober 2017 Zimmer ab 195 Euro (zuzüglich City Tax) bereit.
Hotel Okura Amsterdam, Ferdinand Bolstraat 333, www.okura.nl Tel: +31 20 6787111




Hotel Okura Amsterdam:
Im Beisein seiner Hoheit Prinz Claus der Niederlande eröffnete am 24. September 1971 das 300 Zimmer Hotel Okura Amsterdam an einem Seitenarm des Amstelkanal. Als erstes 5-Sterne-Superior Hotel der Niederlande setzt es Maßstäbe:

- 4 Restaurants mit 4-Michelin-Sternen und einem Bib-Gourmand unter einem Dach;
- die trendigste Bar Amsterdams im 23. Stock des Gebäudes;
- die größte Suite der Niederlande, die Imperial Suite, die sich über 2 Etagen erstreckt und mit 28 Kunstwerken auf 485 qm Kunst affine Reisende und Künstlern ein besonderes Hotelerlebnis bietet;
- und schließlich das Nagomi Spa and Health mit Hallenschwimmbad, Sauna und Fitnessbereich.

Informationen zur 45-jährigen Geschichte des Hotel Okura Amsterdam unter https://www.okura.nl/en/about-okura/history

Das Okura Amsterdam ist Mitglied der Vereinigung Leading Hotels of the World.