15:24:18

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
24.10.2012 16:38 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

SWORN: „Mobilfunkmasten bleiben langfristig das Fundament der mobilen Vernetzung“

SWORN: „Mobilfunkmasten bleiben langfristig das Fundament der mobilen Vernetzung“ Abbildung
Der größte Mobilfunkmastbetreiber der USA, Crown Castle, hat für 2,4 Milliarden US-Dollar die Nutzungsrechte für 7.200 Masten von T-Mobile USA erworben. Für durchschnittlich 28 Jahre hat Crown Castle damit das alleinige Recht zur Nutzung und Vermietung der Funktürme. „Diese lange Laufzeit zeigt deutlich, dass Mobilfunkmasten das Fundament der mobilen Vernetzung sind und auch langfristig bleiben, sagt Stefan Winter, Geschäftsführer des auf Mobilfunkinfrastruktur spezialisierten Emissionshauses SWORN Capital.

Die Telekom-Tochter erhält durch die Vergabe der Nutzungsrechte dringend benötigtes Kapital für den weiteren Netzausbau. „T-Mobile USA muss ebenso wie die anderen Mobilfunkanbieter sein Mobilfunknetz verstärken und weiter ausbauen, um dem immer weiter wachsenden Datenhunger seiner Kunden Herr zu werden“, erläutert Winter. „Dafür müssen die Mobilfunkanbieter viel Geld in die Hand nehmen.“ Rund vier Milliarden US-Dollar will T-Mobile USA in seine Netz-Modernisierungs-Initiative investieren und damit bestehende Antennen modernisieren sowie sein LTE-Netz weiter ausbauen. Die 2,4 Milliarden US-Dollar, die das Unternehmen von Crown Castle erhält, sind ein wichtiger Schritt beim Netzausbau.

Seine bisherigen Funktürme will die Nummer vier der US-Mobilfunkanbieter dabei weiter nutzen. „An den Masten hat T-Mobile USA bereits seine Antennen installiert und damit sein Funknetz aufgebaut. Die Masten wird T-Mobile deswegen selbstverständlich weiter nutzen, da ansonsten Lücken in der Netzabdeckung entstünden“, erklärt der SWORN-Geschäftsführer. Für die Antennenplätze wird die Telekom-Tochter Mietverträge mit einer Laufzeit von mindestens zehn Jahren abschließen mit jährlichen Mietsteigerungen.

Die Dauer der erworbenen Nutzungsrechte an den Funktürmen variiert im Portfolio und reicht von 2025 bis 2048. Am Ende der jeweiligen Vertragslaufzeit von im Durchschnitt 28 Jahren hat Crown Castle die Option, die Masten endgültig zu erwerben für eine erneute Zahlung von 2,4 Milliarden US-Dollar. „Dieser Kaufpreis von insgesamt 4,8 Milliarden US-Dollar ist durchaus marktüblich, da davon auszugehen ist, dass Crown Castle über die Vertragslaufzeit weitere Mieter an den Masten hinzugewinnt“ so Winter. „Da Masten mit mehreren Mietern höhere Netto-Mieteinnahmen erzielen als solche mit nur einem Mieter, liegt der Kaufpreis hier auch selbstverständlich höher.“

Auch private Anleger können in die gefragten Mobilfunkmasten investieren. Als derzeit einziges Emissionshaus bietet SWORN Investoren Zugang zu der Assetklasse und konzipiert sowohl Direktinvestments als auch Beteiligungsmöglichkeiten über geschlossene Fonds. Der Publikumsfonds SWORN Mobilfunkinfrastruktur II ist derzeit im Vertrieb und ermöglicht es Anlegern, bereits mit 20.000 Euro von dem Wachstumsmarkt zu profitieren und ihr Portfolio mit einem konjunktur- und kapitalmarktunabhängigen Investment zu stabilisieren.

Über SWORN
SWORN ist ein internationaler Asset Manager für Mobilfunkinfrastruktur. Mit der in Berlin ansässigen SWORN Capital ermöglicht die Unternehmensgruppe Investoren in Deutschland Sachwertbeteiligungen in der Assetklasse Mobilfunkinfrastruktur und bietet sowohl Direktinvestitionen als auch geschlossene Fonds an. Über das Unternehmen SWORN Wireless mit Sitz in Atlanta (USA) betreibt SWORN Mobilfunkmasten und managt die Assets der Beteiligungsangebote. Neben Berlin und Atlanta verfügt SWORN über Unternehmenssitze in Kapstadt, Peking und Beirut. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.sworn.com.

Kontakt
Ansprechpartner: Maren Herbst
Anschrift: SWORN Capital GmbH
Beuckestraße 4
14163 Berlin
Telefon: 030 - 460 61 99 25
Fax: 030 - 460 61 99 99
Internet: http://www.sworn.com
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords