Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
18.01.2018 12:18 Uhr in Recht, Gesetz und Steuern
Unternehmensmeldung

Synergie Inkasso GmbH meldet verjährte Forderung erneut ein

Synergie Inkasso GmbH meldet verjährte Forderung erneut ein AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB - Dr. Sven Tintemann

AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB helfen bei der Klärung und suchen Lösungsmöglichkeiten

Ungerechtfertigter Schufa Eintrag macht das wirtschaftliche Leben schwer. Welche Möglichkeiten bestehen für Betroffene einen ungerechtfertigten Schufa Eintrag zur Löschung zu bringen?

Schufa Einträge durch die Synergie Inkasso GmbH beschäftigen die AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB. Bereits vor einem Jahr wurden die Schufa-Recht Experten der Advoadvice Rechtsanwälte mbB von einem Mann aus Hessen, zu dessen Lasten ein negativer Eintrag durch die Synergie Inkasso GmbH lanciert wurde, beauftragt Hilfe zu leisten. Selbiger Mann wandte sich kurz vor dem Jahreswechsel 2017 /2018 erneut an die Kanzlei AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB. Schockiert musste er feststellen, dass die Synergie Inkasso GmbH erneut einen negativen Eintrag bei der Schufa Holding AG in Wiesbaden vorgenommen hat.

Handelte es sich um die gleiche Forderung?

Tatsächlich stellte sich sehr schnell heraus, dass die Synergie Inkasso GmbH den Eintrag zur gleichen Kontonummer erneut vorgenommen hatte, wie bereits vor über einem Jahr. Die Forderung wurde also noch immer verfolgt. Knackpunkt war, dass der Betroffene die Forderung nicht ausgeglichen hatte.

Unabhängig davon, dass die Forderung noch nicht ausgeglichen war, wurde die Synergie Inkasso GmbH aber wohl selbst nicht mehr tätigt. Von einer Kontaktaufnahme mit dem Betroffenen ist hier nichts bekannt, sodass sich in der Zwischenzeit an der rechtlichen Bewertung der Situation auch wenig zugunsten der Synergie Inkasso GmbH geändert hatte.

Änderungen zur letzten Eintragung – Welche Möglichkeiten hat der Betroffene?

Tatsächlich hatten sich zwei kleine Details geändert.

1. Zum einen wurde der Forderungsbetrag im Vergleich zum letzten Eintrag durch die Synergie Inkasso um knapp 100 Euro erhöht.

2. Zum anderen bestand die Forderung bereits seit einigen Jahren.

Nach kurzer Prüfung fiel auf, dass der Betroffene mittlerweile gegen die Forderung die Einrede der Verjährung erheben konnte. Die Synergie Inkasso GmbH hatte die Forderung schlichtweg über einen zu langen Zeitraum nicht gerichtlich verfolgt, sodass diese nun verjährt war.

Im Resultat der Prüfung durch die Kanzlei AdvoAdvice bedeutete dies, dass weder die Forderung durchsetzbar war noch ein diesbezüglicher Schufa Negativeintrag gerechtfertigt werden konnte. Ein weiterer Erfolg für die Kanzlei AdvoAdvice im Kampf gegen unberechtigte Schufa Einträge.

Bei ähnlichen Problemen mit negativen Schufa Einträgen stehen wir gerne unter 030 / 921 000 40 oder unter in neuem Fenster öffneninfo@advoadvice.de mit weiteren Informationen zur Verfügung.

ADVOADVICE - kompetente Beratung von erfahrenen Rechtsanwälten. Von einem Rechtsanwalt erwarten Sie vor allem zwei Dinge: faire Beratung und kompetente Experten. Die Rechtsanwälte der Kanzlei sind in zahlreichen Online- und Printmedien in Erscheinung getreten. Weitere Informationen unter in neuem Fenster öffnenhttp://www.advoadvice.de

Kontakt
Ansprechpartner: Partnerschaft von Rechtsanwälten Tintemann Klevenhagen (Partner)
Anschrift: AdvoAdvice Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
Martin-Buber-Str. 24
14163 Berlin
Telefon: 030 92100040
Fax: 030 921 000410
Internet: http://www.advoadvice.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords