03:46:12

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
28.09.2012 17:39 Uhr in Logistik, Transport und Verkehr
Unternehmensmeldung

Tereos Syral nutzt Rückverfolgbarkeitslösung von Zetes

Tereos Syral nutzt Rückverfolgbarkeitslösung von Zetes Quelle: Zetes

Einhaltung strikter Qualitäts- und Sicherheitsstandards in Lebensmittelverarbeitung gewährleistet

Brüssel/ Paris/ Hamburg, 28. September 2012 — Tereos Syral ist der drittgrößte Hersteller von Stärkeprodukten in Europa. Um dem regen Wachstum gerecht zu werden und die steigende Nachfrage der Kunden hinsichtlich Produktqualität und Herkunft zufriedenzustellen, wurde Zetes mit der Entwicklung einer globalen Rückverfolgbarkeitslösung beauftragt. Die Lösung, die in den Betrieben von Tereos Syral in Frankreich, Belgien und Spanien installiert wird, erlaubt ein besseres Management der internen Ressourcen und stellt die Einhaltung von Qualitäts- und Sicherheitsstandards sicher, die durch geltende Gesetze und Bestimmungen auferlegt werden.

Die Lösung umfasst neben Zetes Scimari PES Ausführungs- und Verfolgbarkeits-Software, die alle Geräte konfiguriert, verwaltet, überwacht und direkt mit dem SAP System von Tereos Syral verbunden ist, die automatischen Etikettiersysteme Zetes MD (Print & Apply), das visuelle Identifizierungssystem Zetes Visidot, RF-Lesegeräte sowie Zetes IND Gabelstapler-Terminals.

Durchgängige Rückverfolgbarkeit von der Produktion bis zum Versand

Tereos Syral wandelt Getreide in eine Fülle stärkebasierter Produkte für die Lebensmittel-, Pharma-, Chemie- und Papier-/Kartonindustrie um. Die von Tereos Syral hergestellten pulverförmigen Produkte werden in Säcken von 25 kg bis 1000 kg verpackt.

Von den Abfüllbereichen erhält jede Logistikeinheit eine Datamatrix-Kennzeichnung, die die Identifizierung bei der internen Verarbeitung erlaubt. Die Etiketten werden je nach Sacktyp von automatischen Zetes MD Print & Apply-Systemen oder manuell angebracht.

Die Logistikeinheiten kommen im Inspektions- und Filmbereich zusammen, wo das kamarabasierte Visidot-System den Etikettencode erfasst. Die Informationen werden kontrolliert, von Scimari PES verarbeitet und an den automatischen Applikator übermittelt, der für die Anbringung des letzten Etiketts vor dem Versand verantwortlich ist.

Die mit Zetes IND Bord-Terminals ausgestatteten Palettenhubwagen kommunizieren in Echtzeit mit Scimari PES und erhalten einen Ladebefehl. Die Paletten werden bei der Abholung von einem Lesegerät erfasst, das am Transportgestell angebracht ist, und der Lkw-Ladenummer zugeordnet. Sobald dieser Lkw beladen ist, wird die Ladenummer vom Fahrer über das Bordterminal geschlossen. Alle gesammelten Informationen werden von der Ausführungssoftware verarbeitet, in SAP aktualisiert und an den externen Lageristen übermittelt, der so genau weiß, was er erhalten wird.

Kundenindividuelle Sytemintegration

Die von der Zetes-Gruppe speziell für den Kunden entwickelte Scimari Ausführungssoftware ermöglicht Konfiguration, Management und Überwachung aller Geräte, die an der Identifizierung, Erfassung und Kontrolle von Logistikeinheiten beteiligt sind. Die Print & Apply-Systeme sowie das bildbasierte Identifizierungssystem Visidot und die Fahrzeugterminals wurden ebenfalls von Zetes entwickelt.

Alain Wirtz, CEO von Zetes, dazu: „Wir haben in den letzten Jahren viel in die Entwicklung eigener Technologien investiert, intern und durch Übernahmen. Dies erlaubt uns die Optimierung unseres Angebotes für den Kunden und, wie im Fall von Tereos Syral, die Abdeckung verschiedener Anforderungen in der Wertschöpfungskette. Für unsere Kunden bedeutet dies auch umfassende, voll integrierte Lösungen und einen One-Stop-Shop für ihren gesamten Projektoptimierungsprozess.“

Vereinfachtes Management

„Neben der Präsenz in ganz Europa überzeugten uns zwei weitere Argumente, Zetes zu beauftragen,“ erläutert IT-Berater Christian Imhoff. „Durch die Zusammenarbeit mit einem einzigen Service-Provider in diesem Projekt konnten wir die Vielzahl der Dinge, die wir bei der Installation bedenken mussten, reduzieren. Außerdem zeichnet sich die Scimari PES Plattform durch eine offene Architektur aus, die die Entwicklung und Kontinuität der Lösung garantiert.“




ZETES INDUSTRIES (Euronext Brussels: ZTS) mit Hauptsitz in Belgien wurde 1984 gegründet und hat 16 Tochterunternehmen in Europa, dem Nahen Osten sowie Süd- und Westafrika. Zum Leistungsspektrum zählen Lösungen und Services für die automatische Identifizierung (Auto-ID) von Waren und Personen (Waren- und Personen-ID) innerhalb der kompletten Supply Chain. Diese basieren auf Technologien von Barcode über RFID bis hin zur Spracherkennung. Der Branchenfokus umfasst die Bereiche Industrie, Transport & Logistik sowie Handel. Mit mehr als 1.000 Mitarbeitern erzielte Zetes in 2011 einen konsolidierten Umsatz von 220,6 Millionen EUR. Weitere Informationen www.zetes.de.


Kontakt
Ansprechpartner: Tanja Stemmermann
Anschrift: Stemmermann - Text & PR
Hinter dem Rathaus 1
23966 Wismar
Telefon: 03841/ 22 43 14
Internet: http://www.stemmermann-pr.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords