19:12:42

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
11.03.2014 16:15 Uhr in Gesundheit und Medizin
Unternehmensmeldung

Thema Burn-Out in Social Media

Thema Burn-Out in Social Media Die Thematik Burn-Out in den sozialen Netzwerken

Burn-Out und zuviel Belastung – was kann man dagegen tun?

Belastung gibt es überall, doch wenn wir nicht aufpassen entsteht daraus eine Erkrankung mit schwerwiegenden Folgen, aber Burnout kann man verhindern. Dazu kann man sich nun auch in Social Media austauschen.

Stress lässt sich nicht wirklich verhindern... aber Burnout muss nicht sein. Zuviel Druck kann nicht nur unangenehm sein. Es kann sogar krank machen. Und wenn wir nicht vorsichtig damit umgehen, entsteht daraus ein starker Burn-Out mit langfristigen Folgen. Aber was kann man dagegen tun? Belastung scheint ein ganz normaler Bestandteil unseres Alltags geworden zu sein. Irgendwie betrifft es jeden. Und deswegen können wir uns jetzt auch in Social Media dazu austauschen.

+++ Alle Infos auf einen Blick unter: http://www.y54.de/sgrl +++

Einfach nur alles locker und entspannt sehen? Ein gut gemeinter Rat aber wohl kaum hilfreich. In unserem beruflichen und privaten Alltag lässt sich das so für die meisten Menschen nicht so einfach umsetzen. Stress gehört dazu. Und wenn es hin und wieder anstrengend wird, ist das ja anfangs auch weniger schlimm. Nur wenn es zu viel wird, wenn wir uns der Belastung nicht mehr entziehen können und sogar unsere Gesundheit in Mitleidenschaft gezogen wird, dann kann Stress zur echten Gefahr für unser Leben werden.

Die Auswahl von Produkten und Dienstleistungen gegen Druck ist riesig. Und so vielfältig sind auch die Erfahrungen mit solchen Angeboten. Daher ist es doch durchaus sinnvoll, wenn sich Leute mit ihren Erkenntnissen zum Thema Belastung und wirksamen Gegenmaßnahmen austauschen können.

Daher haben die Content-Spezialisten der Frankfurter Social-Media-Agentur expalas neue Online-Seiten ins Leben gerufen, um einen Austausch zum Thema Belastung und Burn-Out zu ermöglichen und anzuregen. Dafür gibt es nun eine Facebook Seite, einen Blog und einen Twitterkanal. Hier soll es viel mehr darum gehen, die verschiedenen Erfahrungen zu vergleichen und auszutauschen. Gleichzeitig soll eine Plattform entstehen, bei der man über News immer wieder informiert wird. Dabei sollen alle Facetten der Thematik beleuchtet werden, damit nicht erst ein Burn-Out entsteht. Wie sind Körper und Geist davon betroffen? Was löst Belastung eigentlich aus? Was bietet schnelle Hilfe? Und was ist längere Zeit wirksam?

Um diese Online-Seiten realisieren zu können, hat man im Bereich der Nahrungsmittelergänzungen mit dem Unternehmen EverCell (www.evercell.de) einen Kooperationspartner und Mediensponsoren gefunden. Mit Produkten wie EverCell reload will das Unternehmen einer Mangelversorgung des Körpers vorbeugen, die oftmals durch unregelmäßige Mahlzeiten, Stress und hohe Umweltbelastung entsteht. EverCell reload bietet dazu eine umfangreiche Vitalstoff-Kombination aus sekundären Pflanzenstoffen, Spurenelementen, Vitaminen, Mineralien, Goji, Blaubeeren und Cranberrys. Diese Grundversorgung benötigen die menschlichen Zellen, um die Eigenkräfte und das körpereigene Potenzial zu mobilisieren. Damit lässt sich der Stress zwar nicht vermeiden, aber so lässt sich für Körper und Geist langfristig etwas Gutes tun, um für kommende Belastungen besser vorbereitet zu sein.

+++ Jetzt weitere Infos anfordern unter http://www.y54.de/sgrl +++

Kontakt
Ansprechpartner: Annika Heinz
Anschrift: expalas UG - Service Engineering
Sandweg61
60316 Frankfurt am Main
Telefon: +49-69-71670771
Fax: +49-69-71670795
Internet: http://www.expalas.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords