11:43:44

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
27.06.2012 13:14 Uhr in Medien und Internet
Unternehmensmeldung

Thilo Kuther mit Deutschem Gründerpreis ausgezeichnet

Thilo Kuther mit Deutschem Gründerpreis ausgezeichnet Thilo Kuther - PIXOMONDO

Inhaber des weltweit tätigen Unternehmens PIXOMONDO für visuelle Effekte mit Sonderpreis in Berlin geehrt worden

Frankfurt am Main / Berlin, 27.06.2012 – Thilo Kuther, Gründer und CEO von PIXOMONDO, wurde gestern mit dem Sonderpreis des Deutschen Gründerpreises ausgezeichnet. Mit dieser Kategorie werden jährlich außergewöhnliche Unternehmerleistungen gewürdigt. Die Preisverleihung fand im ZDF-Zollernhof in Berlin statt.

Thilo Kuther (48) wird für seine herausragende unternehmerische Leistung bei PIXOMONDO sowie den Innovationen bei der Erstellung von visuellen Effekten (VFX) geehrt. Die Jury des Deutschen Gründerpreises war beeindruckt, „wie es Thilo Kuther gelungen ist, ein Unternehmen mit sechs Mitarbeitern im Jahr 2001 in Rekordzeit zu einer etablierten Branchengröße aufzubauen und zu beweisen, dass ein deutsches Unternehmen den Qualitätsstandards der weltweiten Filmindustrie entsprechen kann. Die Jury lobte die hochspezialisierte, arbeitsteilige Just-in-time-Produktion, die das Künstlerische mit Präzision vereint. Ein weiterer Grund für die Nominierung ist, dass PIXOMONDO in kürzester Zeit Anerkennung in einer typisch amerikanischen Domäne errungen hat und damit ein Aushängeschild für die deutsche Wirtschaft ist.“

„Die Verleihung des Deutschen Gründerpreises freut mich sehr. Und ohne das tolle und motivierte Team hätte PIXOMONDO nicht zu einem der führenden Unternehmen in seiner Branche werden können“, so Thilo Kuther. „Daher gilt mein Dank dem gesamten Team, das weltweit großartige Arbeit leistet und mit modernster Computertechnik digitale Bildwelten entstehen lässt.“


PIXOMONDO erstellt visuelle Effekte in Kino- und Spielfilmproduktionen, Werbe- und Industriefilmen und bespielt Messemedien mit künstlichen Welten. Mit dem Sonderpreis wird auch die Arbeit an dem Kinofilm „Hugo Cabret“ von Regisseur Martin Scorsese honoriert. Das Team erhielt im Februar hierfür den Oscar für die besten visuellen Effekte.

Kuther gründete PIXOMONDO 2001 in Pfungstadt bei Darmstadt. Der Erfolg des Unternehmens basiert auf seiner Leidenschaft für digitales Design. Damit baute er in kürzester Zeit das Unternehmen von einem auf dem deutschen Markt erfolgreichen Studio zu einem international führenden VFX-Haus aus.

Das Studionetzwerk umfasst Standorte in sich überlappenden Zeitzonen, wodurch rund um die Uhr an Projekten gearbeitet werden kann. Mit über 670 Mitarbeitern und derzeit 13 Standorten in fünf Ländern auf drei Kontinenten ist PIXOMONDO weltweit aufgestellt.


Über den Deutschen Gründerpreis
Der Deutsche Gründerpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für herausragende Unternehmer in Deutschland. Ziel der Initiative ist es, ein positives Gründungsklima in Deutschland zu fördern und Mut zur Selbstständigkeit zu machen. Der Preis wird jährlich in den Kategorien Schüler, StartUp, Aufsteiger und Lebenswerk verliehen. Außergewöhnliche Unternehmerleistungen können mit einem Sonderpreis gewürdigt werden. Ausgelobt wird der Deutsche Gründerpreis von den Partnern stern, Sparkassen, ZDF und Porsche, die sich bereits seit 1997 für die Förderung des Unternehmertums und der Gründungskultur engagieren. Der Deutsche Gründerpreis wird durch ein hochkarätiges Kuratorium unterstützt, das Patenschaften für die Nominierten und Preisträger übernimmt. Förderer des Deutschen Gründerpreises sind die Bertelsmann AG, die Gruner + Jahr AG, die Süddeutsche Zeitung und die Versicherungen der Sparkassen. Kooperationspartner ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.


Über PIXOMONDO
PIXOMONDO ist Deutschlands führendes Unternehmen für Visual Effects und Postproduktion in Kinofilmen, TV, Werbefilmen, interaktiven Apps und Medien sowie Live-Events. Das inhabergeführte Unternehmen wurde 2001 in Pfungstadt von Thilo Kuther gegründet und ist heute an 13 Standorten in fünf Ländern auf drei Kontinenten vertreten.
Dank seiner internationalen Aufstellung verfügt PIXOMONDO weltweit über kreative Talente und eine einzigartige, global vernetzte IT-Infrastruktur, die einen 24/7 Workflow über Kontinente und Zeitzonen ermöglicht. PIXOMONDO war u.a. an der Produktion der Hollywood-Filme „Sucker Punch“, „Fast 5“ und „2012“ beteiligt. Für die Arbeit an Martin Scorseses „Hugo Cabret“ erhielten die PIXOMONDO Mitarbeiter Ben Grossmann und Alex Henning 2012 den Oscar in der Kategorie „Beste visuelle Effekte“.


Kontakt
Ansprechpartner: Max Bimboese
Anschrift: markenzeichen GmbH
Hanauer Landstrasse 196a
60314 Frankfurt
Telefon: + 49 (0)69 – 71 04 880 – 20
Fax: + 49 (0)69 – 71 04 880 – 79
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords