14:07:17

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
11.01.2017 13:22 Uhr in Immobilien
Unternehmensmeldung

Thomas Filor aus Magdeburg: Richtig Schnee beseitigen und Streuen

Winter bedeutet: Vor der Immobilie Schnee beseitigen und Streuen – was Eigentümer wissen sollten

Winter bedeutet: Vor der Immobilie Schnee beseitigen und Streuen – was Eigentümer wissen sollten

Magdeburg, 11.01.2017. Seit einigen Wochen hält er, wie in vielen anderen Ländern Europas, auch in Deutschland Einzug: Ein Winter mit Rekordtiefwerten in der Nacht. Für Immobilienbesitzer heißt es also jeden Morgen entweder Schnee beseitigen, Streuen, oder eben gleich beides. Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg erklärt, wie man das richtige Equipment erkennt: „Immobilienbesitzer brauchen einen Schneeschieber und Streugut. Davon gibt es im Handel eine große Auswahl an Produkten und es ist nicht immer leicht zu erkennen, wo Qualität dahinter steckt“, so Filor. Fakt ist, dass Immobilienbesitzer gesetzlich verpflichtet sind, vor ihrer Tür Schnee zu räumen und ordentlich zu streuen. Kommt es nämlich zu einem Unfall eines Passanten aufgrund mangelnder Streuung, muss der Immobilienbesitzer dafür haften. „Zunächst einmal kommt es darauf an, wie gut die Schneeschaufel in der Hand liegt. Das sollte man am besten im Geschäft ausprobieren und vergleichen. Das Material kann zwischen Holz, Aluminium und Kunststoff variieren. Aluminium ist korrosionsbeständig, verformt sich aber, anders als Holz, auch leichter. Holz ist schwer, aber sehr robust, hingegen ist Kunststoff sehr empfindlich“, erklärt Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg. Des Weiteren empfiehlt es sich, eine Schaufel mit verstärktem Schaufelrand zu kaufen, da dieser stabil genug sein muss, um Vereisungen unter dem Schnee wegzukratzen. Bei der Dicke des Stiels gilt: Je breiter die Hand, desto breiter der Durchmesser.

„Besonders wichtig ist die Verbindung zwischen Schaufel und Stiel, welche gepresst oder geschraubt sein sollte. Nieten sind auf Dauer weniger stabil“, so Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg weiter. Ist die Schneeschicht bereits sehr hart und nicht mehr mit der Schaufel entfernbar, müssen Immobilienbesitzer streuen, um die Glätte zu vermeiden. Abschließend sagt Thomas Filor: „Die Pflicht zum Winterdienst kann durchaus auch auf den Mieter übertragen werden“. Zu Streusalzen gibt er den Hinweis, dass diese schädlich für die Umwelt sind und empfiehlt stattdessen Holzspäne.






Der Immobilienexperte Thomas Filor ist seit rund 20 Jahren in der Immobilienwirtschaft tätig. Schwerpunkt sind denkmalgerechte Sanierungen von Wohnimmobilien. Besonderer Wert wird dabei auf die Erhaltung kulturhistorisch bedeutsamer Immobilien gelegt. Dabei werden bevorzugt Objekte in Magdeburg und Leipzig erworben, die kernsaniert werden müssen.