02:14:16

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
10.03.2014 08:10 Uhr in Wirtschaft und Finanzen
Unternehmensmeldung

Timmins Gold generiert freien Cashflow in Höhe von 8,7 Mio. US$ im vierten Quartal und meldet die Finanzergebnisse des Geschäftsjahres 2013

Vancouver, BC - Timmins Gold Corp. (TSX: TMM, NYSE.MKT: TGD) (-Timmins Gold- oder das -Unternehmen-) ist erfreut, seine Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr, das am 31. Dezember 2013 endete, vorzulegen. Der Vergleichszeitraum ist das Geschäftsjahr, das am 31. Dezember 2012 endete. Sämtliche Ergebnisse sind, sofern nicht anders angegeben, in US-Dollar ausgedrückt. Für vollständige Informationen sollten sich Leser auf die Stellungnahmen und Analysen des Managements für 2013 sowie die konsolidierten Geschäftsberichte beziehen.

-2013 war aus betrieblicher Hinsicht ein starkes Jahr, wie an der gesteigerten Produktionsleistung und der starken Cashflow-Generierung zu sehen ist.- sagte Herr Bruce Bragagnolo, CEO von Timmins Gold. -Wir weiteten die Produktion im gesamten Jahresverlauf um 26 % auf 120.900 Unzen Goldäquivalent (-AuÄq-) bei Betriebkosten von 717 $ pro Unze aus. Im Laufe des Jahres führten wir zudem ein großes Bohrprogramm durch, das die Reserven um 43 % ausschließlich des abgebauten Materials (20 % abzüglich des abgebauten Materials) auf 1,59 Millionen Unzen Gold erhöhte und somit die Lebensdauer unserer Mine effektiv auf 9,5 Jahre verdoppelte.-

-Wir haben das Jahr 2013 mit einem Rekordquartal abgeschlossen und wir fühlen uns bestärkt, dass wir im Laufe des vierten Quartals in der Lage waren, unseren Kassenbestand um 8,7 Millionen $ zu erhöhen. Dieses Niveau an freier Cashflow-Generierung hebt die Kostengünstigkeit unseres Betriebs San Francisco deutlich hervor. Das Ziel des Unternehmens für 2014 ist die Produktion von 115.000 bis 125.000 Unzen Gold. Da für 2014 keine wesentlichen Kapitalaufwendungen geplant sind, sind wir gut aufgestellt, weiterhin starken freien Cashflow zu generieren.-

Höhepunkte des Geschäftsjahres 2013

- Die Metallumsätze lagen im Vergleich zu 156,2 Millionen $ im Jahr 2012 bei 160,6 Millionen $. Dies entspricht einem Anstieg von 3 % gegenüber dem Vorjahr und ist vor allem auf einen Anstieg des Unzenabsatzes zurückzuführen, der wiederum vom anhaltenden Rückgang des Goldpreises seit April 2013 ausgeglichen wurde. Der durchschnittliche London PM Fix-Preis lag 2013 im Vergleich zu 1.669 $ pro Unze Gold im Jahr 2012 bei 1.411 $ pro Unze Gold, ein Rückgang von 15 % im Vergleich zum Vorjahr.

- Das Betriebsergebnis erreichte gegenüber 62,9 Millionen $ im Jahr 2012 41,1 Millionen $. Dies entspricht einem 35 %-Rückgang im Vergleich zum Vorjahr. Die gestiegene Produktionsleistung wurde von den rückläufigen Einnahmen aufgrund des geringeren Goldpreises sowie eines Wertminderungsaufwands von 6,3 Millionen $ des langfristigen unaufbereiteten Erzlagerbestands kompensiert.

- Die Erträge und das Gesamtergebnis lagen im Vergleich zu 37,7 Millionen $ oder 0,26 $ pro Aktie im Vorjahr bei 15,33 Millionen $ oder 0,11 $ pro Aktie. Dies entspricht einem Rückgang von 59 % bzw. 58 % gegenüber 2012. Dieser Rückgang ist vornehmlich von der nicht baren Wertminderung von 6,3 Millionen $ und einem einmaligen nicht baren Aufwand für latente Einkommensteuern in Höhe von 8,6 Millionen $ in Folge der Steuerreform, die im Dezember 2013 in Mexiko verabschiedet wurde, zurückzuführen.

- Die bereinigten Erträge und das bereinigte Gesamtergebnis lagen im Vergleich zu 37,7 Millionen $ oder 0,26 $ pro Aktie im Jahr 2012 bei 30,3 Millionen $ oder 0,21 $ pro Aktie. Dies entspricht einem Rückgang von 20 % bzw. 19 % gegenüber dem Vorjahr.

- Im Vergleich zu 51,1 Millionen $ oder 0,36 $ pro Aktie im Vorjahr wurden operative Cashflows von 52,4 Millionen $ oder 0,36 $ pro Aktie verbucht. Dies entspricht einem Anstieg von 3 % gegenüber 2012.

- Nach einer Investition von 13,7 Millionen $ in die Exploration, 4,6 Millionen $ in den Erhaltungsaufwand, 20,0 Millionen $ in ein Ausbauprogramm und 14,3 Millionen $ in zurückgestellte Abtragungen betrug der Barbestand zum 31. Dezember 2013 22,8 Millionen $. Zum Vergleich, der Barbestand zum 31. Dezember 2012 betrug nach Investitionen in Höhe von 11,8 Millionen $ in die Exploration, 4,8 Millionen $ in den Erhaltungsaufwand, 13,8 Millionen in ein Expansionsprogramm und 8,2 Millionen $ in zurückgestellte Abtragungen 24,2 Millionen $.

- Am 11. Februar 2014 schloss das Unternehmen ein zuvor gemeldetes Angebot von 18.920.000 Stammaktien auf Bought-Deal-Basis (Bruttoeinnahmen von 26,6 Millionen C$). Am 28. Februar 2014 tilgte das Unternehmen 5 Millionen C$ der Kreditfazilität in Höhe von 18 Millionen C$. Gemeinsam mit den Barmitteln zum 31. Dezember 2013 beträgt der Barbestand des Unternehmens circa 42,2 Millionen $.

- Die Goldproduktion des Unternehmens erreichte mit 119.655 Unzen Gold einen neuen Höchststand, während ebenfalls ein Rekord von 118.550 Unzen Gold abgesetzt wurde. 2012 wurden im Vergleich 94.444 Unzen Gold produziert und 94.128 Unzen abgesetzt. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahr einem 27 %-Anstieg der Goldproduktion und einem 26 %-Anstieg des Goldabsatzes. Dies geht vor allem auf eine erhöhte Durchsatz- und Brechleistung zurück. Darüber hinaus produzierte das Unternehmen 2013 im Vergleich zu 56.252 Unzen Silber im Jahr 2012 68.512 Unzen Silber.

- Die Cash-Kosten pro Unze auf Nebenproduktbasis betrugen 717 $ (Gesamt-Cash-Kosten/-all-in sustaining cash cost- pro Unze auf Nebenproduktbasis: 872 $), verglichen mit 703 $ (Gesamt-Cash-Kosten/-all-in sustaining cash cost- pro Unze auf Nebenproduktbasis: 997 $) im Vorjahr. Der Anstieg bei den Cash-Kosten geht vor allem auf die geringeren erzielten Erzgehalte von 0,82 Gramm Gold pro Tonne (-g/t Au-) im Vergleich zum Vorjahr (0,85 g/t Au) zurück. Außerdem wurden aufgrund einer Änderung des Rechnungslegungsverfahrens wegen des Goldpreisrückgangs rund 25 % der Abbaukosten im Zusammenhang mit dem noch unverarbeiteten Erzlagerbestand hinzugerechnet. Daraus ergibt sich eine Steigerung der Cash-Kosten pro Unze um 7 $ pro Unze. Diese Steigerungen werden teilweise durch die Kostenreduktionsmaßnahmen kompensiert.

- Im Juli 2013 gab das Unternehmen bekannt, dass es die Installierung einer neuen Brechanlage und die Aufnahme der Betriebsaktivitäten bei La Chicharra verschiebt, bis ein neuer Minenplan angefertigt wurde. Folglich schloss das Unternehmen im August 2013 einen Vertrag mit einem Ausrüstungslieferanten (der -Lieferant-) hinsichtlich der Finanzierung des verbleibenden Anteils des zuvor erworbenen Brechgeräts in Höhe von insgesamt 4,9 Millionen $ (ausschließlich MwSt), von denen das Unternehmen zuvor 1,5 Millionen $ (ausschließlich MwSt) bezahlte. Der Finanzierungsvertrag ist an einen Zinsatz von 7,2 % pro Jahr gebunden und der ursprüngliche Restbetrag von 3,4 Millionen $ (ausschließlich MwSt) ist in 36-monatigen Teilzahlungen, die gleichwertige Tilgungszahlungen von 0,1 Millionen $ umfassen, zu begleichen.

- Im Dezember 2013 schaffte die Steuerreform 2014 (die -Steuerreform-), die in Mexikos Amtsblatt veröffentlicht wurde, eine Sonderbergbauabgabe in Höhe von 7,5 % (Special Mining Duty; -SMD-) und eine außerordentliche Bergbauabgabe in Höhe von 0,5 % (Extraordinary Mining Duty; -EMD-). Das Unternehmen vertritt die Auffassung, dass die SMD im Sinne des internationalen Rechnungslegungsstandards 12 - Einkommensteuern (International Accounting Standard 12; -IAS 12-) eine Einkommensteuer ist, da sie auf Grundlage einer Form von Ergebnis vor Einkommensteuer abzüglich bestimmter vorgegebener Kosten berechnet wird. Die EMD wird auf Grundlage von Bruttoerlösen berechnet und gilt daher nicht als Einkommensteuer. Die SMD und die EMD werden für Einkommensteuerzwecke abzugsfähig sein. In Folge der Verabschiedung dieser Veränderungen im Jahr 2013 erfasste das Unternehmen aufgrund der zukünftigen Einkommensteuereffekte der SMD einen einmaligen nicht baren Aufwand für latente Einkommensteuern in Höhe von 8,6 Millionen $. Darüber hinaus wird es keine allmähliche Senkung des Einkommensteuersatzes mehr geben, wie dies 2012 verabschiedet wurde, der Einkommensteuersatz wird 2014 und danach bei 30 % verbleiben. Diese Änderungen sind zum 1. Januar 2014 gültig.

- Im Dezember 2013 verhandelte das Unternehmen die Konditionen einer Kreditfazilität erneut, wobei deren Fälligkeit bis zum 31. Dezember 2014 bei einem Zinssatz von 9 % pro Jahr verlängert wurde. Im Rahmen der neu verhandelten Konditionen erhielt der Kreditgeber 300.000 Stammaktien mit einem Marktwert von insgesamt 0,4 Millionen C$ zum Zeitpunkt ihrer Ausgabe. Diese Aktien wurden im Januar 2014 ausgegeben und unterliegen einer viermonatigen Haltefrist.

- Im Dezember 2013 veröffentlichte das Unternehmen eine aktualisierte Reserven- und Ressourcenschätzung sowie einen aktualisierten Minenplan im Rahmen eines National Instrument 43-101-konformen technischen Bericht. Der neue Minenplan verlängert die Lebensdauer der Mine auf Grundlage der Reserven bis 2022. Die neue Schätzung umfasst Mineralreserven, die Teil der Mineralressourcen von 1.589.000 Unzen in der nachgewiesenen und wahrscheinlichen Kategorie, von 1.868.000 Unzen in der gemessenen und angezeigten Kategorie und von 1.782.000 Unzen in der abgeleiteten Kategorie sind. Dies entspricht einem Anstieg von 19 %, 19 % bzw. 32 % gegenüber der letzten Ressourcenschätzung vom 14. März 2012, die 1.330.000 Unzen, 1.575.000 Unzen bzw. 1.351.000 Unzen umfasste.

- Timmins Gold hat sich der Sicherheit, Gesundheit und Wohlbefinden seiner Angestellten und deren Familien verschrieben. Das Unternehmen ist mit seinem Arbeitsumfeld ohne Zwischenfälle und ausgeprägten Sicherheitskultur weiter zufrieden.

- Timmins Gold ist von CEMEFI, einer mexikanischen Wohltätigkeitsorganisation, als gesellschaftlich verantwortliches Unternehmen ausgezeichnet worden. Das Unternehmen erhält weiterhin Anerkennung für sein Engagement in den sozialen und ökologischen Umfeldern, in denen es aktiv ist.


ZUSAMMENFASSUNG DES JAHRESFINANZ- UND BETRIEBSERGEBNISSES

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.com/dokumente/Timmins_100314_DE.pdf

ZUSAMMENFASSUNG DES FINANZ- UND BETRIEBSERGEBNISSES DES VIERTEN QUARTALS 2014

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:
in neuem Fenster öffnenhttp://www.irw-press.com/dokumente/Timmins_100314_DE.pdf

Erinnerung: Telefonkonferenz zu den Finanzergebnissen des Geschäftsjahres 2013:

Das gehobene Management des Unternehmens wird am 7. März 2014 um 11:00 Uhr (Eastern Time) eine Telefonkonferenz abhalten, um die Finanzergebnisse des vierten Quartals und des Geschäftsjahres 2013 zu besprechen. Interessenten können an der Telefonkonferenz teilnehmen, indem sie sich online über einen Link, der auf der Website von Timmins Gold unter in neuem Fenster öffnenwww.timminsgold.com verfügbar ist, mit dem Zugangsschlüssel 845689 registrieren oder folgendem Link folgen:
in neuem Fenster öffnenhttp://selfreg6.bellconferia.ca/webportal3/reg.html-Acc=1264852366&Conf=125083.

Nach Eingabe Ihrer Daten werden Sie einen Zugangsschlüssel und einen Pin erhalten, die sie für die Teilnahme an der Telefonkonferenz am 7. März 2014 berechtigen. Zur Teilnahme können Sie sich dann über die Rufnummer 1-888-789-9572 (Kanada und USA) oder +1-416-695-7806 (international) und mit Eingabe des Zugangsschlüssels und des Pins in die Konferenz einwählen. Eine Aufnahme der Telefonkonferenz kann nach der Konferenz bis zum 13. März 2014 unter der Einwahlnummer 1-800-408-3053 (Kanada und USA) oder +1-905-694-9451 (International) mit Eingabe des Zugangsschlüssels 4685359 abgerufen werden. Außerdem ist ein Audio-Webcast (live und aufgezeichnet) auf der Website des Unternehmens unter in neuem Fenster öffnenwww.timminsgold.com verfügbar.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Fachinformationen wurden von Taj Singh (M.Eng., P.Eng.), ein Vice President des Unternehmens, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger im Sinne von NI 43-101 überprüft und freigegeben.

Über Timmins Gold

Timmins Gold hat beim unternehmenseigenen Goldkonzessionsgebiet San Francisco im mexikanischen Bundesstaat Sonora einen kommerziellen Goldabbaubetrieb errichtet. Bei der Mine handelt es sich um einen Tagebaubetrieb mittels Haufenlaugung, bei dem 2014 Prognosen von Timmins Gold zufolge zwischen 115.000 und 125.000 Unzen Gold produziert werden sollen.

Kontakt:
Timmins Gold Corp.
Bruce Bragagnolo
CEO und Director
+1-604-638-8980
in neuem Fenster öffnenbruce@timminsgold.com
in neuem Fenster öffnenwww.timminsgold.com

Weder die TSX und ihre Regulierungsorgane (gemäß der Definition des Begriffs in den Statuten der TSX) noch die New York Stock Exchamge MKT übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Bei bestimmten Aussagen in dieser Pressemitteilung könnte es sich um zukunftsgerichtete Aussagen handeln, die im Einklang mit den Safe Harbour-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und den kanadischen Wertpapiergesetzen getätigt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse beziehen. Zu solchen Aussagen zählen u.a. Schätzungen, Prognosen und Aussagen zu den Erwartungen der Firmenführung, die sich u.a. auf die Ergebnisse des Bohrprogramms des Unternehmens, geschätzten Mineralreserven und -ressourcen, Geschäfts- und Finanzaussichten, Finanz- und Wertzuwachsschätzungen, zukünftige Entwicklung der Geschäftstätigkeit, die finanzielle Entwicklung, diverse Berechnungen und Schätzungen, zukünftige Trends, Pläne, Strategien, Ziele und Erwartungen beziehen. Dazu zählen auch Produktion, Explorationsaktivitäten und zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige Betriebstätigkeit. Informationen, die sich aus der Analyse der Bohrergebnisse ableiten, und Informationen zu den Ressourcenschätzungen können ebenfalls als zukunftsgerichtete Aussagen gelten, da es sich hier um Prognosen hinsichtlich der eventuellen Funde nach einer tatsächlichen Projekterschließung handelt.

In manchen Fällen lassen sich solche zukunftsgerichteten Aussagen anhand von Begriffen wie -könnte-, -sollte-, -erwartet-, -plant-, -beabsichtigt-, -glaubt-, -schätzt-, -prognostiziert-, -Potenzial- oder -weiterhin- bzw. deren Negationen oder vergleichbare Begriffe erkennen. Diese Aussagen sind nur Vorhersagen und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse bzw. die Ergebnisse unserer Branche, sowie die entsprechenden Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden.

Diese zukunftsgerichteten Aussagen und sämtliche Annahmen, auf denen diese basieren, werden in gutem Glauben abgegeben und entsprechen unserer aktuellen Einschätzung der Entwicklung unserer Geschäftstätigkeit. Die tatsächlichen Ergebnisse werden jedoch fast immer, bisweilen sogar wesentlich, von Schätzungen, Erwartungen, Prognosen, Annahmen oder anderen hier angenommenen zukünftigen Ergebnissen abweichen. Timmins Gold hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, damit diese den tatsächlichen Ergebnissen entsprechen, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
Link zu einer externen Quellehttp://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=30292

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:
Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
Link zu einer externen Quellehttp://www.irw-press.com/alert_subscription.php-lang=de&isin=CA88741P1036

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.


Timmins Gold Corp.
Suite 520 - 609 Granville St
Vancouver, BC, V7Y 1G5
Kanada

Alex Tsakumis
E-mail: in neuem Fenster öffnenalex@timminsgold.com
Tel: +1 604-682-4002
Fax:+1 604-682-4003

Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach IRW-PRESS: