Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
07.09.2016 13:18 Uhr in Vermischtes
Webnews

Touristen in Vietnam getötet

Touristen in Vietnam getötet Stadtbezirk 1 in Ho Chi Minh Stadt - bei Touristen und Kriminellen gleichermaßen beliebt / Copyright © ITI-HOLIDAY

Wie sicher ist Vietnam für Touristen?

Vietnam gehört für Touristen zu den beliebtesten und zu den sichersten Reiseländern der Welt, sofern man den offiziell weit verbreiteten Meldungen Glauben schenken darf. Doch diese Informationen dürften schon seit langem nicht mehr auf dem Stand der Zeit sein. Immer öfter werden Touristen in Vietnam getötet und zwar sowohl bei kriminellen Straftaten, als auch bei tragischen Unfällen. Diese Unfälle ereignen sich meist aufgrund von mangelhafter Überprüfung der Einhaltung von gesetzlichen Sicherheitsvorschriften, durch die vietnamesischen Behörden.

Kriminalität in Vietnam steigt

Bereits im April 2016 berichtete ITI-HOLIDAY über die seit Jahren ständig steigende Kriminalität in Vietnam, speziell in der Metropole Ho Chi Minh Stadt. Die Straftäter werden dabei immer skrupelloser und nehmen selbst den Tod der Opfer in Kauf. Am Montag dem 27. Juni 2016, um 5.00 Uhr morgens befand sich eine 24-jährige Frau auf dem Heimweg, als Sie einem brutalen Raubüberfall, in der Vo Thi Sau Straße (Stadtbezirk 1 von Ho Chi Minh Stadt) zum Opfer fiel. Die beiden Täter versuchten der jungen Frau beim vorbeifahren mit einem Motorroller, die Handtasche zu entreißen wobei diese so schwer stürzte, das sie 3 Tage später an ihren Schädel-Hirn-Verletzungen, im Krankenhaus verstarb.

Tourist bei Raub getötet - kein Einzelfall

Am 30. November 2015 ereignete sich ein ähnlicher Fall im Stadtbezirk 11 von Ho Chi Minh Stadt. Ein Ehepaar war mit der Schwester des Ehemanns, um 1.00 Uhr mittags, in der Lac Long Quan Straße unterwegs, als die 3 von Räubern auf einem Motorroller attackiert wurden, welche versuchten der 58-jährigen Schwester des Ehemanns, die Handtasche zu entreißen. Alle drei Opfer stürzten bei diesem Übergriff schwer, wobei das Ehepaar aber nur leicht verletzt wurde. Die 58-jährige Frau jedoch war bewusstlos und verstarb noch am selben Tag, im Krankenhaus in welches sie gebracht worden war, an ihren Hirnverletzungen.

andere Risiken als Tourist in Vietnam getötet zu werden: http://www.xn--visum-fr-vietnam-pzb.de/touristen-in-vietnam-getoetet.html

Kontakt
Ansprechpartner: Heiko Grimm
Anschrift: ITI-HOLIDAY
Klingerstrasse 41F
09117 Chemnitz
Telefon: +49 371 2832201
Fax: +49 3212 1415272
Internet: http://www.visum-für-vietnam.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords