08:12:24

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
09.10.2017 12:02 Uhr in Beruf und Karriere
Unternehmensmeldung

Trendshow für Startups und Medienmacher: SAE Alumni Convention 2017 erwartet über 3.000 Kreative in Köln

Trendshow für Startups und Medienmacher: SAE Alumni Convention 2017 erwartet über 3.000 Kreative in Köln Abbildung

Köln, 9. Oktober 2017: Am 18. und 19. Oktober lädt das SAE Institute zur SAE Alumni Convention ins Kölner Palladium. Erwartet werden über 3.000 Gäste aus der Medienwirtschaft, darunter Absolventen und Studierende von mehr als 50 SAE Instituten weltweit. Berufseinsteiger, Gründer, etablierte Medienmacher, Investoren und Studierende verschiedenster Hochschulen komplettieren den Kreis der Teilnehmer. Alle Informationen zur Veranstaltung sind auf http://alumni.sae.edu/convention/ erhältlich.

Seit 2004 lädt das SAE Institute alljährlich zum kreativen Austausch ein. Neben Spaß und Networking steht das Thema „lifelong learning“ im Mittelpunkt der SAE Alumni Convention. In rund 45 Seminaren werden aktuelle Trends und Fragestellungen aus den Fachbereichen Audio, Film & TV, Games & Animation, Cross Media, Music Business und Web aufgegriffen. Zudem präsentieren sich mehr als 100 Aussteller und Marken auf der Medienmesse. Der Besuch der Expo ist kostenfrei.

Das Eröffnungspanel:
Zum Auftakt der SAE Alumni Convention 2017 dreht sich alles rund um Startups und Existenzgründung. Auf dem Panel: „Vom Start-up zum Millionär: Der SAE Absolventen-Talk“ am 18. Oktober um 12 Uhr diskutiert Chris Müller (Geschäftsführer SAE Institute D/A/CH) gemeinsam mit SAE-Absolventen über ihren Weg in die Selbständigkeit und verrät, wie das SAE Institute seine Studierenden bei der Karriereplanung künftig noch intensiver unterstützen wird. Mit dabei ist Grammy-Preisträger Richard Furch aus Los Angeles. Er startete seine Karriere mit einem Diplom als Audio Engineer am SAE Institute Berlin und ist seit vielen Jahren selbstständig. Die SAE-Alumni Christian Raters und Julian Meybohm gründeten 2014 das Studio Lyrebird in Berlin und haben sich der Entwicklung und Vertonung von Computerspielen verschrieben. Komplettiert wird das Panel von Robin Hasenbach, Gründer von N-Gon Entertainment, einem Startup für VR-Games aus Köln.


Die Seminare:
Nach der Eröffnung laden über 45 Referenten aus dem In- und Ausland zu spannenden Seminaren ein. Beispiele:

Der preisgekrönte Filmkomponist Gary Marlowe geht im Vortrag „A Brief Lesson In Taste: What makes a good film score?“ der Frage auf den Grund, warum Filmmusik häufig ein Fehlgriff ist und zeigt auf, was gute Filmmusik braucht.

Sven Franzen (Tiger Marketing Group GmbH) erläutert im Workshop „The secret of founding a successful company and marketing strategies“ wie man mit der richtigen Marketingstrategie sein Unternehmen langfristig am Markt positioniert.

Till Zier (Social Trademark GmbH) zeigt in „How to utilize Influencer Marketing and Social Selling“ die Potenziale von Influencer Marketing auf.

Der VR/AR-Experte Thomas Bedenk (bedenk.de/sign) spricht in „Interaction Design for Virtual Reality“ über Virtual Reality als neues Medium und gibt einen Überblick über die Möglichkeiten zur Interaktion mit dieser Technologie.

Über seine Arbeit als Senior Concept Artist spricht Luis Guggenberger (Industrial Light & Magic) in „Concept Art for feature films“. Er blickt hinter die Kulissen von Star Wars: The Force Awakens, The Man in the High Castle und Iron Man 3.

Weitere Speaker auf: http://alumni.sae.edu/speakers-2017/

Die Expo:
Mehr als 100 Aussteller und Marken präsentieren auf der Medienmesse ihre innovativen Produkte und Services rund um die Mediensparten Audio, Crossmedia, Games, Film und Web. Mit dabei sind in diesem Jahr beispielsweise AIDA, Arri, Avid, Blue Byte, Cryengine, DJI, Focusrite, Neumann, Rednet, Sennheiser, SPL, Steinberg, Unity 3D, Vision2see, Wacom und Yamaha.

Party und Networking:
Neben den Seminaren und Workshops kommen auch der Spaß und das Networking nicht zu kurz. Highlight ist die Verleihung der SAE Alumni Awards und der SAE Alumni Convention Party am Abend des 19. Oktobers im E-Werk.

Tickets und Preise:
Der Besuch der Messe ist kostenfrei. Ein Seminar-Ticket kostet im Vorverkauf 149 Euro und an der Tageskasse 199 Euro. Studierende sowie SAE-Alumni erhalten vergünstigte Tickets und zahlen zwischen 40 Euro bis 69 Euro. Alle Preise und der Ticketshop sind auf http://alumni.sae.edu/tickets zu finden. Sämtliche Tickets sind an beiden Tagen gültig und beinhalten den Zugang zu den rund 45 Talks und Seminaren sowie die Teilnahme an der Verleihung der SAE Alumni Awards und der SAE Alumni Convention Party am Abend des 19. Oktobers im E-Werk Köln.

Weitere Informationen:
Das komplette Programm gibt es auf https://alumni.sae.edu oder per App auf http://apple.co/2cELb1H (iOS) und http://bit.ly/2ccDb9r (Android).

Veranstaltungsort: Palladium Köln, Schanzenstrasse 40, 51063 Köln

Presseakkreditierungen: http://alumni.sae.edu/press-registration/

Über SAE Institute
Das SAE Institute wurde 1976 gegründet und ist eine weltweit operierende private Bildungseinrichtung für Berufe in der Kreativ- und Medienwirtschaft. Der Lehrplan des SAE Institute richtet sich konsequent nach den Anforderungen der Medienindustrie und ermöglicht bereits nach zwei Jahren einen Abschluss als Bachelor of Arts/ Science. Darauf aufbauend werden zwei verschiedene Master-Studiengänge angeboten. Die Bachelor-Abschlüsse bietet das SAE Institute in Zusammenarbeit mit der Middlesex Universität aus London an. Bei den postgradualen Studiengängen existiert neben der Partnerschaft mit der Middlesex University auch eine Zusammenarbeit mit der in Deutschland staatlich anerkannten Folkwang Universität Essen. Das Netzwerk des SAE Institute umspannt 28 Länder auf 6 Kontinenten mit über 50 Instituten. In Deutschland ist das SAE Institute mit Niederlassungen in Berlin, Bochum, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München und Stuttgart vertreten. Weitere Informationen sind zu finden auf www.sae.edu.