17:50:32

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
29.10.2012 08:07 Uhr in Tourismus und Reise
Unternehmensmeldung

Ungarn: Szolnok und Umgebung - ein Paradies für Gesundheitssuchende

Ungarn: Szolnok und Umgebung - ein Paradies für Gesundheitssuchende Tiszavirag Brücke in Szolnok - Ungarn

Wellness in Ungarns nördlicher Tiefebene, Thermal- und Heilwasser auf Schritt und Tritt

Am Zusammenfluss der Flüsse Theiss und Zagyva findet man seit über 900 Jahren die Stadt Szolnok. Sie ist Komitatssitz des Komitats Jász-Nagykun-Szolnok und besitzt selbst die Rechte eines Komitats.

Am Zusammenfluss der Flüsse Theiss und Zagyva findet man seit über 900 Jahren die Stadt Szolnok. Sie ist Komitatssitz des Komitats Jász-Nagykun-Szolnok und besitzt selbst die Rechte eines Komitats. Die Stadt wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrmals zerstört und immer wieder aufgebaut jedoch die historische Substanz ist bis in die heutigen Tage erhalten geblieben. Zu den Sehenswürdigkeiten Szolnoksz gehört der historische Bahnhof, er zählt zu den ältesten Ungarns. Das Rathaus am Kossuth tér aus dem 19. Jahrhundert ist geprägt mit Stilelementen des Jugendstils. Der historische Stadtkern aus dem 18. Jahrhundert und die spätbarocke Franziskaner Kirche. Die im 18. Jahrhundert erbaute Synagoge, die heute als Galerie für die Szolnoker Künstler dient. Zu den neuesten Bauwerken Szolnoksz gehört die Tiszavirág Brücke, eine Fußgängerbrücke, welche die Innenstadt mit dem Thermalbad und dem Stadtwäldchen verbindet. Die Szolnoker sind besonders stolz auf diese Brücke, welche mit 444 Metern die längste Fußgängerbrücke Mitteleuropas ist.

In der Altstadt befindet sich das ehrwürdige Tisza Szálló Hotel und Heilbad aus dem Jahre 1928. Das im neobarocken Stil erbaute Hotel befindet sich am Ufer der Theiss, umgeben von einem malerisch schönen Park und einer Kastanienallee, welche zu den schönsten Europas gehört. Das als hochwertig eingestufte Heilwasser des Bades besteht aus Alkalihydrogencarbonat und Jod und kommt mit 55,6 Grad an die Erdoberfläche. Besonders empfehlenswert ist die Kur für Rheuma, Arthritis und gynäkologische Erkrankungen. Als Trinkkur hilft es gegen die Übersäuerung des Magens.
Das Wellness und Konferenz Hotel Garden im Stadtwäldchen bietet zur Erholung zahlreiche Wellnessprogramme, die eine physische und mentale Ausgewogenheit bieten. Besonders erwähnenswert sind die diversen Massageprogramme, welche angeboten werden. In der Wellnessabteilung gibt es ein Schwimmbad mit 27 Grad sowie ein Erlebnisbad mit 32 Grad warmem Wasser. Ferner gibt es ein Sprudelbad mit 34 Grad warmem Wasser, diverse Saunen, Solarium und einen Fitnessraum. Die Zimmer des Hotels sind farblich harmonisch aufeinander abgestimmt und die Wände mit Bildern von Kunstmalern geschmückt.

Wenn man schon in Szolnok ist, sollte man unbedingt das Flugzeugmuseum besichtigen. Ausgediente Flugzeuge, die man teils auch betreten kann, fotografieren darf, stehen in reicher Auswahl zur Besichtigung bereit. Da findet man z. B. eine Me-108, einen F-104 Starfighter der Bundeswehr oder aus Schweden eine J-37 Viggen. Das Museum ist bei freiem Eintritt vom 1. April bis 31. Oktober geöffnet.
Etwa 45 Km von Szolnok entfernt befindet sich Cserkeszőlő, dass Heilbad für die Behandlungen von Gelenknkrankheiten, degenerativen Erkrankungen des Rückgrats sowie nach Unfällen zur Rehabilitation. Gute Wirkungen zeigte das Heilwasser bei diversen Frauenkrankheiten und Formen der Unfruchtbarkeit. Das Alkalichlorid- und Bikarbonathaltige Heilwasser gehört zur Gruppe der braunen, jodhaltigen Heilwässer. Es wirkt potenzsteigernd bei Männern und bei Inhalation entfaltet es seine nervenberuhigende Wirkung. Die Heilbehandlungen werden durch die rheumatologische Fachpraxis unterstützt. Das Touring Hotel und der Thermal-Campingplatz sind direkt mit dem Heilbad verbunden. Vom Hotel aus erreicht man das ganze Jahr über das Bad durch einen geschlossenen Korridor, der wie auch das Gebäude behindertengerecht ausgestattet ist. Zur Erholung, zu ausgedehnten Spaziergängen bietet sich das Arboretum von Tiszakürt an, welches knapp 8 km von Cserkeszőlő zu finden ist. Das ca. 60 Hektar große Arboretum bietet mit seinen besonderen Pflanzen und dem modernen Besucherzentrum ein unvergessliches Erlebnis. Es gibt hier zu sehen unter anderem eine 140 jährige Schwarzkiefer, 100 jährige ahornblättrige Platane und den ältesten Baum des Arboretums, eine 350-400 Jahre alte Stieleiche. Natürlich gibt es auf dem Rundweg zahlreiche Ruhebänke und einen Aussichtsturm, von wo aus man einen hervorragenden Blick auf die Baumschule hat.

Von Tiszakürt nur 25 Km entfernt liegt die Gemeinde Martfű. Ganz klar, auch ein Badeort, ein Heil- und Thermalbadeort. Martfű-Thermal-Spa nennt sich diese „Institution“ welche sich auf 13 Hektar ausbreitet. Der Stolz von Martfű-Thermal-Spa ist das Heil- und Schwimmbad, dass einzigartig in der Region ist. Zum Komplex gehört eine Kurie, die als Pension verwendet wird und ein großzügiger Campingplatz mit allen zeitgemäßen Einrichtungen. Die Wirkung des aus 1100 Metern hervorschießenden, 61 Grad, warmen Thermalwassers ist gegen zahlreiche Krankheiten geeignet. Linderung verschafft es unter anderem bei Arthritis, Psoriasis und Ekzemen, bei Frauenleiden und Erkrankungen des vegetativen Nervensystems. Das Thermalhotel steht direkt am Ufer der Theiß in ruhiger Umgebung. Das Hotel hat 44 geräumige Zimmer, wovon 4 Zimmer behindertengerecht ausgestattet wurden. Direkt innerhalb des Hotels ist das Heil- und Schwimmbad zu erreichen, was ja gerade bei schlechtem Wetter von Vorteil ist. Der zum Martfű-Thermal-Spa gehörende 2,5 Hektar große Campingplatz ist das ganze Jahr über geöffnet und bietet Platz für 400 Gäste.

Nur ca. 50 Km östlich von Szolnok gibt es noch ein Heilbad mit Hotelanschluss. Das Kumania Heil- und Strandbad in Kisújszállás zeichnet sich durch ein hervorragendes Heil- und Wellnessprogramm aus. Das 3* Hotel ist neu erbaut und die Zimmer komfortabel eingerichtet. Auch an Behinderte hat man gedacht und einige Zimmer behindertengerecht ausgestattet. Vom Hotel aus hat man direkten Zugang zum Badekomplex und im Erdgeschoß befindet sich eine fachärztliche Praxis.

Fazit: Die Heil- und Wellnessbäder in der nördlichen Tiefebene Ungarns sind hervorragen ausgestattet, teils in den letzten Jahren neu erbaut oder renoviert. Das Angebot an Heil- und Wellnessprogrammen lässt keine Wünsche offen. In den meisten Bädern gibt es Badeärzte, unter deren Leitung fachgerechte Behandlungen vorgenommen werden. Die meisten Bäder sind nicht überfüllt und bieten dadurch entsprechende Ruhe zur Heilung. Da man in einigen Bädern sich – eben an nicht so stark frequentierten – westliche Gäste wünscht ist es erstaunlich das man dafür nichts unternimmt. Einige Bäder haben z. B. nicht einmal eine deutsche Homepage. Manche begnügen sich mit einer Englischen und einige haben sogar nur eine ungarische. Nun, das wäre eigentlich das einzige was man an den Heil- und Wellnessbädern der Region östliche Tiefebene in Ungarn bemängel könnte.

Text/Foto: in neuem Fenster öffnenwww.aktiveurlaubszeit.de Okolicsanyi Zoltan


Keywords
Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach Aktiveurlaubszeit - Aktiv Urlaub in Österreich und Ungarn: