13:24:11

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
08.01.2018 10:49 Uhr in Wohnen, Bauen, Garten
Unternehmensmeldung

Unterfangungen mit dem ERKA-Segmentpfahl-System (ERKA Pfahl Erklärvideo)

Unterfangungen mit dem ERKA-Segmentpfahl-System (ERKA Pfahl Erklärvideo) Wie funktioniert eigentlich eine Unterfangung mit dem ERKA-Pfahl-System? Ein kurzes Erklärvideo zeigt es anschaulich…

Unterfangungen mit dem ERKA-Segmentpfahl-System (ERKA Pfahl Erklärvideo)

Wie funktioniert eigentlich eine Unterfangung mit dem ERKA-Pfahl-System? Ein kurzes Erklärvideo zeigt es Ihnen anschaulich…

Soll in einer Baulücke ein neues Gebäude errichtet werden (eventuell sogar mit Tiefgarage), liegt die Gründung der benachbarten Gebäude jedoch höher als die des geplanten Neubaus, dann müssen die an die Baulücke angrenzenden Wände unterfangen werden. Dazu stellen wir diese auf Pfähle und geben ihnen so neue Fundamente - schnell, flexibel und auf kleinstem Raum. Das ist gerade bei anscheinend unlösbaren Problemen die Stärke von ERKA Pfahl.

An der Unterseite eines Fundaments kommen je nach Gebäude Lasten von bis zu mehreren hundert Tonnen an. Diese gewaltigen Kräfte müssen weiter in die Tiefe geleitet werden. Das Verfahren von ERKA Pfahl gewährt auch unter widrigen Umständen eine nahezu setzungsfreie Unterfangung Ihrer Gebäude oder Gebäudeteile.

Zunächst wird ein kurzer Unterfangungsabschnitt freigelegt (nach DIN 4123) und ein spezieller Lastverteilungsbalken unmittelbar unter dem Fundament angesetzt, dann werden die Pfahlsegmente eingepresst. Der Abschnitt wird bewehrt und ausbetoniert. Die verschiedenen Abschnitte bilden nach und nach einen geschlossenen und statisch sicheren Stahlbeton-Unterfangungskörper.
in neuem Fenster öffnenhttp://erkapfahl.de/verfahren/unterfangungen-profi/?=PR

Nach diesem Prinzip haben schon die alten Griechen ihre Tempelsäulen errichtet – nur in umgekehrter Richtung.

Die ERKA Pfahl GmbH aus Baesweiler ist ein Spezialtiefbau-Unternehmen und bietet unter anderem
• Nachgründungen/Gründungssanierungen
• verformungsarme Unterfangungen
• Lösungen beim Heben oder Senken von Bauwerken
• Horizontieren von großen und kleinen Bauwerken

Das ERKA-Segmentpfahlsystem ist ein sehr flexibles Pfahlsystem zur nachträglichen Herstellung von Gründungspfählen. Seit September 2007 ist ERKA Pfahl nach ISO 9001:2008 durch die DEKRA zertifiziert.

Der ERKA-Pfahl ist ein bewährtes System für Nachgründungen (z.B. nach Nutzungsänderung oder Gebäudeaufstockung) und eignet sich auch zur Sanierung nicht tragfähiger Gründungen. Das Presspfahl-System kann auch zur Unterfangung benachbarter Gebäude als Baugrubensicherung eingesetzt werden. Das hydraulische Einpressverfahren ist gerade bei schwer zugänglichen Verhältnissen oft die einzige Möglichkeit, Pfähle erschütterungsarm in den Baugrund einzubringen. Auch Schiefstellungen an Bauwerken können mit dem System korrigiert werden. Aufgrund der nahezu setzungsfreien Tiefgründung wird dem Bauherrn ein hohes Maß an Schadensfreiheit garantiert.