01:46:14

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
19.09.2012 16:05 Uhr in Vermischtes
Unternehmensmeldung

V:LED Videowand für Weltmeisterschaft der Vierspänner 2012 im Einsatz

V:LED Videowand für Weltmeisterschaft der Vierspänner 2012 im Einsatz Weltmeisterschaft der Vierspänner in Riesenbeck (Foto: LMP, frei zur Veröffentlichung bei Namensnennung)

In Riesenbeck fühlt sich die Weltelite der Fahrer zu Hause. Bereits zum wiederholten Mal richtet der Zucht-, Reit- und Fahrverein Riesenbeck 2012 nun eine Weltmeisterschaft der Vierspänner aus. Begonnen hatte alles mit der Zweispänner-WM 1987. Seitdem hat sich Riesenbeck zu einem Reit- und Fahrsport-Mekka entwickelt.

Die Vierspänner-WM fand vom 15. bis 19. August im Riesenbeck statt. 20 teilnehmende Nationen bedeuteten neuen Teilnehmerrekord mit Spitzenteams aus aller Welt. Das Nennungsergebnis spricht auch für die optimalen Voraussetzungen auf der Reitsportanlage Surenburg. „Riesenbeck hat international einen erstklassigen Ruf, die Bedingungen für die Fahrer, die Pferde und auch die Besucher sind einfach optimal“, erklärt Reinhard Wendt, offizieller Beauftragter der Deutschen Reiterlichen Vereinigung bei der WM in Riesenbeck.

Technisch unterstützte die L&S GmbH & Co. KG Veranstaltungs- und Messetechnik aus Riesenbeck die Veranstaltung als Generaldienstleister mit hochkarätiger Veranstaltungstechnik. So konnte der Besucher von nahezu jedem Punkt des Fahrstadions die spannenden Wettkämpfe über eine hochauflösende V:LED VSF10 LED-Videowand bestaunen. L&S lieferte dafür eine aus 72 Modulen bestehende und über 33 Quadratmeter große LED-Wand aus dem Hause LMP. „Wir setzen das VSF10 System jetzt seit Mai ein. Die Wand liefert ein gutes Bild und ist schnell und einfach im Handling und in der Montage“, so Stefan Werthmöller, Projektleiter L&S für die WM.

Die LED-Wand stand sowohl für die Wiedergabe von Live-Kamerabildern als auch für die Anzeige der Zeitmessungen und Werbeeinspieler zur Verfügung. Dafür setzte L&S einen ArKaos A30 MediaServer ein, der alle drei Quellen verwaltete und über ein 350 Meter langes Glasfaserkabel der Wand zuspielte. Dazu Frederik Völkert, Technischer Leiter von L&S für die WM: „Selbst bei direkter Sonneneinstrahlung auf die Wand sind die Bilder noch klar und deutlich zu erkennen“.

Montiert war die LED-Wand an einem 6 x 6 Meter messenden MILOS Groundsupport, das auf einem Layhergerüst am Boden montiert war. Damit hatte das Bauwerk eine Gesamthöhe von zwölf Metern. Der Groundsupport bestand aus vier MT2 Towern und der Hochlasttraverse des 520er Systems, beides ebenfalls von MILOS. Der Screen war mit Chainmaster Kettenzügen verfahrbar und ließ sich einfach auf- und abbauen.




Kontakt
Ansprechpartner: Marc Petzold
Anschrift: LMP Lichttechnik
Gildestraße 55
49477 Ibbenbüren
Telefon: 05451/5900-800
Internet: http://www.lmp.de
Kontakt:
Nachricht senden