21:58:39

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
19.01.2016 13:59 Uhr in Bildung und Weiterbildung
Vereinsmeldung

Vorbereitungskurs für die Berufsfachschule für Musik München

Vorbereitungskurs für die Berufsfachschule für Musik München Volker Giesek leitet den Vorkurs für Interessenten der Berufsfachschule für Musik München.

Am 16. Februar 2016 beginnt der Vorkurs des Neue Jazzschool München e.V. für Interessenten seiner Berufsausbildung.

Bewerber für die staatlich anerkannte Berufsfachschule für Musik Fachrichtung Rock/Pop/Jazz in München müssen nicht nur talentierte Sänger sein oder ein Instrument gut spielen: In einer theoretischen Prüfung stellen sie ihre Kenntnisse in Harmonie- und Musiklehre, Gehörbildung und Rhythmik unter Beweis. Ein kompakter Vorkurs des Berufsfachschul-Trägers Neue Jazzschool München e.V. bereitet ab 16. Februar 2016 auf den Theorie-Eignungstest vor.

„Uns ist ganz wichtig, dass sich unsere Bewerber keine falschen Illusionen darüber machen, was eine professionelle musikalische Ausbildung von ihnen fordert. Deshalb versuchen wir im theoretischen Teil unserer Aufnahmeprüfung herauszufinden, ob sich jemand umfassend vorbereitet hat und die Anforderungen der breit angelegten Berufsfachschul-Ausbildung wirklich ernst nimmt.“, erklärt Schulleiter Franz-David Baumann. Begeisterung für die Musik sei bei vielen Bewerbern sofort spürbar und für ihn eines der wichtigsten Aufnahmekriterien. Den meisten fehle aber das nötige Grundlagenwissen in Harmonielehre, Gehörbildung, Rhythmik und Musiklehre.

Auf die Prüfungsanforderungen in diesen Theoriefächern bereitet ein fünfmonatiger Vorkurs an der Jazzschool vor. Dort vermittelt Berufsfachschul-Dozent Volker Giesek von 16. Februar bis 5. Juli 2016 jeden Dienstagabend eine Stunde lang den musiktheoretischen Stoff in kompakter Form. Er arbeitet mit den Teilnehmern Prüfungsaufgaben durch und gibt praktische Tipps zum Eignungstest. Der Kurs soll Bewerbern außerdem dabei helfen einzuschätzen, ob ihnen eine intensivere Auseinandersetzung mit Theorieinhalten während der Berufsfachschul-Ausbildung zusagt. Anmeldeschluss für den diesjährigen Vorkurs ist am 8. Februar 2016.

Die Berufsfachschule für Musik des Neue Jazzschool München e.V. bereitet in zwei Jahren auf den Abschluss „Staatlich geprüfte/-r Ensembleleiter/-in in der Fachrichtung Rock/Pop/Jazz“ vor. Ihre Absolventen arbeiten als Dozenten an privaten Musikschulen, leiten Chöre oder Instrumentalensembles in der Laienmusik, halten Bandworkshops für Kinder- und Jugendliche ab und sind parallel dazu mit ihren eigenen Bands live und im Studio aktiv. Andere erweitern ihre Möglichkeiten durch das Studium an einer Musikhochschule, den Besuch der Fachakademie für Fachlehrerausbildung in Ansbach oder des dritten, pädagogischen Aufbaujahrs an der Münchner Berufsfachschule für Musik.

Am 8. und 9. Juli haben Bewerber für das Schuljahr 2016/17 die Möglichkeit, ihr Können und Wissen in einer Aufnahmeprüfung unter Beweis zu stellen. Mehr Informationen gibt es auf www.jazzschool.de.


Pianist Joe Haider gründete 1974 die erste Ausbildungsstätte für Jazz und Popularmusik in Deutschland: die „Jazz School München“. Seine Ausbildung lehnte sich eng an das Konzept des renommierten „Berklee College of Music" in Boston und der „Swiss Jazz School” in Bern an.

In den folgenden Jahren erwarb sich die Schule als Ausbildungsstätte für Jazz einen weit über die Grenzen Münchens und Bayerns hinausgehenden Ruf. Aus dem ganzen Bundesgebiet und auch aus dem nahen Ausland bewarben sich Musiker um einen Ausbildungsplatz. Es folgte eine enge Zusammenarbeit mit dem in den Siebziger Jahren international bekannten Münchener Jazzclub „Domicile”. Zusätzliche Workshops entstanden und die Studenten wurden mit internationalen Jazzgrößen zusammengebracht.

Nach dem Ausscheiden von Joe Haider übernahm der Pianist, Sänger und langjährige Jazzschool-Dozent Max Neissendorfer 1985 die Leitung. Er gründete den gemeinnützigen Verein „Neue Jazzschool München e.V.”, der die Trägerschaft des Instituts übernahm. Bald darauf begann die Zusammenarbeit mit der privaten Musikschule Ohrwurm. Neben allgemeinem Gesangs- und Instrumentalunterricht setzte die Jazzschool mit der Intensivausbildung für Jazz und Popularmusik Haiders Ausbildung für Berufsmusiker fort.

Im Herbst 2007 gründete Max Neissendorfer gemeinsam mit dem Komponisten, Trompeter und Jazzschool-Dozenten Franz-David Baumann die erste Berufsfachschule für Musik Fachrichtung Rock/Pop/Jazz in Oberbayern. Die beiden erweiterten damit das Ausbildungsangebot um einen staatlichen Zweig. Im Zuge der Berufsfachschulgründung bezog der Neue Jazzschool München e.V. ein neues, eigenes Schulgebäude im Stadtteil Pasing. Seit November 2011 ist seine Berufsfachschule staatlich anerkannt. Auch nach über 40 Jahren gestaltet die Jazzschool neben ihrem Ausbildungs- und Unterrichtsprogramm mit Jam Sessions, Wettbewerben und Konzerten das musikalische Leben in München und ganz Bayern mit.


Kontakt
Ansprechpartner: Katrin Neoral (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Anschrift: Neue Jazzschool München e.V.
Manzingerweg 7
81241 München
Telefon: 089/ 72 63 52 96 0
Fax: 089/ 72 63 52 96 96
Internet: http://www.jazzschool.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords