20:28:25

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
25.01.2018 12:20 Uhr in Kultur und Gesellschaft
Unternehmensmeldung

Zauberschloss - Zwischen Wunsch und Wirklichkeit vom 3.-11. Februar im FEZ-Berlin

Zauberschloss - Zwischen Wunsch und Wirklichkeit vom 3.-11. Februar im FEZ-Berlin Foto: Michael Lindner

Berlins beste Winterferien!

Die Schreibfeder ist gespitzt, der Zauberstab geprüft, das Gewand liegt bereit! Vom 3. bis 11. Februar öffnet die berühmte Zauberschule ihre Pforten im FEZ-Berlin. Berliner und Brandenburger Ferienkinder ab 6 Jahren und deren Familien erleben neun Tage voller Magie und Abenteuer. Sie erlernen Unglaubliches, schmieden mit Freunden verrückte Pläne, erforschen die Winkel der Winkelgasse, belohnen sich im Honigtopf oder fliegen auf einem Besen über das Quidditch-Feld. Ihnen begegnen Zauberer, Hexen, Feen, Magier, Drachen und andere magische Wesen.

Unter dem Sprechenden Hut werden Ferienkinder selbst zum Zauberschüler und gehören von jetzt an zu einem der vier Häuser: Gryffindor, Hufflepuff, Slytherin oder Ravenclaw. Sie besuchen den Unterricht, sammeln Zaubersteine, erkunden die verbotene Abteilung der Bibliothek oder treffen sich mit Freunden in Gemeinschaftsräumen.
Alle vier Häuser kämpfen täglich um den „Hauspokal“: Für den Besuch jeden Unterrichts erhalten die Schüler einen Zauberstein. Das Haus, das am Ende des Tages die meisten Steine gesammelt hat, gewinnt.

Auf dem Stundenplan stehen 50 Fächer zur Auswahl. Unter anderem ein Verteidigungskurs gegen dunkle Künste, Kurse in Zauberstabtheorie, Drachenkunde und Zauberspruchkunde sowie Einführungen in magische Duelle oder die Magie der Worte. Gemeinsam mit anderen lernen sie alle wichtigen Grundlagen der Zauberei wie Alraunen umzutopfen oder Zaubertränke zu brauen.

Verschiedene Ereignisse überschatten allerdings in diesem Jahr das Leben der Zauberschule. Eine Schulratskommission kommt überraschend ins Schloss und nimmt jeden Winkel der Schule, jeden Schüler und sogar die Lehrerschaft genauestens unter die Lupe. Was hat sie vor? Jetzt gilt es zusammen zu halten!
Trotz des Wetteiferns und der Gefahren haben die Zauberschüler zusammen ganz viel Spaß: Gemeinsam fegen sie auf Besen über das Quidditchfeld, tanzen zu schottischer und irischer Musik oder feiern eine große Zauberparty.

Termin:
3. - 11. Februar
Mo-Fr 10-18 Uhr
Sa/So 12-18 Uhr

Kosten:
Tagesticket: € 5,50 p.P.*, Familien ab 3 Pers.: € 4,50 p.P.*
Hortticket: € 4,50 p.P. (Begleiter frei)
Ferienticket: € 22,- p.P.*
*inkl. Kindermuseum, Kino (nach Angebot), zzgl. Materialkosten

Das volle Programm:
in neuem Fenster öffnenwww.fez-berlin.de
Infos: in neuem Fenster öffnenwww.fez-berlin.de
Facebook.com/fezberlin
Online-Tickets: in neuem Fenster öffnenhttps://tickets.fez-berlin.de/


Kontakt
Ansprechpartner: Marion Gusella (Öffentlichkeitsarbeit)
Anschrift: FEZ-Berlin
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
Telefon: 030-53 071-593
Fax: 030-53 071-218
Internet: http://www.fez-berlin.de
Kontakt:
Nachricht senden
Keywords
Weitere Pressemitteilungen aus dem Pressefach FEZ-Berlin:
07.02. 14:02 | Pixelwelten
22.01. 10:26 | 18. Kindertheaterfest