01:28:23

Pressemeldung / Pressemitteilung für newsmax Journal markieren
10.08.2012 16:16 Uhr in Tourismus und Reise
Unternehmensmeldung

Zweimal Vorfreude auf Kunsthighlights

Der September wird großartig und bunt im Zeitreiseland

Die DOCUMENTA 13 in Kassel erlebt noch einmal einen Ansturm, in dessen Getümmel man sich nicht zu stürzen braucht! Die ZeitOrte Kunstmuseum Wolfsburg und jakob kemenate Braunschweig bringen auch bedeutende und große Kunst in das Zeitreiseland, die Erlebnisregion 2020. ...

Die DOCUMENTA 13 in Kassel erlebt noch einmal einen Ansturm, in dessen Getümmel man sich nicht zu stürzen braucht! Die ZeitOrte Kunstmuseum Wolfsburg und jakob kemenate Braunschweig bringen auch bedeutende und große Kunst in das Zeitreiseland, die Erlebnisregion 2020.

Das Kunstmuseum Wolfsburg (http://www.zeitorte.de/index.php?id=1365) präsentiert vom 08.09.2012 - 20.01.2013:
Frank Stella
Die Retrospektive
Werke 1958 - 2012

Die jakob-kemenate Braunschweig zeigt vom 16.09.2012 - 04.11.2012:
Otmar Alt (http://www.zeitorte.de/index.php?id=1370)
Farbwelten

Frank Stella (http://www.zeitorte.de/index.php?id=1365)
Er ist einer der letzten lebenden Heroen der amerikanischen Malerei der 50er und 60er Jahre, der Zeit also, in der die amerikanische Kunst mit zu ihrer eigentlichen Identität und zu ihrem historischen Höhepunkt fand. Mit einem Paukenschlag eroberte der kaum zwanzigjährige Künstler Ende der 1950er Jahre die New Yorker Szene: Seine großen Black Paintings verschärften nicht nur die Auseinandersetzung mit dem Minimalismus in der Malerei, sondern bereiteten auch den "Ausstieg aus dem Bilde in den Raum" vor. Doch zur großen Überraschung der Kunstkritik folgte der leidenschaftliche Rennwagenfahrer nicht dem Tross der Avantgarde, der scheinbar unausweichlich Richtung Minimal Art steuerte. Stella schlug einen völlig eigenen Weg ein, der ihn zu immer opulenteren, immer barockeren Reliefs führte. Mit dieser eigenwilligen Wendung "vom Minimalismus zum Maximalismus" wurde Frank Stella zu einem der prägenden Künstler des 20. Jahrhunderts, dem das Kunstmuseum Wolfsburg nun vom 8.09.2012 bis 20.1. 2013 mit etwa 70 mitunter großformatigen Werken eine umfassende Retrospektive widmet.

Otmar Alt
Die jakob-kemenate zeigt an drei Ausstellungsorten sowie zahlreichen dezentralen Stellen rund 120 Ausstellungsobjekte, darunter einige Objekte, die noch nie in der Öffentlichkeit zu sehen waren. Darüber hinaus gibt es ein spannendes Rahmenprogramm mit Konzerten, Lesungen, Weinverkostung, Kulinarischen Highlights sowie eine Kunstauktion. Alt ist ein Meister des "Isn't it?". Wer sich mit seinem Werk beschäftigt wird entdecken, dass in den auf den ersten Blick fröhlich wirkenden Bildern sehr viel Zerrissenheit und Ernst steckt.
Zu seinem Werk gehören zahlreiche Auftragsarbeiten (z.B. Wandbilder, Wandreliefs, Plastiken, Porzellan, Möbel). Seine oft farbenfrohen Bilder wirken vordergründig meist heiter verspielt. Diesen vordergründigen Eindruck gilt es aber zu überwinden. Alts Gemälde erzählen oft komplexe, tiefgründige Geschichten.

Mehr Geheimtipps in Sachen Kunst und Kultur
Ideen für Wochenendreisen mit Kunst, Kultur und mehr in sechs Epochen von der Urzeit bis zur Zukunft mit Geheimtipps hat das Team der ZeitOrte. Interessante Angebote für den Besuch der Ausstellungen kann man gleich hier finden: http://www.zeitorte.de/reiseangebote.html

Bildrechte: Kunstmuseum Wolfsburg, jakob-kemenate Braunschweig

Das Team des TourismusRegion BraunschweigerLAND e.V. sind die Macher der ZeitOrte. Sie können sich über mehr als 90 Besucherattraktionen in Heide, Braunschweiger LAND und Harz informieren, Reiseangebote buchen und sich Reisen sowie Tagesausflüge zusammenstellen lassen - als kostenfreier Service!

Kontakt
Ansprechpartner: Bernd Schnaudt
Anschrift: TourismusRegion BraunschweigerLAND e.V.
Willy-Brandt-Platz 3
38440 Wolfsburg
Telefon: 05361-8999332
Internet: http://www.zeitorte.de
Kontakt:
Nachricht senden
Informationen zu dieser Pressemitteilung